Noch zu retten?

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Noch zu retten?

    










BID = 982136

iRon2711

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Finsterwalde
 

  


Nächste Möglichkeit, geht der hier ohne Trafo bei uns - also im Dreieck? Oder weichen englische Bezeichnungen ab?






[ Diese Nachricht wurde geändert von: iRon2711 am 14 Feb 2016 12:29 ]

BID = 982190

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nachdem da überhaupt keine Spannungs oder Stromangabe draufsteht, hätte ich ernste Zweifel.
Vermutlich hält er nicht einmal in Sternschaltung unsere Netzspannung aus.

 

  






BID = 982205

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3053

So wie ich das sehe, ist dort zu lesen:
H.P .33
VOLTS 400 440
PHASE 3~ 50 (Wahrscheinlich Frequenzangabe)
AMPS (leider kein Abdruck)

Damit lässt sich doch schon was anfangen.

Rafikus

BID = 982206

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

der leistet 1/3 PS, da läßt sich in etwa abschätzen was er an Strom benötigt.

lG Martin

BID = 982214

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
VOLTS 400 440
Ja, so wird ein Schuh draus.
Ich war schon am Sinnieren, was LTS wohl heissen mag.

BID = 982216

iRon2711

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Finsterwalde

Das scheint 400 b i s 440 Volt zu sein, jedenfalls gibt es noch andere Motoren mit der Angabe im Netz. Sagt dann scheinbar nichts über die Schaltung der Spulen aus. Na dann geht der mal über den Teich, melde mich wenn der angekommen ist.

BID = 982236

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7191
Wohnort: Wien

Intuitiv würde ich mal auf Sternschaltung an 230/400 V tippen. Muss aber nicht sein.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 983385

iRon2711

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Finsterwalde

Hallo,

mit dem Engländer hat nicht geklappt.

Dafür habe ich hoffentlich Ersatz gefunden für die Luftpumpe, muss ja irgendwie mal weitergehen...

Das müsste ein Kondensatormotor sein?

An der "dicken" Wicklung (links/rechts) - Arbeitswicklung? 20,3 Ohm
An der "dünnen" Wicklung (oben/unten) - Hilfswicklung? 24,4 Ohm

Der Motor nur an der Arbeitswicklung angeschlossen lässt sich andrehen und läuft so mit 100 U/min.

Ist das normal? Habe gelesen das die Hilfswicklungen thermisch oder per Fliehkraft bei manchen Motoren getrennt werden.

Die Zuleitungen wurden hier schon mal isoliert aber drücken auf die Windungspakete. Hier würde ich lieber auf Schrumpfschlauch umsteigen da dünner. Ist das von der Isolation her in Ordnung?

Wie muss der Kondensator ausgelegt sein? 220 Volt, 1,2 A, 1/6 PS.

Fragen über Fragen...













BID = 983393

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
habe ich hoffentlich Ersatz gefunden
Der sieht ja noch schlimmer aus als das Original.


Zitat :
Der Motor nur an der Arbeitswicklung angeschlossen lässt sich andrehen und läuft so mit 100 U/min.

Ist das normal?
Möglich.
Kondensatormotore können auch ohne Kondensator in der Richtung weiterlaufen, in der man sie anwirft. Weil sie dabei aber kein Hemd vom Enddarm ziehen, kommen sie dabei nicht annähernd auf ihre Synchrondrehzahl.


Zitat :
Habe gelesen das die Hilfswicklungen thermisch oder per Fliehkraft bei manchen Motoren getrennt werden.
Offensichtlich hat dein Kondensatormotor aber keine Hilfswicklung.


Zitat :
220 Volt, 1,2 A, 1/6 PS.
Faustregel 70µF/kW.
Für 1/6 PS also 8..10 µF.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinmetzschaltung

P.S.:
Kommt dort das blanke Kupfer zum Vorschein?
Dann wird die Wicklung wohl verbrannt sein.







[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 27 Feb 2016 23:54 ]

BID = 983396

iRon2711

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Finsterwalde

Hallo,

eine Schönheit ist es (noch) nicht - aber bevor der nicht funktioniert mache ich da optisch nix. Einem toten Pferd beschlägt man ja nicht noch die Hufe

Keine Hilfswicklung, hm, jedenfalls sind es zwei Wicklungen (noch mal detailliertere Fotos).
Jeweils 4 Stränge um 180 Grad versetzt, der "Rest" ist an der "Dicken" dran.

Das auf dem Bild war nur Dreck und der Vorbesitzer hat den auch innen mit Farbe "verschönert".
Kann schon sein weil durchgebrannt oder weil die Leitungen brüchig.




BID = 983540

iRon2711

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Finsterwalde

[quote]
perl schrieb am 2016-02-27 23:45 :


Zitat :
Habe gelesen das die Hilfswicklungen thermisch oder per Fliehkraft bei manchen Motoren getrennt werden.
Offensichtlich hat dein Kondensatormotor aber keine Hilfswicklung.

____

Hallo perl, habe noch mal gesucht und ein Schema gefunden. Demnach dürfte das doch eine Hilfswicklung sein. Was meinst Du?



Zitat :
220 Volt, 1,2 A, 1/6 PS.
Faustregel 70µF/kW.
Für 1/6 PS also 8..10 µF.
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinmetzschaltung


____


Die Firma meint 70µF/kW bei Drehstrommotoren, bei den Einphasenmotoren 25-30µF/kW.

http://www.elosal.de/ratgeber/trmotorkondensator/

Habe jetzt einen 8µF Betriebskondensator bestellt, zum Testlauf wird es wohl gehen.







[ Diese Nachricht wurde geändert von: iRon2711 am 29 Feb 2016 11:07 ]

BID = 984285

iRon2711

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Finsterwalde

Hallo,

falls es noch interessiert - elektrisch scheint es jetzt grundsätzlich zu gehen, die Geräusche im Video kommen vom Lagerschaden rechts. Der wird nun erst mal behoben sowie die Anschlüsse überarbeitet...

Video

BID = 985299

iRon2711

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Finsterwalde

So, habe die Hilfsphase mal über einen Widerstand geschickt.

Der Motor läuft damit (auch) an. Spricht was dagegen?








Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137065824   Heute : 4525    Gestern : 30890    Online : 159        24.10.2017    9:43
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.278494119644