Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Telefunken Jubilate 8

    

BID = 963877

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  
 

  


Hallo an alle,
Ich habe das Radio vom Sperrmüll. Nun hab ich es mal auf gemacht und mir ist gleich eine durchgebrannte 0,8A Sicherung aufgefallen ( rein gehört eine 0,3A). Desweiteren sieht der Trafo aus als wäre er mal heiß geworden. Nun meine Frage, bevor ich jetzt alles entstaube und alle Kondensatoren ersetz, ist es möglich das der ( Trrenntrafo ) schon kaputt ist ? Da die Sicherung auf der Primär Seite ist und außer diesem kein Verbraucher sitzt löst diese ja normal nicht aus wenn ein Kurzschluss auf der Sekundär Seite vorliegt , oder ist das ein Denkfehler ?
Grüße Andi




_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die










BID = 963880

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Nun meine Frage, bevor ich jetzt alles entstaube und alle Kondensatoren ersetz, ist es möglich das der ( Trrenntrafo ) schon kaputt ist ?
Gut möglich, wenn schon die viel zu große 0,8A Sicherung ausgelöst hat.
Löte mal die Sekundärwicklungen einpolig ab, setze die vorgeschriebene Sicherung ein, und lass das Gerät dann eine Weile am Netz.
Wenn der Trafo dann im Leerlauf schon heiß wird oder stinkt, war's das.

P.S.:
Natürlich auch darauf achten, dass der Netzspannungswähler richtig eingestellt ist!

P.P.S.:
Link zum Schaltplan und weiteren Details: http://telefunken.pytalhost.eu/Jubilate8/06-7.jpg



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 21 Jun 2015 18:35 ]

 

  






BID = 963881

dl2jas

Moderator



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Bei einem Kurzschluss auf der Sekundärseite sollte schon die Sicherung auslösen!

Miss mal mit einem Ohmmeter die Wicklungen primär und sekundär durch. Das ist zwar nicht sehr aussagekräftig, ist aber schon mal ein Indikator.
Die Röhre im Bild sieht verdächtig weiß aus, die könnte Luft gezogen haben.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 963882

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ich habe mir das Foto inzwischen genauer angesehen.
Nach dem Grad der Verfärbung zu urteilen, ist der Trafo wahrscheinlich schon hinüber.

BID = 963897

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Vielleicht hast du Glück gehabt, und die 0,8-A-Sicherung hat wegen durchgeschlagener Entstör-Kondensatoren schnell ausgelöst. Vielleicht aber auch nicht, sodaß der Trafo wirklich das Zeitliche gesegnet hat...

Da könnte ich immer , wenn ich Sicherungen in Geräten sehe, die ein Vielfaches des vorgeschriebenen Wertes ausmachen! Noch lustiger sind aber überbrückte Sicherungen (Alufolie) oder gar Schrauben im Sicherungshalter. Da hat der zäheste Trafo dann keine Chance mehr...

Soll heißen: Falls da irgendwo primär oder direkt nach dem Trafo solche Entstör-Kondis sind, löte die vor dem Versuch mit dem Leerlauf unbedingt ab!

Gruß
stego

Edit sagt noch:
Hab mir gerade das Schaltbild angesehen, Entstör-Kondis am Netzeingang sind nicht da, aber im Heizkreis sind zwei Abblock-Kondis drin (10 u. 4,7 nF), die könnten auch durchgeschlagen sein (selten, aber möglich). Vorsichtshalber mal den Heizkreis auch vor dem Leerlauf-Test ablöten.
Sollte der Trafo noch gut sein, kannst du anschließend prüfen, ob im Heizkreis oder im Anodenkreis ein Kurzschluß ist (Elkos!).

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 21 Jun 2015 21:09 ]

BID = 963898

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Hallo, also Primär hat er 50 Ohm Sekundär 140Ohm.
Leider ist wohl auch der Hauptschalter ( Schieber ) defekt, ich hab auf die schnelle noch keine Spannung auf den Trafo bekommen . Ich hab aber noch 2 Bilder von ihm gemacht. Angenommen er geht noch und wird auch nicht sehr warm, kann man ihn dann bedenkenlos lassen ?
Die Röhre ist nur von außen schmutzig.
Gruß Andi





_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

BID = 963899

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Hier noch ein Foto:




_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

BID = 963903

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13115
Wohnort: 37081 Göttingen

Jetzt müßte man noch wissen, welche Wicklungen Du gemessen hast!
Schließlich gibt es mindestens Zwei Seundärwicklungen und die Primärwicklung hat noch einige Anzapfungen.
Ich bin aber ziemlich sicher, daß der Trafo das Zeitliche gesegnet hat.
jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Du versuchst einen entsprechenden Trafo gebraucht zu bekommen.
2. Du wickelst den Trafo neu.

Gruß
Peter

BID = 963907

dl2jas

Moderator



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Bedenkenlos ist relativ!

Man muss da etwas die Zeit betrachten. Früher waren die Sicherheitsbestimmungen bei elektrischen und elektronischen Geräten nicht sonderlich hoch. Im Zeitalter der Röhrenradios waren noch viele Steckdosen ohne Schutzleiter.
Damals ging man davon aus, ein Radio wird unter Aufsicht betrieben, die Familie sitzt davor und lauscht.
Wenn Du so das Röhrenradio betreibst, sehe ich kein wirkliches Problem.
Auch damals konnte es passieren, daß mal was qualmte und man schnell den Stecker zog.
Beherzigst Du das, auch mit dem warm gewordenen Trafo, halte ich es für verantwortbar.
Allerdings unterstelle ich, das Radio wird fachgerecht repariert und auf Sicherheit geprüft.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 963909

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Hallo, gemessen hab ich die 50 Ohm an der 220V Primär Wicklung und 140Ohm an der Sekundär Wicklung zum Gleichrichter ( Schaltung aufgetrennt ). Was müsste man kostenmäßig rechnen wenn man ihn neu Wickeln lassen muss ?
Gruß Andi

_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

BID = 963912

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Hallo, gemessen hab ich die 50 Ohm an der 220V Primär Wicklung und 140Ohm an der Sekundär Wicklung zum Gleichrichter ( Schaltung aufgetrennt ). Was müsste man kostenmäßig rechnen wenn man ihn neu Wickeln lassen muss ?
Gruß Andi

_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

BID = 963913

dl2jas

Moderator



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Mache erst mal den Test im Leerlauf, den Perl vorschlug.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 963915

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13115
Wohnort: 37081 Göttingen

Dieser Trafo sollte von den Spannungswerten notfalls passen. Ob er von den Abmessungen passt, kann man natürlich nicht wissen.
Den Trafo kannst Du auch selber neu wickeln; Du mußt nur viel Geduld haben und evtl. mit einer Bohrmaschine eine Wickelmaschine basteln.
Beim Abwickeln des Drahtes kann man die Windungen zählen oder die Drahtlängen messen.

Gruß
Peter

BID = 963917

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was müsste man kostenmäßig rechnen wenn man ihn neu Wickeln lassen muss ?
Das wird sicher zu teuer, da derartige Geräte wohl schon für wenige Zehner zu bekommen sind.
Alternativ könntest du einen Trafo von einem anderen Radio mit ähnlicher Röhrenbestückung verwenden.
Der Selengleichrichter wird wahrscheinlich auch defekt sein.

Wie gesagt, dürfte der Trafo hinüber sein.
Regelmäßig werden die mit Primärwicklung zuunterst, dann die Anodenwicklung und zum Schluß noch eine Lage für die Heizung gewickelt.
Da im Heizkreis normalerweise nichts passiert, wird die Hitzeentwicklung von der Anodenwicklung ausgegangen sein, und wenn es außen so heiß wurde, war es innen erst richtig heiß.
Gewöhnlich ist dort die Isolation verkohlt und Kohle isoliert bekanntlich nicht, sondern leitet.
Von solchen Trafos ist gewöhnlich ausser dem Blechpaket nichts mehr zu gebrauchen.

BID = 964019

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Hallo, also ich habe den Stromkreis von der Heizung und den zum Gleichrichter aufgetrennt und in den Primär Kreis eine 40 Watt Lampe in Reihe geschaltet ,diese hat voll aufgeleuchtet, also ist der Trafo defekt.
Nun die Frage, welchen könnte ich als Ersatz nehmen ? Leider steht im Schaltplan nirgends die Ausgangsspanung vom Trafo sowie die Stromstärke.

_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 55 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138450531   Heute : 12038    Gestern : 22855    Online : 537        14.12.2017    15:56
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.253000974655