Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Schaltplan Rolltor Neunkirchen ... wer kann mir helfen ?
Suche nach: schaltplan (22571)

    

BID = 545259

Magu1964

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Aachen
 

  


Hallo zusammen,
habe mir ein altes gebrauchtes Rolltor mit Ferntaster Auf/Halt/Zu gekauft. Leider sind die Anschlüsse am Klemmbrett abgeklemmt und ich hab ein kleines Problem ohne Schaltplan.
Die 400V Zuleitung war kein Problem und ist eindeutig, wenn ich die Schütze Rauf und Runter per Hand drücke, funktioniert das Tor auch.
Jetzt weiss ich leider nicht wie ich die Ferntaster und evtl. die Endschalter anschliesse. Es waren noch 2 Leitungen zusätzlich angeschlossen. Habe noch die Klemmen L/1/2/3/US/US/US/US/F/F zur Verfügung.
Wäre klasse wenn mir jemand helfen könnte, besten Dank schonmal im Vorraus.
Gruß Manfred












BID = 545277

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939

Funktionieren ist immer ganz toll-die Frage ist,ob es sicher ist.

Zu automatisch bewegten Toren gehören diverse Gesetzmäßigkeiten,die es einzuhalten gilt.

Wo wird es eingebaut,was für eine Betätigung ist erwünscht etc....

B itte mal beantworten


Gruß Surf

 

  






BID = 545316

Magu1964

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Aachen

Im Prinzip sind schon so Endschalter im Schaltungsgehäuse eingebaut...
Auch die ganze Verdrahtung mit den beiden Schützen ist zu sehen...nur blicke ich da nicht so ganz durch. Das Rolltor ist an meinem Schuppen jetzt verbaut. Habe ein eine Tastereinheit mit 3 Tasten...Hoch, Stop und Runter.
Was bedeuten die Klemmen L/1/2/3/US/US/US/US/F/F an der vorhandenen Klemmleiste an der Steuerung ?
Besten Dank

BID = 545329

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ein altes Rolltor hat oft noch nicht die heutzutage vorgeschriebenen Sicherungseinrichtungen (Einklemmaschutz).
Wie sieht es da aus?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 545439

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939

Ist kein Schaltplan im Gehäuseinneren aufgedruckt? War früher öfters so.

Gruß Surf

BID = 545542

Magu1964

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Aachen

Nein, leider nicht *heul*

BID = 545634

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939

Mach doch mal bitte ein paar Detail Fotos.

Gruß Surf

BID = 545740

Magu1964

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Aachen

Habe mir überlegt die ganze Verdrahtung raus zu holen und mir eine neue Schaltung zu überlegen. Zwei Schütze sind ja vorhanden, dann noch zwei Endschater oben und unten am Tor und ein Bedientablou mit AUF/ZU/STOP.
Beim Motor müssten ja nur zwei Phasen im Wechsel getausch werden.
Hört sich einfach an, wird aber bestimmmt ein langes Grübeln
Sollte doch mit Selbsthaltung irgendwie zu schaffen sein. Wenn jemand schon irgendwie eine Schaltung parat hätte wäre toll.

BID = 545749

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Mit Selbsthaltung, aber OHNE Einklemmschutzsensor, ist es VERBOTEN!

Entweder machst Du ne reine Tastschaltung draus (Lauf nur, solange man den Finger auf dem Taster hat), oder das Tor muß z.B. mit einer Sensorleiste nachgerüstet werden.

BID = 546039

Magu1964

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Aachen

Ja dann muss ich mir ne schaltung mit Finger drauf überlegen..danke

BID = 546154

:andi:

Inventar



Beiträge: 3048
Wohnort: Bayern

ohne Selbsthaltung ist es recht simpel. Die Schütze brauchen Öffnerkontakte, damit unterbrichst du jeweils die Spulenspannung des anderen Schützes (Verriegelung gegen gleichzeitiges auf/zu).
Schön wäre auch noch eine mechanische Verriegelung durch einen Taster mit 2 Positionen. (Mittelstellung und rechts/links tippbar).
Die Endschalter sind Öffner nehme ich an, dann noch die Spulenversorgung des "öffnen" Schützes über den "offen"-Endschalter und genauso die Versorgung des "schließen" Schützes über den "geschlossen" Endschalter.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: :andi: am  4 Sep 2008 10:37 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 35 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511597   Heute : 15689    Gestern : 19100    Online : 285        17.12.2017    18:29
29 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.07 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.151312828064