Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Sony CF-610 Cassette-Corder
Suche nach: sony (4518)

    

BID = 745989

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  
 

  



Zitat :
Dein Wunsch sei mit Befehl!

Oka, danke dir.
Mit dem Drehzahlregler hast du recht, im Motor ist der nicht drin.
Riemenscheibe scheint mir auch abnehmbar - sehr schön.

Hm, bleibt mir erstmal viel Erfolg beim Ausprobieren zu wünschen.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee










BID = 745991

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Yep, zumindest theoretisch ist die Riemenscheibe abnehmbar (Klemmschraube). Nur paßt sie nicht auf den versprochenen Ersatzmotor, der hat 2mm Wellendurchmesser statt 2,5. Also hoffe ich, daß in der Sammlung einer mit passender Riemenscheibe dabei ist.

Danke für die guten Wünsche jedenfalls!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

 

  






BID = 745997

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13115
Wohnort: 37081 Göttingen

Falls Du keine passende Riemenscheibe findest, schick mir deine zu und ich dreh dir eine mit 2mm Bohrung!

Gruß
Peter

BID = 746018

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
Otiffany hat am  5 Feb 2011 01:13 geschrieben :

Falls Du keine passende Riemenscheibe findest, schick mir deine zu und ich dreh dir eine mit 2mm Bohrung!

Danke, das wäre als letzte Lösung genial!
Mal abwarten.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 746128

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Hatte gerade mein einziges greifbares Schlachtgerät offen, Wellendurchmesser 2mm *grml*
Anscheinend tauchen ab und zu noch NOS-Motoren auf, aber alle in den USA, in Bulgarien oder sonstwo... eine Firma hätte gerne Bezahlung per Telex-Vorkasse...

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 749057

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Hrmpf... um 10 Euro (das meiste davon Versand) zwei Ersatzmotoren gekriegt. Der mit der passenden Riemenscheibe hat eine zu kurze Welle, der andere eine zu dünne Riemenscheibe, beide die Riemenscheibe unlösbar mit der Welle verbunden. Fazit: die Kiste läuft zu langsam, kein Wunder. Der neue Motor hat ein kleines Trimmpoti, das bewirkt aber soweit meine Ohren melden exakt nichts.

Ich habe auf der ganzen Platine nach einem Hinweis auf die ursprüngliche Regelung gesucht, nichts. Es gibt vier Trimmpotis, beschriftet mit R-PB, L-PB, AGC und FM-Station.

Was könnte ich noch machen?

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 749085

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Na mal sehn.


Zitat :
Der neue Motor hat ein kleines Trimmpoti, das bewirkt aber soweit meine Ohren melden exakt nichts.


Liefert das Netzteil eine Schiene mit mehr als 6V ?
Wenn ja, kann man hier durch Wechsel des Einstellpotis was machen
(höherer Wert). Vorher aber prüfen, ob die Regelschaltung nicht selbst einen Schlag weg hat.


Zitat :
Ich habe auf der ganzen Platine nach einem Hinweis auf die ursprüngliche Regelung gesucht, nichts. Es gibt vier Trimmpotis, beschriftet mit R-PB, L-PB, AGC und FM-Station.


Eigentlich dachte ich ja, daß Sh*rp die einzigen waren, deren Motoren ungeregelt liefen, und die Bandgeschwindigkeit rein vom Durchmesser der Riemenscheibe abhing.
Die Meisten waren deutlich zu langsam.

Was nun die Regler auf der Platine betrifft:
R-PB Wiedergabesignalstärke rechts
L-PB dito links
AGC Automatic Gain Control, Aussteuergrad bei Aufnahme
FM-Station gehört definitiv zum Radioteil.
Nehme an, daß hier eine Stationstaste eingestellt wird.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 749089

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Die Potis hatte ich mir ungefähr so vorgestellt.

WIe gesagt, meine Ohren meinen das im Motor selbst verbaute Poti bewirkt gar nichts. Die Motorversorgung ist (sofern mein MM noch richtig anzeigt) 4,5VDC. Regelschaltung geräteseitig konnte ich bis jetzt keine ausmachen, die Motorversorgung versickert im Dickicht der Platine, ohne Schaltplan kaum verfolgbar.

Der Spendermotor sieht aus als ob schon jemand versucht hätte, ihn gewaltsam zu öffnen, auch kein gutes Zeichen.

Ich warte mal ab, ob irgendwo ein besser passender Motor vorbeischwimmt.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 749097

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Viel Glück !
Wenn alle Stricke reissen, kannst du dir auch einen Regler mit
LeckMich 317 Tausend mal aufbauen.
Vorteil: Schön klein und gut zugänglich. Macht außerdem
(vom Mechanischen mal abgesehn) von Motortypen unabhängiger.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 17 Feb 2011 23:56 ]

BID = 749171

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Hmmm, mit etwas Mühe habe ich den anderen Motor doch untergebracht. Ergebnis: der dreht deutlich zu schnell. Geschwindigkeitsregelung hat er keine. Da kommt mir dann doch die dumme Idee, einen Widerstand (oder noch besser ein Trimmpoti) vorzuschalten... bzw. einen stabilen Lastwiderstand zur groben Anpassung und ein poti für die Feineinstellung. *grübel*

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 749301

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Oh Mann... heute war ich so sauer, daß ich kurzerhand den Originalmotor nochmal in Nähmaschinenöl ersäuft habe und an ein externes 4,5V-Netzteil angeschlossen (für ein paar Minuten).

Jetzt steht die Anlage neben mir und spielt... nach einer gründlichen Laufwerksreinigung stimmt das Tempo leidlich (soweit halt ohne Regelung zu erwarten) und spulen tut die Kiste auch.

Zwei Sachen stören mich allerdings. Erstens gibt der Verstärker beim Einschalten ein beeindruckendes Donnerwetter von sich (fast gewitterartiges Rauschen und Krachen für ein paar Sekunden) und zweitens streut der Motor ohne ersichtlichen Grund manchmal einen scheußlichen Brumm ein. Verschwindet dann auch von selber wieder (momentan ist er hartnäckig da).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 749662

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Trumbaschl schrob:

Zitat :
Hmmm, mit etwas Mühe habe ich den anderen Motor doch untergebracht. Ergebnis: der dreht deutlich zu schnell. Geschwindigkeitsregelung hat er keine. Da kommt mir dann doch die dumme Idee, einen Widerstand (oder noch besser ein Trimmpoti) vorzuschalten... bzw. einen stabilen Lastwiderstand zur groben Anpassung und ein poti für die Feineinstellung. *grübel*


Weiter oben tippte ich

Zitat :
Wenn alle Stricke reissen, kannst du dir auch einen Regler mit
LM 317 T aufbauen.

Probier dies mal, bei einem meiner Cassettis hat das bestens funktioniert.

Das Prasselgeräusch vom Motor kriegst du mit einem Kondi parallel zum Motor
(Kapazität einige 100nF) weg. Dieser löscht den Kollektorfunken, die Ursache
dieses Geräuschs.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 20 Feb 2011 15:29 ]

BID = 749707

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ich bin mir 99% sicher, daß das Prasseln nichts mit dem Kollektorfunken zu tun hat, denn es tritt auf wenn der Motor gar nicht dreht (der wird nur eingeschaltet wenn man eine der Tasten wie Play usw. drückt), das Prasseln kommt gleich nach dem Einschalten, und auch nicht immer - meistens dann, wenn das Gerät z.B. über Nacht ausgeschaltet war. Und nur wenn beim Einschalten das Prasseln kommt, brummt auch der Motor mit. Prasselt nix, klingt der Kassettenteil im Betrieb völlig ok.

Bei Radio- oder Phonobetrieb gibt es nie Störungen. Ich hatte auch schon dn (leicht krachenden) Betriebsartenwahlschalter im Verdacht, aber das paßt für mich auch nicht wirklich.

Irgendwie nagt da bei mir im Hinterkopf der Verdacht "Kondensatoren!" - oder wie siehst du das?

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 749744

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  


Zitat :
Irgendwie nagt da bei mir im Hinterkopf der Verdacht "Kondensatoren!" - oder wie siehst du das?


Nimm am besten erstmal den einfachen Weg.
Jusch alle Schalter mit Kontaktreiniger ein, und spiel mit den
(spannungslosen) Schaltern rum.
Vergiss dabei auch den Aufnahme/Wiedergabe-Schalter nicht.
Ist die Geräuschkulisse nach der Behandlung weg, ist alles OK. Erstmal.
Tritt das Problem weiter auf, prüf die Kondensatoren.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 749767

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Jetzt hats der Verstärker anscheinend hinter sich... als ich das Gerät die letzten paar Mal eingeschaltet habe kam kaum mehr Signal, egal in welcher Betriebsart. Ich muß den Lautstärkeregler bis zum Anschlag raufziehen um wirklich was zu hören, egal ob am Lautsprecher oder mit Kopfhörern (also wenn überhaupt wohl der Vorverstärker).

Oder der Betriebsartenwahlschalter streikt. Eins von beidem. Muß mal Tuner600 besorgen, dann kann ich weiter suchen.

Der A/W-Umschalter (zumindest bin ich mir ziemlich sicher, daß er das ist) ist übrigens genial angebracht - er kollidiert dauernd fast mit div. Leitungen und man muß beim Zusammenbau ziemlich aufpassen. Aber an dem können meine momentanen Probleme kaum liegen, sonst würde der Radioteil ja noch gehen.

Die Kiste mag mich nicht! Dauernd ein neuer Fehler!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 55 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138450598   Heute : 12105    Gestern : 22855    Online : 168        14.12.2017    16:01
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.202523946762