Philips FA711U brummt

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Philips FA711U brummt
Suche nach: philips (5420)

    










BID = 1006218

EL509

Neu hier



Beiträge: 40
 

  


Liebe Forenmitglieder!

Quasi im letzten Moment konnte ein Freund von mir das o.g. Musiktruhenschätzchen vor der Verschrottung bewahren und bescherte mir damit mein erstes "röhriges" Restaurationsprojekt. Vorweg: Schaltungsunterlagen kann ich leider nicht bereitstellen, da vielleicht die Jungs von radiomuseum.org damit Probleme haben könnten. Es handelt sich um ein Allstromgerät, gleichgerichtet wird über eine UY1N!

Nun, sämtliche Teerkondensatoren wurden gegen moderne Typen getauscht, auch die ursprüngliche Netzteilsiebung wurde stillgelegt, aber aus optischen Gründen im Chassis gelassen. Nun sieben im "Chassisuntergrund" Elkos von Nichicon.

Bei der Bauteilmoderniserung hielt ich mich stur an die Schaltungsunterlagen von Philips, wobei es teilweise schwierig war im Drahtigel die passenden Positionen auszumachen, weil offenbar in den 70ern (das sieht man an den Datecodes der eingesetzten Bauteile) wohl ein Techniker bereits geserviced hat und manche Kapazitäten gegen ein paar Styros ersetzte, die eben grad da waren.

Die Baugruppe funktioniert wieder problemlos - ABER: sie brummt stark auf 50Hz, egal, welcher Frequenzbereich des Rundfunkempfängers oder ob der Plattenspielereingang gewählt wird.

Ebenso fiel mir auf, dass der C an der Anode der UY1N gen Masse im vergefundenen Zustand des Chassis bei 10nF lag, obwohl im Philips Schematic, genauso wie im Datenblatt der Diode deutlich höhere Werte empfohlen werden.

Leider habe ich aktuell keinen Zugriff auf einen Trenntrafo, womit ich die Fehlerquelle messtechnisch nicht eingrenzen kann. Somit würden mich Tipps der "alten Hasen" unter uns sehr freuen.

Sollte übrigens noch jemand unter uns eine funktionsfähige UM4 rumfliegen haben und diese veräußern wollen, freue ich mich über ein Angebot via PN!


Viele Grüße,
Chris

BID = 1006342

robbin

Gesprächig



Beiträge: 128

Hallo & welcome

Du willst Hilfe aber stellst nichteinmal den Netzteilsplan ein?



Zitat :
Vorweg: Schaltungsunterlagen kann ich leider nicht bereitstellen, da vielleicht die Jungs von radiomuseum.org damit Probleme haben könnten.


IMHO ist die Angst der Radiomuseumskomiker ums Copyright total bescheuert, denn die klauen sich die doch selbst auch von überall her -

tut mir Leid, ich kann Dir so nicht helfen,

wieso gehst dann nicht ins Radiomuseum?

 

  






BID = 1006479

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

UY1N erlaubt als ersten Elko max. 60µF
also löte da mal einen 47µF 400V hin.
Der Doppelelko hinten an der siebkette darf auch aus 2x 47µF gemacht sein.

Dann sollte Radio spielen

lG Martin

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 25 Nov 2016 20:00 ]

BID = 1006520

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
UY1N erlaubt als ersten Elko max. 60µF
also löte da mal einen 47µF 400V hin.
47µF ist evtl schon grenzwertig. Philips verwendet in der Musterschaltung des Datenblatts nur 32µF.
Wie groß die Kapazität dieses Kondensators sein darf, hängt vom Eingangswiderstand der Schaltung ab. Entsprechende Wertepaare für C und RT sind im Datenblatt angegeben.

Wenn man die Kapazität zu groß macht, wird besonders die Kathode überlastet und die Röhre altert vorzeitig.
Im schlimmsten Fall könnte aber auch bei einer kurzen Netzunterbrechung und warmer Röhre das Zuleitungsbändchen zur Katode durchbrennen und das wars dann.

BID = 1006521

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken

Um der Sache mal etwas auf die Sprünge zu helfen
Bitteschön





_________________

BID = 1006524

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

UL41 im Gegentakt - habe ich auch noch nicht gesehen.

Schliess mal den R16 kurz.
Wenn es dann noch brummt, sind die beiden Endröhren ungleichmäßig.
Wenn dann aber Ruhe herrscht, entsteht der Brumm in der Phasenumkehrstufe oder früher.


Liste 1 PHILIPS    Liste 2 PHILIPS    Liste 3 PHILIPS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137010873   Heute : 12665    Gestern : 27049    Online : 247        22.10.2017    13:49
43 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1,40 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,246516942978