Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Sonstige Ingelen Cosmos GW --- kein Empfang

    

BID = 672536

onkel_öve

Neu hier



Beiträge: 43
Wohnort: Völkermarkt
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : kein Empfang
Hersteller : Ingelen
Gerätetyp : Cosmos GW
______________________

Hallo,

Ich habe ein Röhrenradio Ingelen Cosmos GW gefunden. Das Radio funkt. eigentlich, aber ich empfange nur ausländische Sender. Als UKW-Antenne habe ich in die 2 Buchsen einfach 2 Kupferdrähte (40cm ) eingesteckt.
Aber trotzdem kein Empfang. Ich empafange nur ausländische Sender auf Kurzwellen, Langwellen, Mittelwelle.

Wo liegt das Problem ?










BID = 672571

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30344
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Vorsicht Lebensgefahr! Das ist ein Allstromgerät!
Beim reparieren unbedingt Trenntrafo verwenden, am Chassis liegt Netzspannung an!

Der fehlende Empfang Österreichicher Sender auf MW und LW dürfte daran liegen, das Österreich dort nicht mehr sendet und die Sender lieber sprengt.
Per Kurzwelle geht noch Ö1. http://oe1.orf.at/service/international
Der fehlende UKW-Empfang kann verschiedene Ursachen haben, dazu bräuchte man deutlich mehr Infos.

Geräte dieses Alters sollte man übrigens niemals einfach so ans Netz hängen, es besteht die Gefahr das du teure Bauteile zerstörst oder einen Brand auslöst. Bei Allstromgeräten besteht zusätzlich Gefahr bei fehlenden Abdeckungen oder Knöpfen. Es dürfen keine Metallteile berührbar sein.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  






BID = 672602

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Es gibt bei solchen Geräten Standardarbeiten, die man
vor Inbetriebnahme machen sollte:

-Netzkabel austauschen
-Kontakte reinigen
-Röhren prüfen
-die alten Folienkondis raus und neue rein.
-mit den Netzelkos das Gleiche.

Danach noch mal prüfen.

Aber: Trenntrafo davor !!!

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 22 Feb 2010 22:28 ]

BID = 672681

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Bitte unbedingt die Sicherheitshinweise der beiden Vorredner beachten!
Es ist nicht gesund, wenn man von den 230 Volt der Netzspannung eine betoniert bekommt!

Es wird das Gerät von 1953/54 sein, das linker Seite den Lautsprecher und rechter Seite die Skala hat (asymmetrische Optik), oder???

Dann auch unbedingt zusätzlich aufpassen:

Die Buchsen für MW/KW/LW sind nur mit einem Trennkondensator vor dem Chassis galvanisch getrennt.
Nachdem dieses Radio bereits über 55 Jahre alt ist, könnten evtl. auch diese Kondensatoren defekt sein (= durchgeschlagen bzw. verringerter Isolationswiderstand), es sei denn, es sind sehr haltbare Keramik-Kodis.

Daher unbedingt diese beiden Kondensatoren prüfen, im Zweifel tauschen!!!
Ansonsten besteht sogar bei Berührung der an diesen Buchsen angeschlossenen Antenne -bzw. Draht- höchste Lebensgefahr durch Stromschlag!!!


Ansonsten vorgehen wie "Draht" bereits ausführlich beschrieben hat.


Zitat :
Als UKW-Antenne habe ich in die 2 Buchsen einfach 2 Kupferdrähte (40cm ) eingesteckt.
Aber trotzdem kein Empfang.


Kein Wunder:
Dieses Gerät ist lediglich für UKW vorbereitet - für den Anschluß eines UKW-Vorsatzgerätes!

Die beiden Buchsen werden daher möglicherweise gar keine "Antennenanschlüsse" sein, sondern eher "NF-Eingänge", ähnlich einem "Phono-Eingang".
Achtung: Auch der "P.U." Eingang ist nur durch einen Trennkondensator gegen Stromschlag geschützt. Auch dieser Kondi kann heute defekt sein!!!

Gruß
stego

P.S.: Nochmals: Bitte stets auf die eigene Sicherheit achten!!! Allstromgeräte sind gefährlich!

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 673174

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Na was ist nun???

Hoffentlich hat onkel_öve die Sicherheitshinweise rechtzeitig gelesen...


Besorgte Grüße,
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 673285

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

stego äußerte:

Zitat :
Dieses Gerät ist lediglich für UKW vorbereitet - für den Anschluß eines UKW-Vorsatzgerätes!


Wenn dem so ist, erkennt man es gut daran, daß auf der
UKW-Skala keine Frequenzen, sondern nur eine
Zehnerteilung steht.

Was die Antennenbuchse(n) betrifft, so schau
nach einem Kondi zwischen Erdebuchse und Chassis.
Dieser Bau war eher üblich.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 25 Feb 2010 19:07 ]

BID = 673389

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Es könnte auch sein, daß auf der Skala überhaupt kein UKW-Bereich vorhanden ist.
Dann nämlich, wenn den UKW-Empfang komplett ein externes Vorsatzgerät übernimmt und die Phono-Buchse auch für den Anschluß eines solchen Vorsatzgerätes gedacht ist. Das Vorsatzgerät liefert dann an das Radio das NF-Signal.

Nur wenn das Radio für den Einbau eines speziellen UKW-Vorsatzmodules (meist Pendler) vorbereitet ist, dann hat die Skala auch einen UKW-Bereich.

Gem. www.radiomuseum.org ist dieses Gerät nur für UKW vorbereitet (Wellenbereiche des Gerätes sind KW/MW/LW). Auf dem Schaltplan ist kein Anschluß eines internen UKW-Teiles erkennbar. Beibt also nur die Phono-Buchse, evtl. auch ein weiterer extra Anschluß für das externe UKW-Vorsatzgerät (Ich habe den Schaltplan diesbezüglich nicht so genau studiert).


Zitat :
Was die Antennenbuchse(n) betrifft, so schau
nach einem Kondi zwischen Erdebuchse und Chassis.


Das meinte ich, als ich schrub:

Zitat :
Die Buchsen für MW/KW/LW sind nur mit einem Trennkondensator vor dem Chassis galvanisch getrennt.


Und gemäß Schaltplan ist es eben genauso.

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 675514

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

OK Mißverständnis sorry.
Die Antennenspulen zähle ich mit, deshalb wohl der Fehler.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460174   Heute : 1023    Gestern : 20722    Online : 117        15.12.2017    3:43
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.300301790237