Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
suche mechanisch/optischen signalgeber aus alten telefonen
Suche nach: signalgeber (153)

    

BID = 533593

carstenb

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: mannheim
 

  


ich suche ein mechanisch/optischen signalgeber den ich von älteren telefonen kenne.
eine kleine glas/plastik kuppel mit schwarzer maske die drei rote felder verdeckt welche bei
anligendem signal durch drehung die weiss sichtbaren felder ablösen.

wer kennt dieses bauteil und kann mir sogar sagen wie ich an solches oder ähnliches herankomme.
kann mehrere gebrauchen.

danke










BID = 533594

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo Carsten,

erstmal willkommen im Forum!

Du meinst ein Sternschauzeichen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schauzeichen

Muß es genau diese Bauform und -Größe sein, oder gehts auch etwas größer und mit 230V? Solche hab ich nämlich da.

Ansonsten mal ein Gesuch hier in unserer Rubrik "Suche" einstellen.
Oder dort gucken, wo es (alte) Telefone gibt (nicht jedoch bei OBI)...


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

 

  






BID = 533601

carstenb

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: mannheim

hej , Sternschauzeichen klasse - das ist es also was ich suche danke vielmals.

es muß ein Sternschauzeichen in monostabiler ausführung , gleichstrom mit geringer volt zahl sein !

neu zu bestellen gibt es das wohl nicht mehr . ich hoffe noch einige bekommen zu können.

aber schonmal tausend dank

BID = 534464

Fernmelder82

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Wildeshausen

Hallo Carsten,

solche SZ = Schauzeichen habe ich in der Firma noch einige liegen. Die werden bereits bei ca 12V Gleichstrom voll aufgesteuert (Das kann ich aber noch mal Prüfen). Da liegen auch noch mehrer Farbvarianten rum. Also Rot/ Weis und Schwarz/ Weiss waren das (Glaube ich zumindest).

Das sind das die normalen Schauzeichen eines 600/700er Fetap. Muss mal schauen. Die sind ca. 1,5cm im Durchmesser und ca 5cm lang.

MfG

Sebastian

BID = 534467

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo sebastian,
sind deine SZ "monostabil"?
Carsten sucht unbedingt monostabile :=)
Schau mal in der Rubrik "Suche".
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 534471

Fernmelder82

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Wildeshausen

Hallo Georg,


also Monostabil sind die ja alle (Zumindest in der TK Technik). Bei einem Schauzeichen wird immer wenn z.B. eine Leitung besetzt ist eine Spannung angelegt und ein Metallbolzen wird durch einen Elektromagneten "angezogen" (und öffnet das Schauzeichen). Wenn die Leitung wieder frei ist fällt die Spannung ab und das Schauzeichen wird mittels Feder wieder "Geschlossen". Bei manchen Schauzeichen wird der Metallbolzen auch nach oben gezogen. Wenn die Spannung abfällt, geht der Bolzen automatisch wieder nach unten.

MfG

Sebastian

BID = 534498

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo Sebastian,
ich würde das nicht monostabil nennen.
Der Begriff ist einfach nicht sinnvoll bei einem SZ.
Aber Carsten hat das irgendwo aufgelesen.
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 534506

carstenb

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: mannheim

hallo ,
tausend dank für eure aktivitäten.
alleine der name "sternschauzeichen" war schon der richtige tipp für mich.
inzwischen habe ich tatsächlich eine firma gefunden die solche noch vertreibt.
den ausdruck monostabil habe ich aus einem online katalog der firma bertram messtechnik,
die es leider nicht mehr gibt - nach einiger recherche fand ich raus das die firma g-mw.de
unter anderem die firma bertram geschluckt hat und diese bauteile weiter vertreibt.

also nochmals tausend dank an euch -und noch ne kleine frage bitte

ich habe hinn und wieder kleinere ideen an denen ich , da nicht vom fach , an elektrotechnischen fragen und problemen scheitere. zb der einbeu solch eines sernschauzeichens in eine bestehende einfache schaltung zu integrieren. ich hab da keine ahnung ob da irgendwo ein widerstand oder ähnliches rein muss.

ich bin für jeden tipp oder zusammenarbeit dankbar

liebe grüße
carsten



BID = 534542

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Da helfen wir gerne.
Vor allem, wenn wir gefragt werden, BEVOR die Rauchwolken aufsteigen...
Also nur zu!


@ Bartho:

Deine Ansicht kann ich nicht nachvollziehen.
Die Bezeichnung monostabil ist dafür nicht nur absolut gängig, sondern auch schlicht und ergreifend zutreffend und korrekt!

BID = 534559

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

In österreich gab es solche Schauzeichen standardmäßig bei allen Teilanschlüssen. Mein vater erzählt, daß es bei freier Leitung zwischen schwarz und weiß wechselte, bei besetzter sofort auf weiß sprang.

Über das analoge Telefonsystem in Österreich wüßte ich sowieso gerne mehr... dieses bis 2001 genutzte System soll die kompliziertesten Relaisschaltungen enthalten haben die je in Europa für private Teilnehmer verwendet wurden.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 534572

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo sam2,
was du an Bartho geschrieben hast, damit war wohl ich gemeint?
Damit du meine Meinung nachvollziehen kannst:
bei so einer Praxis wäre jede Glühlampe, jedes Relais
jeder Hubmagnet "monostabil". Bei Relais, bei denen bistabile
vorkommen, nennt man den Standardfall auch nicht eigens.
Bistabile Schauzeichen hab ich übrigens per Google nicht gefunden.
Bei Rufanlagen gab es früher Schauzeichen mit einer Art von
bistabiler Funktion, aber nur bedingt, da man von Hand rücksetzen
mußte (sog. Fallklappen), das ist auch nicht eigentlich richtig bistabil.
@Trumbaschl:
In Östereich soll es "Viertel" und "Achtel" Anschlüsse
gegeben haben, in Deutschland meines Wissens nur "Halbe",
die aber "Zweieranschluß" hießen. Ob eure Relaiskästen
dafür die kompliziertesten waren? Na ja wer will die
Kriterien für diesen "Wettbewerb" festlegen?
Gruß
Georg


_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 534861

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Mir hat ein Post-Techniker sogar von 10er-Anschlüssen erzählt. Viertel waren sattsam bekannt, Leute der Generation 20+ kennen heute noch fast alle den Begriff "Vierteltelefon" und wissen was das hieß. Wie gesagt, die letzten Viertelanschlüsse in Wien verschwanden erst 2001...

Auch das mit der kompliziertesten Schaltung ist nur eine Aussage des o.g. Posttechnikers.

Auf jeden Fall gab es hier zum Anschluß des Endgeräts einen stabilen blechernen Relaiskasten, der immer gut verplombt war... denn innen waren die Steckbrücken für die Teilnehmerrangierung, mit denen man festlegen konnte auf welche Rechnung man telefonierte und unter welcher Nummer man von außen erreichbar war.

In meiner Wohngegend gab es Ende der 80erjahre schon nahezu ostblockartige Zustände bei der Vergabe von Telefonanschlüssen. Hintergrund: in meiner unmittelbaren Nachbarschaft standen früher 3 Einfamilienvillen auf riesigen Grundstücken, die genau um diese Zeit durch Großbauten mit jeweils 40-50 (geschätzt) Luxuswohnungen ersetzt wurden. Die Bewohner dieser Bauten, überwiegend Diplomaten, Ärzte etc. wollten alle "ganze Anschlüsse" und schwupps wurden die Leitungen ausgesprochen knapp... da wurde mit allen Mitteln argumentiert wenn man von einem Viertelanschluß weg wollte. Mein Vater braucht das Telefon beruflich, das wurde oft und oft mit dem zuständigen Fernmeldebauamt diskutiert, ohne jeden Erfolg. Dafür waren wir 1992 eine der allerersten Gegenden von Wien die eine digitale Vermittlung bekam, einschließlich so unglaublich sinnvoller Dinge wie neuer Leitungen im ganzen haus bis zum Wohnungsanschluß (von Aderzahl und Topologie hat sich bei diesem Umbau NICHTS geändert, es mußte nur das ganze Haus aufgestemmt werden). Die grauen Zelte mit rot-weißen Reflexstreifen die wie Pilze aus den Straßen und Gehsteigen schossen waren damals ein ganz alltäglicher Anblick und jedes auch nur vage technisch interessierte Kind weit und breit befand sich in einer wilden Sammelwut nach den verschwindenden W48 und W74 (bei der Umstellung bekam man automatisch einen modernen Tastapparat TAP90 oder TAP80K mit MFV).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 534871

Niy

Gesprächig



Beiträge: 177
Wohnort: Mannheim
ICQ Status  


Offtopic :
http://www.telekom.at/Content.Node/unternehmen/geschichte/z2-6-viertelanschluss.php

Viertelanschluss klingt lustig

Den Streit kenn ich noch, als man mit noch mit BTX die Bankgeschaefte von zuhause aus erledigt hatte... oder spaeter mit dem Modem das www erkundet hat, aber die Schwester telefonieren wollte
also quasi ein halbanschluss fuer die einzelnen Personen.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Niy am 16 Jul 2008 14:11 ]

BID = 542117

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Trumbaschl äußerte:

Zitat :

jedes auch nur vage technisch interessierte Kind weit und breit befand sich in einer wilden Sammelwut nach den verschwindenden W48 und W74 (bei der Umstellung bekam man automatisch einen modernen Tastapparat TAP90 oder TAP80K mit MFV)

Moment mal... soll das heißen, daß in Österreich
keine Impulswahl mehr unterstützt wird ?
Dann hab ich ja Glück.
In D geht's (noch).

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 542124

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Nein nein, keine Sorge... Impulswahl gibt es, nur wurde den Kunden damals erfolgreich eingeredet sie würde nicht mehr unterstützt. Ganz systematisch war das eh auch nicht, manche Leute haben ihre Apparate behalten, aber die meisten sind rausgeflogen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460419   Heute : 1269    Gestern : 20722    Online : 93        15.12.2017    5:18
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.415936946869