Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Remco S3000 - Frankenstein ist wieder da!

    

BID = 938258

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7342
Wohnort: Alpenrepublik
 

  


"Pamela Andersrum" ist auf Seite 14 und 15.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 17 Sep 2014  1:46 ]










BID = 938275

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7198
Wohnort: Wien


Zitat :
nabruxas hat am 17 Sep 2014 01:45 geschrieben :

"Pamela Andersrum" ist auf Seite 14 und 15.


Das schaut allerdings gut aus! Nur kostet mich vermutlich der Versand dreimal so viel wie die beiden Buchsen... oder gibt es die in Wien irgendwo im Einzelhandel?

Ich hab auch schon drüber nachgedacht, zwei Hohlstecker 4,8/2,1 zu schlachten, das könnte evtl. auch gehen. Kosten allerdings beim Elektroniktandler 1,80 pro Stück.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

 

  






BID = 938326

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7198
Wohnort: Wien

*muuuuaaahahahahaaaaaaa*

Es geht!!!

https://www.youtube.com/watch?v=dVpftpd9kjE

Also Netzteil, Motor, Mechanik laufen soweit, nachdem ich statt des BC208C einen BC548C implantiert habe, mit zittrigen Knien weil Löten an hitzeempfindlichen Bauteilen absolut nicht mein Fall ist. Dann alles zusammengebaut (die Hauptplatine samt aller loser Verbindungen habe ich gestern schon zusammengelötet), wieder Leitung mit Krokoklemmen dran und los gehts!

Bleiben an groben Problemen noch Hauptschalter und Lautsprecher. Nachdem ich die Massen Staub von der Membran gewischt habe, habe ich festgestellt, dass die Verbindungen eh zugänglich sind, nur mit einem schwarzen Zeug verschmiert. Wie könnte ich das von der Membran (Papier) wegbringen?

Der Hauptschalter wäre theoretisch auch ersetzbar, die Frage ist nur der Preis. Ist ein ganz schlichtes lineares 25K-Poti mit angeflanschtem 2-poligem Ausschalter 250 V, 2 A, Wellendurchmesser muss ich noch messen. Dann wäre das Gerät bis auf Netzkabel und Batteriefachdeckel sogar wieder original.

Ein bisschen bin ich in Versuchung, die proprietäre(?) Buchse durch eine DIN-Buchse zu ersetzen, vorzugsweise 6-polig damit niemand irrtümlich ein normales Überspielkabel anschließt und einen Verstärker o.ä. mit 12 V DC beaufschlagt.

Wie gut sich der Deckel kleben lässt wird sich zeigen, an sich ist noch alles da.



_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138368951   Heute : 2891    Gestern : 24514    Online : 105        11.12.2017    8:33
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.146362066269