Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )      

Autor
Sonstige SONS Loewe-Opta Meteor 781W
Suche nach: loewe (1417)

    

BID = 540052

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen
 

  


Geräteart : Sonstige
Hersteller : Loewe-Opta
Gerätetyp : Meteor 781W
Chassis : 101-19463
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,
Hab da ein altes Röhrenradio ausgebuddelt und möchte es ansatzweise restaurieren (Es funktioniert zwar halbwegs noch, aber z.B. klemmt irgendwas zwischen Drehknopf, Zeiger und Faden). Allerdings finde ich keine Serviceanleitung zu dem Apparillo.
Hat jemand von euch sowas?
Danke schon mal im Voraus

_________________










BID = 540064

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Ist das eigentlich normal, dass das Chassis mir im Betrieb eine ballert, wenn ich es berühre?
Mir tut jetzt noch der Arm weh...
Ich hab mal nachgemessen und konnte keine Verbindung zwischen der Primärwicklung vom Netztrafo und dem Chassis feststellen....

_________________

 

  






BID = 540077

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Der Schaltplan klebt auf der Abdeckplatte des Chassis.
Lass trotzdem lieber die Finger weg...

Edit:
Sollte der Plan nicht mehr im Gerät sein, kann dir vielleicht hier geholfen werden
http://www.radiomuseum-bocket.de/

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Morgoth am  7 Aug 2008 16:46 ]

BID = 540115

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
st das eigentlich normal, dass das Chassis mir im Betrieb eine ballert, wenn ich es berühre?
Nein, das ist nicht normal.
Vermutlich ist einer der beiden Y-Kondensatoren (falls überhaupt vorhanden) hinüber.
Zwischen welchen Punkten hast du denn eine gefeuert bekommen ?


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 540143

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Den Schaltplan konnte wohl jemand anders brauchen >:-<.
@perl: Ich stand barfuß auf dem Boden. Naja, hab ich halt Badeschlappen angezogen.
@Topic:
Mittlerweile tönt das Radio wieder (Sicherungshalter war korodiert) und ich habe den meisten Messingkram poliert. Bilder gibts demnächst.
PS:weiß jemand, woher ich eine neue Zierblende fürs magische Auge bekommen kann?

_________________

BID = 540145

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen


Zitat :
perl hat am  7 Aug 2008 20:07 geschrieben :


Zitat :
st das eigentlich normal, dass das Chassis mir im Betrieb eine ballert, wenn ich es berühre?
Nein, das ist nicht normal.
Vermutlich ist einer der beiden Y-Kondensatoren (falls überhaupt vorhanden) hinüber.


Doch, das ist bei Röhrenradios normal !
Hier ist bei Instandsetzungsarbeiten grundsätzlich ein Trenntrafo zu verwenden.


Zitat :

Vermutlich ist einer der beiden Y-Kondensatoren (falls überhaupt vorhanden) hinüber.


Y-Kondensatoren ? In welchem Jahrzehnt bist Du denn gerade ?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dark Dragon am  7 Aug 2008 21:29 ]

BID = 540146

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Also mit Abdeckplatte meine ich die unten... nicht die hinten......nicht dass es da Missverständnisse gibt.

Und wie gesagt, wenn da nix iss, die vom Museum können dir wahrscheinlich helfen. hab da auch schon nen Schaltplan bekommen... bevor ich ihn dann im Chassis entdeckt hab...

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

BID = 540152

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30336
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Ob man am Chassis eine geballert bekommt ist vom Modell abhängig. Ist aber bei älteren Geräten mit Allstromchassis völlig normal, kann aber auch ein Fehler sein. Anzeichen für ein Allstromchassis sind z.B. die Befestigung der Rückwand ohne Schrauben im Chassis, das fehlen von Tonabnehmeranschlüssen (nicht immer!), U-Röhren, relativ kleiner Netztrafo (nur Heizung) usw.
Aufgrund der BEstückung mit E-Röhren und dem Hinweis auf ein Wechselspannungsgerät dürfte es sich aber um einen Fehler handeln.

@Elektronicki: Warst du schon beim Arzt um ein EKG zu schreiben? Das ist jetzt kein Scherz, damit sollte man nicht spaßen!

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 540162

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

@morgoth:
Hm, wie sagt joka: 'nach unten hin ist alles offen'. Komisch, woher weiß er von meinem Radio?
@marc:
Es ist definitiv kein Allstromgerät.
Hm, die ärztliche Versorgung ist in dieser Gegend nich so doll, bis zum nächsten Krankenhaus, das diesen Namen verdient, sind es locker 40km.
Es tat aber nicht sooo weh, ich hab mich halt ziemlich erschrocken.


_________________

BID = 540165

Jornbyte

Ehrenmitglied



Beiträge: 4664
Wohnort: Hohenstein - Er.
Zur Homepage von Jornbyte


Zitat :
Y-Kondensatoren ? In welchem Jahrzehnt bist Du denn gerade ?

1950 bis 1975, selbst ich kenne diese Dinger zur genüge.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 540166

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30336
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Wo hast du denn angepackt?
An die Metallbasis des Chassis oder an irgendein Bauteil?
An diversen Bauteilen wirst du natürlich die Anodenspannung zu spören bekommen, also irgendwas um 250V Gleichspannung.
Am Chassis selbst sollte keine Spannung anliegen, obwohl das aufgrund von Fehlern natürlich passieren kann.
Einige dieser Geräte hatten auch eine sogenannte "Netzantenne". Nichts weiter als ein Kondensator der mit einer Ader der Netzleitung verbunden ist. Über einen Stecker oder einen Schalter kann man so das Stromnetz als Antenne benutzen. Schlägt dieser Kondensator durch kann es ebenfalls zu diesem Fehler kommen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 540169

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

@Jornbyte: jop, das haut in etwa hin.
@marc: Ich hatte die Metallbasis des Chassis berührt. Spaßeshalber habe ich mal die Fehlerspannung mit nem geerdeten Lötkolben kurzgeschlossen - dem sonst sehr reaktionären FI war es egal.
PS:soll ich evtl. ein paar antiparallel geschaltete Dioden in den Heizkreis hängen, um die Röhren zu schonen?
PPS:Dem hier irgendwo gegebenen Tipp mit wd40 auf den Kontakten bin ich nachgegangen - mit Erfolg!

_________________

BID = 540172

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30336
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Um die Röhren zu schonen solltest du das Gerät überholen. Koppelkondensatoren erneuern, Wimabonbons raus usw.
Das Verringern der Heizspannung bewirkt das Gegenteil von dem was du bezweckst.

Mit WD40 kannst du das Gerät auch schnell schrotten. Einige der alten Kunststoffe mögen sowas nicht, in den Röhrenfassungen hat das Zeugs erst recht nichts verloren! Da sorgt es für Kriechströme bis hin zu verbrannten Fassungen.




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 540189

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dark Dragon hat am  7 Aug 2008 21:21 geschrieben :


.......

Zitat :

Vermutlich ist einer der beiden Y-Kondensatoren (falls überhaupt vorhanden) hinüber.


Y-Kondensatoren ? In welchem Jahrzehnt bist Du denn gerade ?
Na in welchem sollte ich denn wohl sein ?
Möchtest du einen Schaltplan mit Y-Kondensatoren aus 2008 oder 1938 sehen ?
Dann wäre es doch immerhin möglich, dass auch 195x welche verwendet wurden.

Und es ist nicht üblich, dass bei einem Gerät mit Netztrafo das Chassis unter Spannung steht. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Wer allerdings barfuss am Strom bastelt, ist ganz klar ein Kandidat für den Darwin-Award.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 540207

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

@Marc:
Ich hab hier so ein Zeug rumstehen, motorplast oder so ähnlich, das Kriechströme reduzieren soll.
Wie wärs damit?
Die Röhren und die Vorderseite des Skalenglases ließen sich super mit Naphta(lin?)basiertem Kaltreiniger säubern. Bei den Röhren hab ich die Empfindlichkeit der Bedruckung zuerst am Logo getestet, das Skalenglas hab ich halt nur auf der unbedruckten Seite sauber gemacht, hatte Angst um die Bedruckung.


_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 12 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138395730   Heute : 4055    Gestern : 25805    Online : 163        12.12.2017    9:21
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.244639158249