Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
unbekanntes Elektro-Gerät aus DDR-Zeiten

    

BID = 648543

dimm

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: berlin
 

  


hallo,

hab vor kurzem zwei von diesen geräten gefunden.

VEB Berlin-Elektrik "SS 100"

kann mir jemand sagen, was das genau ist?

(siehe auch typenschild)

sieht irgendwie aus wie eine DDR-heißklebe"pistole" ...

(in den trichter kann man etwas einfüllen und dann erhitzen.
drückt man am hebel: hebt sich der dorn an der unterseite des trichters
und die flüssigkeit (?) kann austreten ...
... vermute ich mal)

hier die bilder:
















BID = 648579

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo dimm,
interessantes Teil. Ich denke, die liegst richtig
mit deinen Annahmen. Sonderlich heiß wird das
Ding vermutlich nicht, mit 100 Watt und dem Umfang.
Vielleicht für Wachs?
Georg
PS
Schokolade ginge auch....
Man sollte den Schutzleiter überprüfen
und dann das Ding mal mit Wachs anheizen und
dann die Temperatur messen.

_________________
Dimmen ist für die Dummen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am 17 Nov 2009 18:52 ]

 

  






BID = 648580

Ltof

Inventar



Beiträge: 7914
Wohnort: Hommingberg

Vielleicht für Knochenleim?
http://de.wikipedia.org/wiki/Knochenleim

max 75°C könnte hinkommen...

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 648582

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 11812
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Also ich bin zwar gelernter DDR-Bürger,ab sowas hab ich auch noch nicht gesehen...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 648596

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Knochenleim ist auch nicht schlecht!
Für SS100 fiele mir ein:

Schokoladenspender 100 W

@ dimm: Was für ein Material ist innen?
Um den Ventilkegel herum ist was weißes,
ist das hart (Keramik?) oder weich?
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 648601

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30334
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Wachs passt.
Google findet bei der Suche nach "VEB Berlin Elektrik" einen "Siegelwachsschmelzer SS100" der bei ebay verkauft wurde.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 648720

ALF2000

Schriftsteller



Beiträge: 824
Wohnort: Rathenow / Brandenburg
ICQ Status  

son ding kenn ich das teil wurde zB bei uns damals noch fuer briefsiegel verwendet. ist aber schon nen paar jahre her :> rotwachs eingefuellt und damit dann unseren klecks gemacht + stempel schnell hinterher solangd as ging.

konnte man auch gut missbrauchen ...damals hab ich meinen meiner ex egschenkt weil die gern wachsfiguren gebastelt hat auf wasser ( im teller) ...

mittlerweile wenn mir son teil zulaufen wuerde wuerd ichs wieer wegpacken fuer den gelegentlichen gebrauch weil ich hab das dumme problem das bei mir mancheiner in briefe guggt die einen nichts angehen :>



_________________
...TGL geltend bei mir ...

Ich uebernehme keinerlei haftung fuer meine buschstabenzauberei . wenn wem irgendetwas stoeren möchte kann er sich ber PN bei mir melden ^.^
[img]http://www.cosgan.de/images/more/schilder/039.gif[\img]
das alf

BID = 648759

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Kuckt euch mal diesen Lötkolben an:

http://www.weiblen.de/spezialwerkze.....lben/

Der könnte aus der selben Quelle stammen.

Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 648778

dimm

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: berlin

danke erstmal an alle

Siegelwachsschmelzer erscheint mir plausibel.


Zitat :

@ dimm: Was für ein Material ist innen?
Um den Ventilkegel herum ist was weißes,
ist das hart (Keramik?) oder weich?
Gruß
Georg


innen ist metall (aluminium oder so .. )

BID = 662466

Hemapri

Schriftsteller



Beiträge: 777
Wohnort: Südthüringen

[quote]
Siegelwachsschmelzer erscheint mir plausibel.[quote]

Und stimmt sogar. Bei dem Teil fehlt aber der Ständer. Wenn man auf den Hebel drückt, kommt unten ein Wachsklecks raus. Siegelwachs gab es als rote Stangen. Da hat man was abgebrochen und in den Topf gegeben.

MfG

BID = 662513

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7198
Wohnort: Wien

Was es nicht alles gibt... Siegelwachs kenne ich natürlich (wenn auch eher vom Hörensagen), irgendwo hab ich auch noch 3 Petschaft-Rohlinge, aber vone inem elektrischen Siegelwachsschmelzer hab ich noch nie was gehört.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 662545

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo trumbaschl,
man muß Siegellack und Siegelwachs unterscheiden.
Was man im 19ten Jahrhundert zum Versiegeln von Briefen
verwendete (mit so einem Petschaft wie Deinen),
war Siegellack, eine Mixtura auf Basis Schellack
und Pigmenten.
Ein Ende der Siegellackstange hat man in einer
Kerzenflamme erhitzt und dann auf dem Papier
aufgetupft, dann hurtig den Petschaft eingedrückt.
Den Vorgang hat W.Busch in der frommen Helene
festgehalten.
Die Wachssiegel waren mehr fürs Repräsentative,
für Urkunden etc. Damit konnte man tiefer profilierte
und aufwendigere Reliefs erzeugen.
Gruß
Georg


_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 677603

anna log

Stammposter



Beiträge: 337
Wohnort: Berlin


Zitat :
(in den trichter kann man etwas einfüllen und dann erhitzen.
drückt man am hebel: hebt sich der dorn an der unterseite des trichters
und die flüssigkeit (?) kann austreten ...
... vermute ich mal)


Könnte vielleicht für Wintersport sein ?
Ski - Rodel oder irgend so was .
Skiwachs also .
Hatte sowas ähnliches schonmal in den Händen als Schweizer Fabrikat .
Und da war es dafür gedacht SKIer einzuwachsen .
Hatte allerdings eine etwas breitere Auslassöffnung unten

Wenn es so wäre müssten ja noch Wachsreste die nicht ausschliesslich rot sind drin sein

Gruss Martin


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138368926   Heute : 2866    Gestern : 24514    Online : 190        11.12.2017    8:32
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.431604146957