Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Tonband Privileg 200 Stoffriemen defekt
Suche nach: tonband (97)

    

BID = 843985

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen
 

  


Hallo,

ich würde gerne ein altes Tonbandgerät meiner Eltern reparieren.
Es handelt sich um ein Privileg 200 Transistor Portable.
Gekauft wurde es Mitte - Ende der 60´er.
Betrieben wird es mit einem externes Netzteil oder Monozellen.

Das Problem ist der Antrieb des rechten Wickeltellers.
Das geschieht über ein Gewebeband, welches je nach Funktion mehr oder weniger mittels einer Rolle gespannt wird.
Also vorspulen straff gespannt, Wiedergabe etwas weniger, Rückspulen nicht gespannt.
Dieses Gewebeband war defekt und wurde durch einen Stoffstreifen ersetzt und genäht.
Das funktioniert nur leider kaum.
Hat da jemand eine Idee ?

Kann man den eigentlichen Hersteller identifizieren ?
Auf dem Lautsprecher steht : "Made in Japan". Sonst habe ich keine Hinweise ausmachen können.

Es handelt sich um das gleiche Gerät wie hier : Privileg 200

Gruß
Andreas






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dark Dragon am 20 Aug 2012 17:55 ]










BID = 843988

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13115
Wohnort: 37081 Göttingen

Versuch es doch mal mit einem O-Ring entsprechender Länge und Dicke.

Gruß
Peter

 

  






BID = 843989

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen

Ein O-Ring hat zu viel Haftung / Gripp, auch wenn er locker gespannt ist.
Bei Wiedergabe zieht die Spule noch zu stramm -> Gleichlaufschwankungen. Rückspulen geht nicht.
Das Gewebeband hat ja auch die Funktion der Rutschkupplung.
Ist der O-Ring lockerer, geht vorspulen nicht.

BID = 844022

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen

Den Hersteller habe ich inzwischen herausbekommen.

Crown CTR 5000

BID = 844031

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30344
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Und die Tanya hat sogar das Schaltbild:
http://elektrotanya.com/crown_ctr-5000_sch.pdf/download.html

Für den Riemen sehe ich allerdings schwarz. Soll das Gerät aus bestimmten Gründen wieder laufen oder mehr zum Spaß?
Falls es wirklich wieder benutzt werden soll, würde ich mich eher nach einem gebrauchten Uher Report o.ä. umsehen.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 844035

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen


Zitat :
Soll das Gerät aus bestimmten Gründen wieder laufen oder mehr zum Spaß?


Eigentlich nur so.
Die anderen Laufwerksriemen hatte ich schon vor ca. 2 Jahren getauscht und das Gerät dann erstmal zurückgestellt.


BID = 844038

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30344
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Die Deutschlandvertretung von Crown war in Gelsenkirchen. In den Räumen ist heute allerdings eine Moschee.
Mit der Firma Crown die PA-Endstufen baut haben die allerdings nichts zu tun.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 844191

dl2jas

Moderator



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Ich würde es mal mit einem Schlüpfergummi probieren, ist jetzt kein Scherz.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 844212

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen

Gute Idee, wenn nur Wiedergabe benutzt wird.
Um aber auch vorzuspulen, muss die Kraftübertragung verstärkt werden.
zum Rückspulen ganz gelockert.
Das schafft das Röllchen zum Riemenspannen nicht.
Es wird ja selbst über eine Feder gespannt und bewegt sich nur minimal.

Die Gummienden müssen auch zusammengenäht werden.
Genau so wie mit dem Stoffband, mit dem ich es probiert habe.
Das gibt leider an der Nahtstelle Gleichlaufschwankungen

Meine Idee wäre, es mit einem (selbst-)klebendem Filzbelag zu probieren, dem ein dünnes Metall - oder Kunststoffband als Trägermaterial dient.

Ähnlich dem Kupferband - Filzbelag des Bandzugreglers von älteren Videogeräten.

BID = 844220

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2263
Wohnort: Lindau/Bodensee

Wie wärs mit nem Schlüsselband (Lanyard) - das läßt sich zur Not auch an den Enden stumpf zusammenschweißen. Die harte Schweißstelle etwas weichgeknickt oder geklopft und es könnte funktionieren.

ciao Maris
EDIT:ZUsammenschweißen mit Lötkolben oder Feuserzeug

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rhodosmaris am 22 Aug 2012 10:29 ]

BID = 844225

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30344
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Einen guten Gleichlauf hatte das Gerät lt. den Berichten im Netz wohl noch nie, ebensowenig guten Klang.
Für den Gleichlauf ist in erster Linie auch nicht der Wickelteller sondern die Kapstanwelle und die Andruckrolle verantwortlich.
Die sorgt für gleichmäßige Bandgeschwindigkeit.

Der Originalriemen soll ja Schlupf haben, die Spannrolle soll den dann verringern und so das Vorspulen ermöglichen.
Die Frage ist halt, wie die Oberfläche beschaffen ist.
Sonst wäre evtl. auch der Einsatz von Textilklebeband übereinandergeklebt mit langen schrägen Schnittflächen möglich.

Ist halt eine sehr eigenwillige Konstruktion.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 844228

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Rhodosmaris hat am 22 Aug 2012 10:28 geschrieben :

Wie wärs mit nem Schlüsselband (Lanyard) - das läßt sich zur Not auch an den Enden stumpf zusammenschweißen. ....
Oder Schnürsenkeln. Die gibts in ausreichender Länge in verschiedenen Stärken und mindestens aus Kunststoff oder Naturfaser.
Meist sind das gewebte Schläuche, in denen u.U. noch eine Seele enthalten ist, die man herausziehen kann.

Möglicherweise kann man solch einen Schlauch auch der Länge nach auftrennen, aber das wird eine fummelige Angelegenheit und man müsste die Kanten verkleben, damit sich die ganze Geschichte nicht auflöst.

BID = 844229

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13115
Wohnort: 37081 Göttingen

Wie groß (vom Durchmesser) muß denn der Riemen sein? Vielleicht findest Du etwas unter Haargummis (für Pferdeschwänze und Zöpfe).

Gruß
Peter

BID = 844262

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen


Zitat :
Einen guten Gleichlauf hatte das Gerät lt. den Berichten im Netz wohl noch nie, ebensowenig guten Klang.


Richtig.
Klang ist nebensächlich. Die Bänder wurden alle mit dem Mikrofon aufgenommen.


Den Gleichlauf (man könnte eher leiern sagen) hört man heraus, wenn die Nahtstelle vorbeiläuft. Für den Moment zieht der Wickelteller fester.

Textilklebeband wäre eine vielversprechende Idee.


Schlüsselband scheint mir erheblich zu dick.
Schnürsenkel schon eher, aber auch noch zu dick.

Das Original war nur ein dünner Streifen Leinentuch. Als Nachbau gelang mir nur die Nahtstelle nicht zufriedenstellend. Endweder nicht reissfest genug, oder zu dick.

Bei Haargummis habe ich das gleiche Problem wie bei Schlüpfergummis. Du weich , zu dehnbar und somit kein Vor - und Rücklauf. Wiedergabe hingegen durch die Rutschwirkung einwandfrei.

BID = 844264

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Das Original war nur ein dünner Streifen Leinentuch
Wie breit denn?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460435   Heute : 1286    Gestern : 20722    Online : 170        15.12.2017    5:23
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.351593971252