Röhrenvoltmeter Rhode & Schwarz URU BN1080

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Röhrenvoltmeter Rhode & Schwarz URU BN1080
Suche nach: röhrenvoltmeter (26)

    










BID = 984261

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken
 

  


Hallo liebe Freunde der historischen Messtechnik,

vor einiger Zeit konnte ich dieses tolle Messgerät, in exzellentem Zustand für Lau abstauben. Hintergrund der Geschichte war, da ich öfters Röhrenradios repariere, wollte ich ein passendes Messgerät dafür haben. Das billige DMM missfällt mir für solche Aufgaben.

Ein kurzer Test ergab, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit noch einwandfrei funktioniert.

1kOhm Widerstand angeschlossen, Schalter auf 1k, Anzeige "1"
24 Volt angelegt, V- bei 30V gewählt, Anzeige "2,4"

Zu mehr Tests bin ich leider noch nicht gekommen. Das Gerät gehört aber scheinbar mal neu abgeglichen. Ich musste erst etwas am Abgleich drehen, bis die Anzeige korrekt war.

Hat evtl. jemand eine Bedienungsanleitung für dieses tolle Gerät? Dort wird der Abgleich doch sicher erklärt sein, falls nein, kann mir evtl. jemand von euch diesen Vorgang erklären ?

Nun aber erst mal ein paar Bilder.








_________________

BID = 984262

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken

Noch mehr Bilder!

Man achte auf die absolut saubere Verdrahtung im Inneren. Was man auch nicht oft sieht, keinerlei Schmutz im Inneren!

Auch gibt es in diesem Gerät keinen einzigen Papierkondensator, es sind bereits Folienkondensatoren vom Typ "EroFol" und "EroId" verbaut. Diese dürften auch dafür gesorgt haben, dass das Gerät noch funktioniert...








_________________

 

  






BID = 984263

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken

Noch ein paar Bilder!

Das Gerät ist noch mit der originalen Netzanschlussleitung ausgestattet, bis auf eine Stelle, bei der Sie scheinbar mit Lösungsmittel oder ähnlichen in Kontakt gekommen ist, sieht sie noch Top und wie neu aus!

Habe die Strippe abmontiert, an einer Stelle mit Iso-Band geflickt, damit Sie nicht weiter kaputt geht und für museale Zwecke aufbewahrt

Man achte darauf, Stecker und Kabel sind aus einem Guss.

Was auch dabei war, ein Tastkopf für Wechselspannungs- und Hochspannungsmessung.

Die verbaute Röhre ist übrigens eine E80CC von Siemens & Halske. Diese Röhre wird gerne für "Audiophile",(was für ein hohler Schwachsinn...), RICHTIG teuer gehandelt!

Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Messgeräte schon der Gier der Verkäufer zum Opfer gefallen sind

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from.....BIN=1

Die Sortierung ist von günstig nach teuer...

Nuja, den mal viel Spaß, beim Anschauen!

Gruß Micha :-)








_________________

BID = 984289

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7191
Wohnort: Wien

Vorsicht, Eroid gelten als "allmählich problematisch"was ich so gelesen habe! Erofol dagegen sollten kein Thema sein. Das Dampfradioforum meint, dass verbaute Eroid meistens bleiben können, man sie aber nicht mehr als Ersatzteil verwenden sollte.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 984302

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M


Zitat :
Elektro Freak hat am  7 Mär 2016 03:57 geschrieben :

Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Messgeräte schon der Gier der Verkäufer zum Opfer gefallen sind


da spricht mir jemand aus der Seele... diese audiophilen Röhrengeier machen wirklich alles kaputt was sie kriegen können. Man sollte hier und da mal ein Altertümchen retten damit die Kunst der alten Ingenieure nicht irgendwann ganz in Vergessenheit gerät.

lG Martin



BID = 1013691

admin

Administrator



Beiträge: 4872
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin

Auf Wunsch von Elektro Freak wieder offen.

admin#

BID = 1013694

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken

Ich habe mich jetzt noch etwas intensiver mit dem Gerät beschäftigt. Es funktioniert immer noch einwandfrei. Nur in manchen Messbereichen braucht der Zeiger doch arg lange, bis er in die Ausgangsposition zurückkehrt.
Das wundert mich, den im Inneren des Geräte ist ein 100MOhm Widerstand abgerissen, für den ich noch Ersatz besorgen muss. Ich vermute, das langsame Rückgehen des Zeigers hat etwas damit zu tun.
Bild des Widerstands und seiner Funktion im Schaltbild ist im Anhang zu sehen.

Bedienungsanleitung, Schaltpläne und Bilder gibt es für Interessierte hier: http://www.historische-messtechnik......0.php





_________________

BID = 1013705

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16281
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Wer Schaltpläne lesen kann ist klar im Vorteil !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1013752

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
im Inneren des Geräte ist ein 100MOhm Widerstand abgerissen, für den ich noch Ersatz besorgen muss.
Ich hätte dir ja gerne einen originalgetreuen Widerstand spendiert, aber soooo niederohmige Werte der Serie APLT1 besitze ich leider nicht.

Ich empfehle dir einfach 10 der leicht erhältlichen 10M Widerstände hintereinanderzuschalten.
Wische sie nach dem Löten gut zuerst mit Wasser danach mit Isopropanol ab, damit nicht oberflächliche Verunreinigungen durch Flußmittel oder Handschweiß (Salz!) zu Instabilitäten führen.









P.S.:
Zitat :
Die verbaute Röhre ist übrigens eine E80CC von Siemens & Halske. Diese Röhre wird gerne für "Audiophile",(was für ein hohler Schwachsinn...), RICHTIG teuer gehandelt!
Einen Mondpreis fordern und ihn zu bekommen sind zwei paar Schuhe.
Solche Spezialröhren, erkenntlich an der ungewöhnlichen Bezeichnung E80CC anstatt ECC80 und oft an den vergoldeten Stiften, waren aber meist auch früher schon sehr teuer und deshalb fast nur in kommerziellen Gerätschaften zu finden.
Die E80CC entspricht übrigens der 6085.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 17 Feb 2017 14:18 ]

BID = 1013785

attersee

Stammposter



Beiträge: 373
Wohnort: Wien

Wenn Du es am Stück willst, hat RS verhältnismäßig erschwingliche Hochohm-Widerstände:

http://at.rs-online.com/web/p/wider.....0752/

Grüße, attersee

BID = 1013843

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken



_________________

BID = 1013857

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
attersee hat am 17 Feb 2017 21:56 geschrieben :

Wenn Du es am Stück willst, hat RS verhältnismäßig erschwingliche Hochohm-Widerstände:

http://at.rs-online.com/web/p/wider.....0752/

Grüße, attersee


Danke dir Der Widerstand wird bestellt, sobald ich weitere Elektronikkomponenten brauche. Sonst lohnt es sich ja wegen dem Versand wiedernicht
Trotzdem bin ich erstaunt, dass ein einzelner Widerstand 10Euro kosten kann Aber besser als gar keinen Ersatz zu bekommen, ist es alle mal.

_________________

BID = 1013863

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Trotzdem bin ich erstaunt, dass ein einzelner Widerstand 10Euro kosten kann
Weil der nur 1% Toleranz hat, und weil es ein Hochspannungswiderstand ist.
Solche http://oldtube.com/R-Victoreen-1030Mohm-5p-1pc.jpg Präzisions Widerstände im Glasrohr können noch deutlich teurer sein.
Bei ungenaueren Widerständen und kleineren Bauformen wirds billiger.
Da dein Widerstand aber eh an einem Poti hängt, ist sein genauer Wert zweitrangig.
Z.B:
http://www.ebay.de/itm/Hochspannung.....57408
https://www.distrelec.de/de/hochohm.....=97.0

Die billigste Methode erwähnte ich bereits. Dann kosten 100M nur ein paar Cent.
Noch billiger wirds mit SMD: Von 10M 5% in Größe 1206 habe ich noch knapp 1000 Stück.

BID = 1014207

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M


such mal im ebay nach 361466776559

lG Martin

BID = 1025208

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

wie gehts denn nun dem URU?
die Messträgheit dürfte vom C5 her kommen. Den benötigt es um bei Wechselspannungsmessung den Durchschnitt, RMS anzeigen zu können.
lG Martin

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 20 Aug 2017 23:33 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137065612   Heute : 4312    Gestern : 30890    Online : 140        24.10.2017    9:33
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.372514009476