Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
System Bauerntod

    

BID = 678273

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450
 

  


Hallo Trumbaschl,
hatten die Klappdeckel nicht die Nebenfunktion,
in eine Nase des Steckers einzurasten?
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen










BID = 678289

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
GeorgS hat am 18 Mär 2010 20:39 geschrieben :

Hallo Trumbaschl,
hatten die Klappdeckel nicht die Nebenfunktion,
in eine Nase des Steckers einzurasten?

Das definitiv, ja. Allerdings erscheint mir diese zusätzliche Stabilisierung nicht unbedingt notwendig (und darüberhinaus bei Isolierstoffkupplungen reichlich zweifelhaft - bei einer CEE bricht ja auch eher der Klappdeckel ab, als daß der Stecker festgehalten wird).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

 

  






BID = 706531

Horstausnforst

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: Mücheln

Hallo,

ist ja kaum zu glauben, das manche diese alten Stecker und Kupplungen sammelt. Ich hab solche aus DDR-Zeiten noch zu hauf rumliegen und die meisten davon noch wie neu. Ich sehe auch nicht ein diese gegen die CEE variante zu tauschen.
Hab noch Kragenstecker für 42V Kleinspannung. Wer die haben will, kann sich ja melden;-)

mfg

BID = 706566

martin02

Stammposter



Beiträge: 495

Hallo,

Trumbaschl hatte von den getauschten Einsätzen (St./Ku.) geschrieben. Ich habe dazu was gefunden. Laut "AEG Hilfsbuch" von 1960 sind die Einsetze tauschbar. (steht fast unten) Und das System mit dem Schleifer wird als AEG - System bezeichnet.

Gruß
Martin




[ Diese Nachricht wurde geändert von: martin02 am  8 Aug 2010 21:04 ]

BID = 706570

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Danke für den hochinteressanten Scan!
Ein Stecker System AEG (15A) liegt hier irgendwo.

100A-DIN-Kragenstecker muß ein gewaltiger Scholli gewesen sein! Schon die 63A-Version ist gut und gern zwei Handteller groß!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 706841

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2938

Gegen kleines Porto kannst gerne die 500V/250A Version haben. Diese sind bei uns nach wie vor im Einsatz. Jedoch an Notstrommoppels größerer Bauart (250KVA).

Gruß Surf

BID = 708271

ST3026

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Hallo,

wenn jemand noch zweipolige Stecker und Dosen hat, bitte per PM melden.
Mit sowas wurden früher bei der Bahn die Loklaternen angeschlossen.

Wernsen

BID = 769420

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Ich habe auf einem ehemaligen Zechengelände noch eine alte 60 Ampere Steckdose entdeckt, welche ich selbstverständlich fotografiert habe. Freundlicherweise hatte mir jemand als Größenvergleich extra eine Bierflache hingestellt.



BID = 769425

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Yup, das paßt gut zu dem Stecker den sie uns in der Schulwerkstätte gezeigt haben!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 769452

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Aha, so sieht das also aus:
In der Werkstatt meines Opas sind Walthersterckdosen verbaut, keine "bösen" Kragensteckdosen.
Sind die noch erlaubt?
Wenigstens sind die nicht so gefährlich wie die 4er-Din-Teile...

_________________

BID = 769533

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
ElektroNicki hat am  7 Jun 2011 17:20 geschrieben :

Aha, so sieht das also aus:
In der Werkstatt meines Opas sind Walthersterckdosen verbaut, keine "bösen" Kragensteckdosen.
Sind die noch erlaubt?
Wenigstens sind die nicht so gefährlich wie die 4er-Din-Teile...

Falls wir von den selben Steckdosen reden, verbiegen sich bei häufigem Gebrauch mal die Schleifer für PE bzw. N und PE und geben keinen ordentlichen Kontakt mehr, sonst sind die relativ harmlos.

Die DIN-Monster sind auch nur dann wirklich gefährlich, wenn in der Zuleitung L und PE vertauscht sind und kein FI verbaut. Die Einsätze verdreht einzubauen ist bei allen mir bekannten Steckern und Dosen unmöglich, die Nase abfeilen nur bei Isolierstoffsteckern mit vertretbarem Aufwand möglich.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460188   Heute : 1037    Gestern : 20722    Online : 315        15.12.2017    3:47
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.364035844803