Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )      

Autor
Notrufwähler? in alten Telephonzellen

    

BID = 583587

ua

Stammposter



Beiträge: 251
 

  


Hi,

die Notrufeinrichtung 71 war definitv Ländersache. In NRW gab´s die auch nicht.

Grüße aus OBC

Udo










BID = 584332

R@lf

Stammposter



Beiträge: 266
Wohnort: Münster

Doch, hier in Münster gab es die!!!

Kann ich mich noch gut dran erinnern!



_________________
Gruss Ralf

 

  






BID = 584343

ua

Stammposter



Beiträge: 251

Morgen,

Münster ist doch schon fast Niedersachsen ....


Gruß

Udo

BID = 584620

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

@Rial:
Meinst du etwa diese Quasselbüchse ?

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - tinypic.com

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - tinypic.com

Dies ist ein SEL FF-54.
Das Teil ist 1954 entwickelt worden und bis etwa 1998 (glaub ich) gebaut.
Mann, halt dier das Teil bloß.
Die Telefone gibt's noch reichlich, aber an den
Nummernschalter für zu kommen ist fast nicht drin.

Zumindest renn ich seit gut einem Jahr danach...

[Edith:] Sorry für die unterirdische Bildqualität, Handyfotos. [/Edith]

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am 31 Jan 2009 12:51 ]

BID = 584621

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Die Telefone gibt's noch reichlich, aber an den
Nummernschalter für zu kommen ist fast nicht drin.
Zumindest renn ich seit gut einem Jahr danach...

Dann hör auf zu rennen und benutz einfach mal das Internet! Erster Googletreffer: http://www.helmut-singer.de/stock/1177578419.html
Die Dinger sind bei sämtlichen Surplushändlern zu bekommen.




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 584624

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Selten geil wäre ja auch mal ein alter Prüfhörer von der österreichischen Post... das war im Prinzip äußerlich ein W48-Hörer mit mittig eingebautem Nummernschalter. Die heutigen sind eckig, quietschgelb und haben eine MFV-Tastatur...


Offtopic :
Die Zuleitung unseres offiziell immer noch gemieteten TAP80K (aus den 80erjahren) gibt gerade den Geist auf... ich bin neugierig was die Störungstruppe der Telekom meint wenn wir Austausch verlangen... der Apparat kostet übrigens bis heute 2 Euro pro Monat wenn ich mich richtig erinnere.


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 584679

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Mr. Ed schrob:

Zitat :

Dann hör auf zu rennen und benutz einfach mal das Internet! Erster Googletreffer: http://www.helmut-singer.de/stock/1177578419.html
Die Dinger sind bei sämtlichen Surplushändlern zu bekommen.


Lieben Dank, über diesen Link bin ich auch schon gestolpert.
Bislang hab ich noch nicht genug Leute für 'ne Sammelbestellung zusammen.
(wg. Mindestbestellwert.)


_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 584858

Harti 77

Stammposter



Beiträge: 309
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von Harti 77

Also in BAWÜ gabs den Notrufschalter, mir kam er sofort bekannt vor, als ich das Bild gesehen habe!

BID = 584863

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Also hier im Ruhrgebiet habe ich diese Teile noch nie gesehen, dafür standen aber teilweise diese grünen Notrufsäulen rum.
Ich meine aber das ich die in Münster mal gesehen habe.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 584864

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Es wäre durchaus zweckmäßig, wenn die Poster zu dem
Thema hier konkret angeben würden, wann sie wo
(Ortschaft, Region) was gesehen haben.
Ich habe in Münster von 81 bis 06 gelebt,
und nie einen solchen App. gesehen.
Es gab bestimmt auch "Versuche" mit solchen Apparaten
in Gemeinden/Kreisen, die nur Einzelfälle blieben.
Daraus dann gleich auf ein Bundesland zu schließen,
ist ziemlich kühn.
Und wie gesagt, ohne Zeitangabe ist die Angabe
nutzlos.
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 586583

R@lf

Stammposter



Beiträge: 266
Wohnort: Münster

ALso mal konkret, da es hier etwas durcheinander geht.

Ich lebe seit meiner Geburt an in Münster. Und hier wurden mehrere Telefonzellen mit den "Notrufhebeln" ausgerüstet. Teilweise nachgerüstet und teilweise auch von vorne herein mit Telefon UND Hebel.

Später gab es dann Telefone, die auch Ohne Geld / Karte die Notrufnummern wählen konnten. Deswegen wurden wohl nicht alle mit den Hebeln ausgerüstet. Da kamen dann gleich die neuen Telefone rein.

_________________
Gruss Ralf

BID = 587312

didy

Schreibmaschine

Beiträge: 1772

Hallo erstmal, ich hoffe man kennt mich noch


Zitat :
Trumbaschl hat am 31 Jan 2009 13:34 geschrieben :

Die Zuleitung unseres offiziell immer noch gemieteten TAP80K (aus den 80erjahren) gibt gerade den Geist auf... ich bin neugierig was die Störungstruppe der Telekom meint wenn wir Austausch verlangen... der Apparat kostet übrigens bis heute 2 Euro pro Monat wenn ich mich richtig erinnere.

Kleiner Tipp: Bei der Deutschen Telekom kann man bei so alten Kisten das einfach Kündigen. Hab ich schon gemacht bei nem Telefon von anfang der 90er. Es kommt dann ein Brief, man soll es zurückschicken, andernfalls wird einem der Restwert berechnet. Laut einem Hotliner soll man das aber bei solch alten Geräten einfach ignorieren, weil der Kaufwert schon lange weg ist - es wurde dann auch nichts berechnet. Vielleicht klappt das bei euch ja genauso

Austausch würd ich nicht verlangen, es sei denn du willst das alte Stück loshaben - auch wenn ich gerade keine Ahnung habe, was das für ein Telefon ist? Foto?

@Alf: Gegen ein paar Fotos hat sicher niemand. Schätze mal, bei so vielen Telefonen sind W48 W49 und jeder FeTApp-Typ dabei... Hast einen OMünz55 auch? Oder irgend ne Sonderfarbe vom W48?

"Jugendsünden" hab ich auch .... FeTAp61 waren bei uns in den 90er noch ganz normale Gebrauchstelefone. Einer hat einen dicken Riss von einem Sturz, einen zweiten hab ich mal zerlegt und die Gabel nicht mehr zusammenbekommen. Dabei sind das keine Post- sondern BASA-Fernsprecher und insofern seltener. Aber einen Scheckheftgepflegten hab ich auch noch

Außerdem hab ich noch einen ungewöhnlichen 61er, Privatvariante, Erdtaste. Der hat auf der Vorderseite einen Dreh-Umschalter. Ich hab es damals so gedeutet, dass man damit die ankommende Leitung wahlweise auf das eigene Telefon oder auf ein nachfolgendes umschalten kann.
Leider hat ein Vorbesitzer schon den Schalter funktionslos umgelötet (außerdem den zweiten Stecker abgeschnitten); wenn man die Drähte anders anlötete könnte man theoretisch auch mit dem Telefon zwischen zwei Leitungen wählen.
Hab das gute Stück leider gerade nicht da, kann also im Moment nicht mehr nachvollziehen weswegen ich die erste Variante für sinnvoller gehalten habe.

Kennt jemand soetwas?

Grüße
Didi


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 35 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511718   Heute : 15810    Gestern : 19100    Online : 492        17.12.2017    18:35
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.190759897232