Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Röhrenradio "restaurieren"
Suche nach: röhrenradio (168)

    

BID = 816307

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken
 

  


Tag !

Hab mir in der eBucht für kleines Geld ein Gebrauchtes Röhrenradio gekauft und will es nun wieder auf Vordermann bringen.

Laut Beschreibung läuft es ja, welche Teile sind sinnvoll zu wechseln und ist es sinnvoll dannach den Spannungswahlschalter auf 240 V zu stellen ?

Bilder kommen wenn das Gerät bei mir eingetroffen ist !

Wieviel dürfte der Spaß kosten ?

Und zu guter Letzt hier noch der Link :

http://www.ebay.de/itm/170782220016.....l2649

Hab zwar noch nie etwas mit Röhrentechnik zu tun gehabt, mich interessiert diese alte Technik aber und möchte mal mit so einem kleinen Projekt starten (Bei 1€ + Versand kann man ja nicht viel falsch machen).

Später in einiger Zeit will ich mir mal einen alten Verstärker (Yamaha, Rottel, Sansui, Telefunken) aus den 70ern Vornehmen und wieder auf Vordermann bringen, aber da hab ich noch keine Angebote und bin mir noch unschlüssig !

Grüße Michael

_________________










BID = 816315

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das schwierigste wird wohl die Restaurierung des mit Farbe versauten Gehäuses sein, sofern das Gerät heile bei dir ankommt. Bei niedrigen Auktionspreisen nehmen einige das ja nicht so genau mit der Verpackung.

Das Gerät ist ein Hybridgerät, der UKW-Tuner ist bereits Transistorisiert.
http://www.radiomuseum.org/r/korting_oslo_25_155.html

Das Gerät ist schon neuer, so viel wird daher nicht zu machen sein. Die Koppel-Cs an der ECL86 würde ich aber zur Sicherheit erneuern. Diese Röhre ist in den letzten Jahren teuer geworden.

Denke aber immer an die hohe Spannung!

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  






BID = 816319

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Eigentlich ist dieses Gerät ja vom technischen Aspekt her interessant. Die Kombination Transistoren mit Röhren gab´s ja bei den Radiogeräten nicht so häufig, als z.B. bei TV-Geräten, wo sich die Röhren mit den Transistoren über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren die Arbeit teilten.

Vor allem im UKW-Bereich wurden lange Röhren verwendet, bis geeignete HF-Transistoren soweit ausgereift waren. In zeitgenössischen Autoradios z.B. findet man öfters die Kombination Röhren im HF- und ZF-Teil, Transistoren im NF-Teil.

Aber in DEM Zustand... meine Fresse, wer kommt denn bloß auf die Idee, ein solches Gerät derart zu verschandeln??? Grauenvoll!

Die ECL86 ist teuer geworden, stimmt. Und von jeher ist das nicht gerade die zuverlässigste Endstufenröhre...

Gruß
stego
(der nicht einmal den einen Euro für dieses Ding ausgegeben hätte)

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 816335

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Dann auch noch die Chuzpe, diese Sauerei als "coole Optik" zu bezeichnen...

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 816388

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Genau das meinte ich damit:

Übrigens ist das Radio im RM.org auch unter dem Vertrieb Neckermann (wie auf der Rückwand aufgedruckt) aufgeführt:
http://www.radiomuseum.org/r/neckermann_oslo_82118.html

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 816394

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Seid doch nicht so hochmütig,
für ein Euro plus Versand ist das doch in Ordnung.
und ElektroFreak kann viel lernen.
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 816414

dl2jas

Moderator



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Ist ein gutes Lernobjekt.

Ärgerlich ist es, wenn man ein seltenes Radio ruiniert, z.B. altes SABA und dort den NF-Übertrager himmelt, den man dann neu wickeln (lassen) muß mit nicht wenig Aufwand.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 817852

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Su, das Teil ist angekommen !!

Funktion :

Sendereinstellung muss man so stark drehen das sie fast abbricht, aber funktioniert !

Bei max. Lautstärke läuft alles einwandfrei, macht man aber leiser oder dreht am Klangregler gibt es nur ein schrilles pfeifen !

_________________

BID = 818059

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Also, hab das Gerät nunmal innen grob gereinigt, der Fehler kam Zustande das sich Bauteile berührten, nach dem Wegdrücken dieser Spielte das Radio wieder wie gewünscht !

Nun habe ich aber festgestellt das ein Röhrensockel einen Wackelkontakt hat das heißt manchmal wird der Ton leiser wenn man dann die "Stellung" der Röhre anpasst geht es wieder ganz normal ..

Wie geht man hier vor <?

_________________

BID = 818061

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16411
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Den Sockel wechseln!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 818062

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Die Sockelstiffte können oxidiert sein.
Dagegen hilt am besten mehrmals die Röhre
aus- und einstecken, dadurch schaben sich
die Stifte und Kontaktfedern sauber.
Sollten die Stifte verbogen sein, nicht
daran herumbiegen, da das zu Haarrissen
und Luftziehern führen kann.
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 818066

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Auf keinen Fall solltest du wieder deine Kontaktspraydose zücken!

Sockel reinigen oder ersetzen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 818070

dl2jas

Moderator



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas


Offtopic :
Ich würde ja eher die Fassung im Chassis wechseln, nicht den Sockel der Röhre.

DL2JAS


_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 818079

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
Ich würde ja eher die Fassung im Chassis wechseln, nicht den Sockel der Röhre.


Ja, das ist für die Jüngeren gewöhnungsbedürftig.

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 818081

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30346
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Zwischen dem, was ich schreibe und dem, was ich meine, liegen manchmal Welten


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138518123   Heute : 219    Gestern : 22029    Online : 231        18.12.2017    0:31
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.01628899574