Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Röhrenradio "restaurieren"
Suche nach: röhrenradio (168)

    

BID = 818083

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach
 

  



Offtopic :

Zitat :
Ich würde ja eher die Fassung im Chassis wechseln, nicht den Sockel der Röhre.
Hauptsächlich, weil dabei das Vakuum entweicht und es so schwer ist, dieses wieder hinein zu bringen.










BID = 818093

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Na, dann werde ich wahrscheinlich die Fassung tauschen werden .. Wo bekommt man den solche her ?

Oder soll ich mir doch mal ein Döschen OSZILLIN besorgen ?

Mehrmaliges Rein und Rausstecken hat nix gebracht (Auch wenn es anderweitig schön ist)

Hier mal ein Bilder der Röhre und der Fassung :





_________________

 

  






BID = 818094

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Wahrscheinlicher als dass die Fassung schlecht ist, haben deren Lötstellen auf der Platine Haarrisse bekommen.
Am einfachsten alles mal nachlöten.

BID = 818128

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
perl hat am 29 Feb 2012 21:36 geschrieben :

Wahrscheinlicher als dass die Fassung schlecht ist, haben deren Lötstellen auf der Platine Haarrisse bekommen.
Am einfachsten alles mal nachlöten.


Werde ich demnächst mal tuen !

Dann noch eine Frage, wie bekomme ich diesen ganzen alten Schmoder von der Platine ab ohne diejenige zu ruinieren ?
Mit pusten, ansaugen (Staubsauger auf Leerer Küchenrolle) hat sich jedenfalls nicht viel getan ..

_________________

BID = 818132

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Pusten ist ungesund, denn dabei atmest du den ganzen Dreck ein.
Nimm den Staubsauger plus einen Pinsel!
Dabei möglichst keine Bauteile verbiegen und erst recht keine abreissen.

BID = 818150

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Könnte man zum Reinigen der Stifte auch einen Glasfaserradierer nehmen? Der liegt hier z.B. für die Reinigung von versilberten Kupferkontakten bei Dual-Plattenspieler-Tonabnehmern (Tonarmköpfen). Er wurde mir wärmstens empfohlen weil er schonend genug reinigt um die dünne Versilberung nicht zu beschädigen. Kostet ca. 5-6 Euro in Fachgeschäften für Künstler- und Zeichenbedarf.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 818156

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
Könnte man zum Reinigen der Stifte auch einen Glasfaserradierer nehmen?


Müßte gehen, zum Reinigen von Platinenbahnen,
die sich nicht löten lassen wollen, wird der
Glasfaserradierer oft empfohlen.
Problem ist, daß die Geschäfte für den Zeichenbedarf
wegsterben. :=(
Bleibt der "Kunst"bedarf.
Ich habe früher die (meist blaue) Tintenseite der
Radiergummis verwendet. Da war feines Schleifmittel
drin. Gibt es solche Radiergummis noch?
Gruß
Georg

PS
Es gibt sie noch:
http://www.amazon.de/L%C3%A4ufer-Ra.....r=8-3



[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am  1 Mär 2012 12:36 ]

BID = 818158

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Glasfaserradierer gibt es auch im Elektronikhandel.
Bei veredelten Kontakten sollte man damit aber trotzdem vorsichtig sein. Radiergummis gibt es natürlich noch, auch damit lassen sich Röhrenpins gut reinigen.
Für die Fassungen kann man Interdentalbürsten nehmen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 818164

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Bei den Röhrengeräten mit gedruckter Schaltung sind mir oft haufenweise gebrochene Lötstellen untergekommen.
Es ist schon vorgekommen, daß ein Gerät nach einer groß angelegten Lötaktion wieder tadellos spielte! Ohne weitere Arbeiten, wohlgemerkt...

Die Röhrenfassung würde ich erst probeweise wechseln, wenn Nachlöten nix gebracht hat. Es kann nämlich auch sein, daß Du durch das "Hindrücken" der Röhre in die "richtige" Richtung eine kalte Lötstelle auf der Platine zusammendrückst, die aber gar nicht an der Röhrenfassung ist, sondern irgendwo daneben.

Hat die Fassung selbst wirklich einen "Wackler", kannst Du versuchen, die Kontaktfedern mit Hilfe einer Nadel etwas zurecht zu biegen.

Bei dieser Art von Röhrensockel kam es allerdings auch schon vor, daß die Lötpins selbst gebrochen sind (nicht die Lötstelle).

Gruß
stego

Aja, ich würde das Gerät erst mal gründlich reinigen, da graust einem ja...

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 818166

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
Aja, ich würde das Gerät erst mal gründlich reinigen, da graust einem ja...


Ja,
Flusen wie unter Hempels Sofa verklebt mit Küchendunst..uaaa.
Da hilft nur "schrubben" mit alten Zahnbürsten oder dergl.
In leichten Fällen (ohne Küchendunst) hilft die direkt
aufgesetzte Polsterdüse. (Aber Vorsicht, nicht im Spulenabteil
verwenden!)

Zm Löten von Fassungen bzw deren Umgebung,
empfehle ich, Risse mit einem Stück Draht
zu überbrücken, nicht nur mit Lot zu verpappen.
Ein häufiges Schadensbild sind auch eine Art
"Ringe" um Pfosten von Röhrenfassungen und Elkos
oder Hochlastwiderständen.
Die sehen recht harmlos aus, können aber völlig
isolieren. Ich vermute, die entstanden durch das
vielmalige Aufheizen und Abkühlen, da sie meist
um heißere Anschlüsse herum auftreten.
Gruß
Georg


_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 818197

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Beim löten sollte man auch daran denken, daß das Basismaterial noch nicht so gut wie heute war. Da sind auch breite Leiterbahnen schnell mal abgerissen.




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 818200

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Soo ..

Das mit dem Absaugen und Putzen werde ich morgen mal versuchen, das mit dem Löten wahrscheinlich erst später !

Jetzt ist mir gerade die Frage nach dem richtigen Lot aufgekommen, hab nur bleifreies da, das sich meiner Meinung nach nicht gut verarbeiten lässt, könnte verleitetes helfen (Hab noch nie mit Blei gelötet ..) ?

_________________

BID = 818204

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
könnte verleitetes helfen
Das solltest du sogar, denn die Bauteile und Platinen halten die hohen Arbeitstemperaturen von bleifrei wahrscheinlich nicht aus.
Für Reparaturlötungen an solchen mit bleihaltigem Lot gefertigten Geräten ist das auch völlig legal.

BID = 818320

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ad Zeichenbedarf: ich habe meinen Glasfaserradierer aus so einem Ketten-Buch/Büro/Künstler/...-Supermarkt, Thalia, keine Ahnung ob es die in DE auch gibt, glaube aber fast.

Offtopic :
War lustig, ich frage an der Info im entsprechenden Stockwerk ob die sowas haben. Angestellte: "Nein, glaub ich nicht, aber moment, ich frag' die Kollegin. Du ham wir sowas?"
"Ja, schon! Drüben beim Künstlerbedarf!"
Ich pilgere also rüber zur Künstler-Info.
"Entschuldigung, ich suche einen Glasfaserradierer. haben Sie sowas?"
an der Info im entsprechenden Stockwerk ob die sowas haben. Angestellte: "Nein, glaub ich nicht, aber moment, ich frag' die Kollegin. Du ham wir sowas?"
"Ja, schon! Dort in dem und dem Regal, neben den Farben!"
Und dort war er dann auch tatsächlich... aber irgendwie bin ich mir wie in einer Endlosschleife vorgekommen :D


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 818334

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Thalia gibt es in D auch. Ansonsten eben bei Reichelt: http://www.reichelt.de/Zeichen-Schr.....&
Da gibt es auch Ersatzeinsätze.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138478301   Heute : 1305    Gestern : 17916    Online : 56        16.12.2017    6:09
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.6472671032