Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Reparatur eines uralten Klappzahlen-Radioweckers

    

BID = 878244

PlanetHorst

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Mainz
 

  


Hallo liebe Bastlerfreunde,

nach einigem Kopfzerbrechen brauche ich nun Euren Rat.
Vor mir liegt ein Radiowecker Modell Panasonic RC-6025. Bekannt aus: "Und täglich grüßt das Murmeltier"
Das gute Stück gab es damals nur auf dem amerikanischen und japanischen Markt. Das Modell vor mir ist ein US-Modell, ein Freund wollte es seinem Bruder schenken und hat es in den USA gekauft. Nun hat der _ das Teil (für 110V ausgelegt) mit einem Adapter an das deutsche 230V-Netz gehängt. Das ging eine Minute gut, Radio und der Rest funktionierten. Dann war alles tot.

Meine Vermutung ist ein Windungsschluss o.ä. am internen Trafo, durch die doppelte Spannung. Ausgangsseitig gab er nichts mehr raus nach Messung. Ich habe mir ein Service Manual besorgt und versuche nun, den Trafo zu ersetzen. Leider ist im Schaltplan (s.u.) nicht angegeben, welche Ausgangsspannung er hat. Ich vermutete, ein Trafo mit ausgangsseitig 2x 12V würde es tun. Gesagt, getan. Der neue Trafo hat ausgangsseitig vier Anschlüsse für 2x 12V (schwarz&rot sowie weiß&violett)
Schwarz und violett habe ich verbunden und auf das WHITE-Potenzial im Plan gelegt. Als "Neutralleiter" oder künstliche Masse. War das falsch?
Rot habe ich auf das RED-Potenzial und Weiß auf das YELLOW-Potenzial gelegt.
Jetzt funktioniert das Radio wieder, allerdings nur beim Manuellen Einschalten. Schaltet die Uhr per Weckfunktion das Radio, brummt es laut auf dem Sprecher (als seien 12V AC drauf)
Des Weiteren läuft die Klappzahlenuhr nun langsamer als Echtzeit, ca. 20 %.
Habe ihr eine Idee zum ORIGINALtrafo und seinen drei Anschlüssen?? Kann jemand aus dem Plan lesen, welche Spannungen er ausgangsseitig haben müsste?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: PlanetHorst am  7 Mär 2013 18:43 ]










BID = 878246

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Ein US-Klappzahlenwecker funktioniert auch bei der richtigen Spannung nicht brauchbar am deutschen Stromnetz.
Der Synchronmotor im Wecker ist auf 60Hz ausgelegt und läuft daher an 50Hz viel zu langsam.

Im Radioteil dürfte aufgrund der doppelten Spannung auch einiges gestorben sein.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  7 Mär 2013 18:45 ]

 

  






BID = 878248

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der Synchronmotor im Wecker ist auf 60Hz ausgelegt und läuft daher an 50Hz viel zu langsam
Arbeitgeberfreundlich. Eine Stunde in echt sind auf dem Wecker nur 50 Minuten.

BID = 878354

PlanetHorst

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Mainz

Guter Punkt mit der Netzfrequenz. Der Radioteil tut wieder, nur die Klappzahlen nicht schnell genug.
Gibt es denn ein Bauteil, der mir aus 50 Hz 60 Hz zaubert. Oder muss ich eine Gleichrichter-Wechselrichter-Kombi austüfteln. Das wäre ja sehr viel Aufwand.

Ich könnte ja das gute Stück wieder auf 110V trafomäßig umbauen, und dann mit einem Spannungswandler betreiben. Das Prob dabei ist nur, dass Eingangsspannung und Ausgangsspannung mit dem Wert 50-60Hz angegeben sind. Das bedeutet, der Wandler schießt dann die frequenz vom Eingang hinten wieder raus und wandelt nur die spannung?

BID = 878359

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
PlanetHorst hat am  8 Mär 2013 14:50 geschrieben :

Ich könnte ja das gute Stück wieder auf 110V trafomäßig umbauen, und dann mit einem Spannungswandler betreiben. Das Prob dabei ist nur, dass Eingangsspannung und Ausgangsspannung mit dem Wert 50-60Hz angegeben sind. Das bedeutet, der Wandler schießt dann die frequenz vom Eingang hinten wieder raus und wandelt nur die spannung?

Sicher sogar.

Es gibt anscheinend kleine statische Umrichter die aus 50 Hz AC mit unterschiedlicher Spannung 120 V 60 Hz erzeugen, aber Bezugsquellen habe ich auf Anhieb keine gefunden. Eine ganz witzige Lösung die mir beim raschen Googeln untergekommen ist: ausreichend dimensioniertes Netzteil 230 V 50 Hz auf 12 V DC und amerikanischen KFZ-Wechselrichter 12 V DC auf 120 V 60 Hz. Das sollte aber wohl eher einer sein, der einen echten Sinus erzeugt.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 878364

Manolito

Stammposter

Beiträge: 391
Wohnort: anywhere


Zitat :
Es gibt anscheinend kleine statische Umrichter die aus 50 Hz AC mit unterschiedlicher Spannung 120 V 60 Hz erzeugen,...

nicht nur anscheinend, sondern sogar ganz real, z.B. dieses interessante Bastel-Projekt unter:
Inverter 230V/50Hz --> 115V/60Hz für Telechron Uhren
Einen simplen 60 Hz Frequenz-Generator findet man z.B. unter: 60 Hz Frequenz-Generator

Gruß - Mano

BID = 878366

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
z.B. dieses interessante Bastel-Projekt
hat leider den Nachteil, daß dabei eine mehr oder weniger gute Quarzuhr herauskommt.
Der Vorteil der netzsynchronen Uhren ist ja, daß sie langzeitstabil sind, weil die 50Hz im europäischen Verbundnetz je nach Last zwar etwas schwanken, aber auf einen hoch genauen Mittelwert nachgeregelt werden.
Besser als ein Quarz wäre also ein Umsetzer von von 50Hz auf 60Hz.

Vielleicht erbarmt sich mal jemand und entwirft eine entsprechende PLL. Auch mit einem µC für 1€ liesse sich das gut machen.
Für den Rest, um 60Hz mit 115V oder 230V zu machen, könnte man ja auf das verlinkte Design zurückgreifen.

BID = 878389

Ronnie1958

Schreibmaschine



Beiträge: 1323
Wohnort: Taunusstein


Zitat :
Jetzt funktioniert das Radio wieder, allerdings nur beim Manuellen Einschalten. Schaltet die Uhr per Weckfunktion das Radio, brummt es laut auf dem Sprecher (als seien 12V AC drauf)


Dann suche mal auf der Rückseite (wahrscheinlich) nach einem Schiebeschalter mit zwei Symbolen, zum Beispiel einer Musiknote und einer Bimmel. Man kann sich wahlweise von Musik oder jenem Brummton aus der Netzfrequenz wecken lassen.

BID = 878395

Manolito

Stammposter

Beiträge: 391
Wohnort: anywhere


Zitat :
Schaltet die Uhr per Weckfunktion das Radio, brummt es laut auf dem Sprecher (als seien 12V AC drauf)

Etwa so wie in diesem Video bei 1:20?
Umschaltung zwischen Radio und Buzzer mit dem Dreh-Knopf oben links auf dem Gerät.

BID = 878509

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Offtopic :

Zitat :
Vielleicht erbarmt sich mal jemand und entwirft eine entsprechende PLL.


Nein!
blos nicht! Was Gott durch den Atlantik
getrennt hat, daran soll der Mensch nicht
rumbasteln! Nieder mit den 60ern!


_________________
Dimmen ist für die Dummen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 10 Mär 2013 10:47 ]

BID = 879009

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Moin,

auch bin bin bekennender Klappzahlenweckerfan und lasse mich seit 37 Jahren durch dieses formschöne, futurisisch designte Modell wecken Bild eingefügt

Im Inneren werkeln meist Klappzahlenuhrwerke von Copal. Wie wäre es also mit einem Motortausch aus irgend einem 50 Hz-Flohmarktteil?

Grüße

TAB

_________________

„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen können Leben retten!

Deppen-Apostroph Hasser: "Seppel's Scheune" Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen! Erklärt mir bitte, was hier ausgelassen wurde: SeppelEs? Nicht's?


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 36 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511814   Heute : 15906    Gestern : 19100    Online : 442        17.12.2017    18:39
27 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.22 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.304850101471