Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Schweizer Armeekompaß, Artillerie?

    

BID = 537870

simon69

Gesprächig



Beiträge: 167
Wohnort: Bremen
 

  


Hallo,
wer kann vielleicht sachdienstliche Hinweise zu dem abgebildeten Kompass geben? Hergestellt von Büchi in Bern; dort habe ich keine Auskunft erhalten können. Die Kompassrose ist luftgelagert und arretiert, mit Druck auf (A) wird sie freigegeben. Gleichzeitig wird ein Spiegel so geschwenkt, dass man durch einen seitlichen Sucher den Azimuth ablesen kann. Dazu muss der Kompass jedoch absolut waagerecht gehalten werden! Seitlich ist eine geschlossene Lederschlaufe angebracht (Koppelbefestigung?). Der Ring mit der Stricheinteilung auf der Rückseite ist drehbar. Aber wozu? Und wo und wie wurde der Kompass überhaupt verwendet?

Die Abmessungen sind 60x50x25 mm.

Viele Grüße, Simon













BID = 537902

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo simon69,

Das Gerät käme allenfalls für das erste Kommando beim Einschießen in Frage,
wenn es aus irgendwelchen Gründen keine andere
Möglichkeit für die erste Seitenrichtung gibt.
Für diesen Extremfall gab es schon in den 50ern beim
Bund einen Kreiselkompass im Richtkreisinstrument.
Vielleicht wurde das Instrument für Granatwerfer (Mörser)
benutzt? Bei deren geringer Distanz wäre ein Kompass
eher akzeptabel. Alternativ könnte es noch ein
Gerät für den vorgeschobenen Beobachter sein.
Die Teilung auf der Oberseite in 2 mal 3200 Strich dürfte schweizerische
Eigenheit sein, das macht jede Armee etwas anders.
Was mir ein völliges Rätsel ist, ist der "Zielpunkt" bei
09-0-0 .
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am 29 Jul 2008 12:41 ]

 

  






BID = 537937

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was mir ein völliges Rätsel ist, ist der "Zielpunkt" bei
09-0-0 .
Vielleicht ist das für Schützen mit stärkeren Sehfehlern. http://data.mactechnews.de/192149.jpg

BID = 537948

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo perl,
dieser Gentleman wollte nach eigenem Bekunden
Papst werden, Schütze war wohl nicht seins.
Er schimpfte auch einmal über den "Seargent Flak"
der einen Freund erwischt hatte, er litt wohl
eher unter den "Schützen" :=)
Gruß
Georg


_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 538049

Rial

Inventar



Beiträge: 5386
Wohnort: Grossraum Hannover

Also... Fangen wir mal an... Ich als alter Artillerist habe eben mal die Unterlagen gewälzt und gegockelt :

1. Richtkreis
auch Theodolit genannt

2. Jetzt weiß ich auch warum die Schweizer nie an einem Krieg beteiligt waren : bei allen anderen Ländern ist der artilleristische Vollkreis in 3600 Strich unterteilt ! Und nicht nur in 3200 !

3. Bevor 2002 die SSA (Sicherheits-Schieß-Anlage) auf dem RakWerfer MARS erprobt wurde,lief vor jedem Schießen,aber nach dem Richten,der Sicherheits-Offizier mit einem Kompaß hinter den Werfer lang und kontrollierte die grobe Zielichtung

_________________
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung !

Alle Tips ohne Gewähr und auf eigene Gefahr !!!
Vorschriften sind zu beachten !!!

BID = 538056

cholertinu

Inventar



Beiträge: 3755
Wohnort: CH


Zitat :
Rial hat am 30 Jul 2008 02:12 geschrieben :

2. Jetzt weiß ich auch warum die Schweizer nie an einem Krieg beteiligt waren : bei allen anderen Ländern ist der artilleristische Vollkreis in 3600 Strich unterteilt ! Und nicht nur in 3200 !

Dass es sich um ein Schweizer Gerät handelt, ist doch bisher nur ein Gerücht. Oder hast du dazu nähere Angaben?

Ich war nicht bei den Knallfröschen eingeteilt und kenne das Gerät weder von der Armee noch von sonst irgendwoher.

BID = 538066

simon69

Gesprächig



Beiträge: 167
Wohnort: Bremen

Hallo Cholertinu,

der Kompass ist bei Büchi in Bern hergestellt (siehe mein erstes Posting und die Photos). Da er auf deutsch u.a. mit den Begriffen "Schussrichtung" und "Zielpunkt" beschriftet ist, kommen außer den Schweizern natürlich auch Bundeswehr, Bundesheer und NVA als Auftraggeber in Frage - rein theoretisch. Scheint mir aber eher unwahrscheinlich, oder?

Viele Grüße, Simon

BID = 538115

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo Rial,
weit ist es mit dir als Artillerist nicht her,
möglicherweise liegt das auch an der Rak,
das ist alles nix genaues.
- Richtkreis = Theodolit
nicht ganz richtig, aber für den Anfang brauchbar.
- Kreisteilung militärisch mit 3600 ist
absoluter Unsinn, höchstens bei der Heilsarmee.
In Deutschland schon seit über hundert Jahren,
seit 1950 natoeinheitlich und auch in der
Schweiz unterteilt man in 6400 Strich.
Das geht zurück auf die nautische Unterteilung
in achtel und sechzehntel usw. "Strich",
die sind konsequent fortgeschrieben und erweitert,
damit man ohne Kommastellen auskommt.
Außerdem hat es den Vorteil, daß ein Strich
auf zehn-hundert eine Ablage von ziemlich genau
einen Meter ergibt. Das ist beim direkten Richten
und für den Artilleriebeobachter eine große
Hilfe zum schnellen Rechnen.
- Die Überprüfung vor dem Schießen mit einer
groben, aber unabhängigen Methode ist eine
Selbstverständlichkeit, dafür ist dies Gerät
aber wieder viel zu kompliziert, das macht
man mit einem Marschkompass.
@Cholertinu:
kennst du jemand, der bei den "Knallfröschen"
war?
Oder etwas im Internet von der schweizer Armee bzw
Militariasammlerseiten?
Ich tendiere inzwischen stark zu dem VB-Instrument.
@simon69:
wenn man das Rad auf der Unterseite dreht, bewegt
sich dann oben etwas mit?
Gruß
Georg


_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 538122

cholertinu

Inventar



Beiträge: 3755
Wohnort: CH


Zitat :
GeorgS hat am 30 Jul 2008 13:46 geschrieben :

@Cholertinu:
kennst du jemand, der bei den "Knallfröschen"
war?
Oder etwas im Internet von der schweizer Armee bzw
Militariasammlerseiten?

Nein, da kann ich leider nicht weiterhelfen.
Eventuell findest du über irgend einen Schiessverein ein paar "Angefressene".

BID = 538124

simon69

Gesprächig



Beiträge: 167
Wohnort: Bremen

Hallo GeorgS,

nein, da bewegt sich nichts mit, die Strichscheibe dreht sich allein.

Ich habe jetzt auch noch einmal gegoogelt und das bei ebay.ch gefunden:

Ebay-Auktion

Das gleiche Gerät, aber mit klappbarem Schutzgitter auf der Oberseite, dafür ohne das bewegliche Rad mit der Stricheinteilung auf der Unterseite.

Der Kompass wird vom Verkäufer als "FLAB-Optik" bezeichnet. "FLAB" steht wohl für Flugabwehr, meinem Gerät fehlt jedoch diese Bezeichnung.

Flugabwehr ist nicht gerade meine Kernkompetenz (10 Jahre THW), aber vielleicht hilft Euch dieser Hinweis?

Viele Grüße, Simon

BID = 538129

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo simon69,
das ebay-Angebot ist ein hochwertiger Marschkompass,
mehr nicht. Ich kann nichts finden, was auf Flugabwehr
deutet.
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 538130

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Du kannst ja mal den Käufer des versteigerten Geräts anschreiben. Vielleicht weiss der damit umzugehen.

BID = 538141

cholertinu

Inventar



Beiträge: 3755
Wohnort: CH


Zitat :
simon69 hat am 30 Jul 2008 14:15 geschrieben :

"FLAB" steht wohl für Flugabwehr, meinem Gerät fehlt jedoch diese Bezeichnung.

Das wäre jetzt wieder ein Bezug zur Schweiz. In der Schweizer Armee wird die Fliegerabwehr tatsächlich oft als "FLAB" bezeichnet, es ist eine der allseits beliebten Abk.

BID = 538145

Lightyear

Moderator



Beiträge: 7905
Wohnort: Nürnberg

Wobei mich wundert dass diese Gerät nur in deutscher Sprache beschriftet ist. Hat die Schweiz nicht vier Amtssprachen..? Oder ist Deutsch die Heeressprache..? Die Gegenstände von der schweizer Armee, die ich besitze, haben jedenfalls alle mehrsprachige Aufschriften / Beschreibungen. Zwar fehlt überall die vierte Sprache Rätoromanisch (Rumantsch), aber das sei verziehen...

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

Kompetente Informationen für Fans: Las Vegas Reiseseite

BID = 538164

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo,
einen Kompass für alle Gelegenheiten hatten und haben.
selbstverständlich alle Arten von Einheiten, auch
Flugabwehr.
Die Beschriftung, die der Verkäufer in Ebay anführt,
dürfte eine Inventarisierungsbeschriftung sein,
Flugabwehrxyz 16.
Ich besitze ein Stereo-Telemeter der schweizer Armee
aus den 30ern, (für Flugabwehr!), die beiliegende
Instruktion ist nur deutsch verfasst.
Ich schätze, die Einheiten sind bis auf Sachen wie
Luftwaffe regional rekrutiert.
Warum soll man sich in der Armee unnötig mit
Multi-Kulti abquälen? Die Schweiz ist generell stark
regionalisiert, die Kantone sind sehr wichtig.
Ich hab mal eine Stelle in Zürich ausfindig gemacht,
wo man ausgemustertes Gerät kaufen konnte, das war
ein Zeughaus des Kantons!
Gruß
Georg


_________________
Dimmen ist für die Dummen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am 30 Jul 2008 18:18 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 55 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138450422   Heute : 11929    Gestern : 22855    Online : 535        14.12.2017    15:50
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.166435003281