Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
unbekannter uralter Plattenspieler
Suche nach: plattenspieler (598)

    

BID = 502359

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)
 

  


Hallo Leute,

hier mal ein schönes Gerät aus meinem Bestand. Ich konnte es vor vielen Jahren mal ziemlich günstig ergattern.
Leider noch unrestauriert, aber an sich recht gut erhalten.



Es handelt sich um einen elektrischen Schubladen-Plattenspieler NUR für 78er Schellacks, zum Anschluß an externen Verstärker (Radiogerät). Tondose für normale Grammophon-Nadeln!



Gerät überwiegend aus Holz, etwas Metall, massiger Tonarm aus Bakelit.
Baujahr müßte also so um die 1940er liegen (als absoluten Stilbruch hat ein Vorbesitzer nen KOPP-Klappstecker dranmontiert... ).



Ich weiß nur nicht, um welche Marke es sich handelt, geschweige denn das Modell. Leider kein Typenschild dran und eine sonstige Herstellerkennzeichnung konnte ich bisher auch nicht erkennen.
Keine Bodenplatte (aber das war damals oft serienmäßig so).









Ausstattung sehr gut: Beleuchtung, Drehzahlfeineinstellung, wahrscheinlich automatische Schaltung des Antriebs, Lautstärkesteller, integrierte Nadeldosen für frische und verbrauchte Nadeln, poliertes Furniergehäuse.






Vielleicht weiß Jemand hierzu Näheres? Hinweise werden sehr gerne entgegengenommen!
Evtl. kann jemand den Herstellzeitpunkt des Kondensators bestimmen:
]





Gruß,
sam2



[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 22 Feb 2008 17:07 ]










BID = 502437

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Evtl. kann jemand den Herstellzeitpunkt des Kondensators bestimmen
Die hermetische Bauweise sieht mir doch sehr danach aus, als sei dieser Kondensator erst später aus kommerziellem oder militärischem Gerät zugewandert.
Vielleich hatte das Original schon das Verreckelchen gemacht.

 

  






BID = 502441

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ich hatte mal einen Philips mit ganz ähnlicher Gehäusebauform. Innen der eigentliche Plattenspieler war aber deutlich moderner (4 Geschwindigkeiten, Normal- und Mikrosaphir,...).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 502450

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Diese Gehäuseform gab es bis in die 60er. Oben drauf kam das Radio das als Verstärker diente. Sowas gab es auch als Schränkchen, unten war dann ein Ständer oder Fächer für Platten eingebaut.
Zum abspielen würde ich aber ein modernes Gerät bevorzugen. Bei Schellackplatten mit einem großen Höhenschlag haben die alten Geräte aufgrund des hohen Auflagegewichts aber einen Vorteil, der Tonabnehmer hebt nicht so schnell ab.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 502477

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Bei Schellackplatten mit einem großen Höhenschlag haben die alten Geräte aufgrund des hohen Auflagegewichts aber einen Vorteil, der Tonabnehmer hebt nicht so schnell ab.
Wie bitte ?
Nach meiner Erinnerung waren die so genannten Schellackplatten hart, brüchig und vollkommen plan.
Erst die billigen Vinylscheiben haben sich verbogen wie ein Pfannkuchen.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 502542

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13123
Wohnort: 37081 Göttingen

Schönes Gerät und offenbar noch gut erhalten.
Ich hatte mal ein ähnliches Gerät, damals ein Geschenk von meinem Onkel; das dürfte etwa 1957-58 gewesen sein. Der war allerdings schon etwas moderner, flacher von der Bauweise und der Tonarm war auch schon etwas schlanker. Leider auf dem Sperrmüll gelandet (mein Vater hatte dafür leider keinen Draht). Ich denke deshalb, daß dein Plattenspieler anfang der 40er Jahre entstanden sein dürfte. Solche Kondensatoren habe ich glaube ich auch noch rumliegen, wie auch einen ähnlichen Motor und einen ähnlichen Tonabnehmer.
Gruß
Peter

BID = 502559

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Hallo,


Am besten meldest du dich einmal im www.radiomuseum.org an, und stellst die Frage mal in deren Forum.

BID = 502628

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo sam2,
für Plattenspieler könnte diese Adresse sehr gut sein:
http://www.razyboard.com/system/?id=rundfunkmuseum
Das ist ein Forum von EntERBten. :=)
Der Kondensator zeigt übrigens kein Siemens-typischs
"Datum". Es könnte ein Kondensator aus Bosch.Fertigung sein.
MPs sind eine Erfindung von Bosch und kamen in den
ersten 50er Jahren auf den Markt. Ab wann auch Siemens
MPs produzierte, weiß ich nicht.
Der Kondensator kann nat. auch später mal per Reparatur
in den Plattenspieler gekommen sein.
Gruß
Georg

BID = 502812

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Das ist eindeutig ein BRAUN Superlux LL38 und entweder U oder W als letzten Buchstaben. Bauzeit ca. 1939/40.

Siehe hierzu:
http://www.radiomuseum.org/r/braun_superlux_ll38wll_38.html

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 502886

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Zumindest dem Foto nach hast Du nen Volltreffer gelandet.
Hab herzlichen Dank!
(leider gibts hier noch keinen Schmatz-Smilie )

Vermutlich handelt es sich dann um ein Gerät, das aufgrund der damaligen Zeitumstände nurmehr in geringer Stückzahl gefertigt wurde.

War wohl demnach ein Glücksgriff von Meinereiner (freu!).
Und noch dazu von Max BRAUN!

Ich bin ja nicht weit weg vom Rundfunkmuseum in Fürth. Werde gelegentlich mal dort anfragen. Vielleicht nehmen sie ihn als Leihgabe in Pflege?

BID = 502900

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Hier sind ein paar Fotos von dem gleichen Modell.
Das Typenschild sitzt unter dem Plattenteller.

http://www.radiodesign.de/museum/plattensp.htm



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138518070   Heute : 166    Gestern : 22029    Online : 86        18.12.2017    0:21
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.219237804413