Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Sony CF-610 Cassette-Corder
Suche nach: sony (4518)

    

BID = 741545

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien
 

  



Zitat :
Mirto hat am 17 Jan 2011 18:05 geschrieben :

Lässt sich der hintere Deckel des Motors öffnen? Zu der Zeit, aus der das Gerät stammt, wurde häufig im hinteren Teil des Motors auch seine Steuerung (Drehzahl) verbaut.

Ich glaub nicht, aber beschwören könnte ich es nicht mehr. Müßte das ganze Ding nochmals total zerlegen, das geht voraussichtlich erst nach Ende der Prüfungszeit (Anfang Februar).

Würde mir das voraussichtlich helfen den Motor offen zu haben? Er klingt eigentlich nach ausgeschlagenen Lagern würde ich meinen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"










BID = 743199

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Ausgeschlagenes Lager wäre bei Cassettenmotoren höchst selten.
Wenn ich mich nicht gänzlich verlesen habe, ist/war der Motor draußen.
Das ist schon mal der halbe Erfolg.
Wenn die Ölerei auch geglückt ist, dann laß ihn -notfalls auch über Tage-
lastfrei laufen. Die Kontaktfedern sind nicht grade ein Druckwunder,
Freikratzsystem ist da gerne mal ein Geduldspiel.

[Edith:] Falls du tatsächlich an den Kollektor rankommst, maln paar
Tropfen Kontaktreiniger drauf. [/Edith]

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 24 Jan 2011  3:21 ]

 

  






BID = 743259

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Auffallend ist, daß der Motor laut rattert sobald er beginnt Kraft zu verlieren, das ließ mich an Lagerprobleme denken. Andererseits hat die Welle kein spürbares Spiel, sie läuft aber beim Drehen mit der Hand nicht völlig ruckelfrei.
Nach ein paar Versuchen ist der Zustand wieder immer schlechter geworden.

Lastfrei laufen lassen kann ich noch eine Zeitlang probieren, den Riemen abzunehmen erfordert wenigstens erheblich weniger Aufwand als Motorausbau.

Falls ich den Motor hinkriege... spricht etwas dagegen, den Kopfazimut im laufenden Betrieb fein einzustellen? Das mit einer guten Kassette als Rückmeldung zu tun erschiene mir nämlich die einfachste Lösung.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 743469

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  


Zitat :
Falls ich den Motor hinkriege... spricht etwas dagegen, den Kopfazimut im laufenden Betrieb fein einzustellen? Das mit einer guten Kassette als Rückmeldung zu tun erschiene mir nämlich die einfachste Lösung.

Das ist sogar goldrichtig.
Braucht nur verdammt gute Ohren.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 743486

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Jein - jeder optimiert so weit, wie es seinem Gehör entspricht

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 743488

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13117
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich habe gerade mal in meinem "Archiv" nachgesehen, aber nur ein hochwertiges komplettes Kassettenlaufwerk von Sharp gefunden. Der dort verbaute Motor sieht so Ähnlich aus wie deiner, ist aber in allen Maßen etwas kleiner; schade.

Gruß
Peter

BID = 743492

jhl

Schreibmaschine



Beiträge: 1506
Wohnort: Twistringen
Zur Homepage von jhl

Der Motor wird mit etwa 98%-iger Sicherheit ein DC-Motor sein (messen... ). AC-Motoren sind in Tapedecks selten anzutreffen (aber möglich!). Da sollte sich schon ein Ersatz finden lassen, selbst wenn das Motorlager "im Eimer" sein sollte. Das Problem besteht darin, die Riemenscheibe zerstörungsfrei abzubekommen und auf einen anderen Motor wieder aufzubringen.

Es handelt sich aber um ein etwas außergewöhnliches und für mich "lustiges" Gerät, welches erhalten werden sollte!

Gruß Jens

BID = 743608

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Die Riemenscheibe scheint mir auf die Welle gesteckt und mit einer (winzigen) Schraube gesichert zu sein. Theoretisch also eine lösbare Verbindung... Betonung auf theoretisch.

Ich würde das Gerät auch gerne als Kuriosum erhalten, zum selber dauerhaft behalten fehlt mir aber der Platz. Morgen in einer Woche habe ich die letzte Prüfung für dieses Semester, dann kann ich ungestört basteln so viel ich will.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 743666

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Selbst wenn du den Motor tauschen mußt, ein Drehzahlregler ist
mit Sicherheit im Gerät oder Motor. Weicht der Durchmesser der
Riemenscheibe nicht zu sehr ab, kann man mit einem Prüfton auf
Cassette (Aufnahme mit definitiv korrekt laufenden Recorder)
und Oszi oder Frequenzzähler wieder einstellen.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 25 Jan 2011 19:32 ]

BID = 745469

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

So, letzte Prüfung vorbei, wieder Zeit.

Ergebnis: der Motor läuft lastfrei nicht länger als etwa 20 Minuten. Er ist mehrmals steckengeblieben, ließ sich dann mit der Hand nur schwer drehen. Nach einigen händischen Umdrehungen lief er wieder, für immer kürzere Perioden. Jetzt gibt er nach knapp einer halben Minute auf.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 745613

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Hm, das Motörchen scheint tatsächlich hin zu sein.
Bleibt eigentlich nur noch gleichwertiger Austausch.
In den alten Motor würd' ich jedenfalls keine Arbeit mehr reinstecken...

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 745622

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Tja... heute oder morgen baue ich das Ding nochmals zwecks Messung des Wellendurchmessers aus.

Übrigens hat die Welle auch spürbares seitliches Spiel wenn man an der Riemenscheibe ruckelt.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 745790

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Sodale, das Skelett steht wieder in voller Pracht am Tisch... der Motor wird wenn ich meinem DMM trauen kann mit 4,5V Gleichspannung versorgt. Den Motor selbst kriege ich nicht auf, zumindest nicht ohne am Gehäuse herumzubiegen (ist vercrimpt).

Der Wellendurchmesser ist tatsächlich 2,5mm. Die Riemenscheibe hat einen Außendurchmesser von 10mm und in der Nut einen Durchmesser von 7,3mm, ist für einen Vierkantriemen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 745966

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Ob die Drehzahlregelung im Motor ist, läßt sich feststellen, wenn
sich unter einem Loch im Gehäuse ein Poti versteckt.
Findet sich solch ein Loch nicht, liegt der Regler auf der Geräteplatine.
Läßt sich die Riemenscheibe abnehmen ? Wenn ja, dürfte Ersatz relativ
problemlos sein.

Dieses bitte nur beachten, wenn Drehzahlregler nicht im Motor:
Hier läßt sich üblicherweise eine 6V Type verwenden.
Üblicherweise lassen die Hersteller drehzahltechnisch gern
nach oben reichlich Platz.

Befindet sich der Regler im Motor, hilft nur einige Motore
(an billigsten aus Schlachtbestand) auszutesten.
Meiner Erfahrung dürfte ein Test mit 6V Motörchen schon weiter bringen.

[Edith:]
Kannst du mal bitte ein paar Fotos vom Motor reinstellen ?
Habs so im Gefühl, das würde mir einige Fragen beantworten.
[/Edith]


_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am  4 Feb 2011 21:30 ]

BID = 745981

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Dein Wunsch sei mit Befehl!
Loch mit Trimmpoti finde ich definitiv keines, dss zwischen den beiden Löchern sieht zwar auf den ersten Blick so aus, ist aber nichts dahinter.

Die Platine wirkt auf mich ungefähr so verbaut wie alles andere an dem Gerät.

Das Hauptproblem ist, daß man die Kiste kaum offen betreiben kann, um irgendwelche Einstellungen zu machen. Entweder man stellt sie kopfüber, dann kommt man an die Bedienelemente nicht dran, oder man stellt sie auf die Hinterkante, dann sind alle Anschlüsse (Lautsprecher) blockiert. In beiden Fällen kommt man an die Platine nicht ordentlich dran, weil die höchst elegant an 2 gegenüberliegenden Seiten an Leitungen hängt, die gerade knapp das Wegklappen ermöglichen, aber ständig Zug ausüben. Ist die Platine eingebaut, sieht man nur die Lötseite.

Im Dual-Forum hat mir jemand 6 Schlachtmotoren von Sony angeboten, die bis auf den Wellendurchmesser alle mechanisch passen, da hoffe ich jetzt, daß bei einem von denen die Riemenscheibe paßt (sieht auf dem Foto so aus).

Selber habe ich grade nichts brauchbares da glaube ich, Sony-Schlachtgeräte kommen mir sowieso selten unter und ich glaube momentan habe ich gar keine Schlacht-Kassettengeräte da.







_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138478313   Heute : 1317    Gestern : 17916    Online : 260        16.12.2017    6:14
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.355458021164