Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Motorenbau wie anno dazumals

    

BID = 559727

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach
 

  



Zitat :
allerdings waren Bienenkörbe dazu weniger geeignet.
Sondern eher solche:












BID = 559730

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Nein,
ich schrieb von Nachkriegszeit. Da wurde mit
halbwegs verfügbaren Sachen gebastelt!
Die zu messende Spannung wurde mit einem Poti
geteilt und mit einer Bienenkorblampe bzw sonst einer
Glimmlampe "verglichen", das heißt, man dehte am Poti,
bis die Lampe zündete.
Zum Teil wirklich genial, diese Gerätchen,
aber nach heutigen Sicherheitsstandarts eher grausig.
Die oben gezeigten "Amplitudenröhren" waren viel
zu teuer und exotisch.
Selbst in Radios kamen die als Abstimmanzeiger nur
kurze Zeit um 1935 zum Einsatz.
In den 50ern gab es teure NF-Verstärker, die solche
Röhren als Aussteuerungsanzeige enthielten.
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

 

  






BID = 559732

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30344
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das Radio scheint auch schon lange an seinem Platz zu stehen. Man sieht an der Wand deutlich den Staub der Jahrzehnte der durch die Wärme hochgestiegen ist.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 559734

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Man sieht an der Wand deutlich den Staub der Jahrzehnte
In der Ruhe liegt eben bekannlich die Kraft.

BID = 559743

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
Mr.Ed hat am 28 Okt 2008 23:35 geschrieben :

Das Radio scheint auch schon lange an seinem Platz zu stehen. Man sieht an der Wand deutlich den Staub der Jahrzehnte der durch die Wärme hochgestiegen ist.


Allerdings... es dürfte sein Leben zwar wohl kaum in dieser Werkstatt begonnen haben, aber es hat dort sicher einen guten Teil desselben verbracht. 25 jahre reichen locker für solche Staubspuren...

Im großen und ganzen würde ich sagen, daß in dieser Firma fast alles schon ziemlich lange so dasteht und in Verwendung ist
Lediglich eine Tischbohrmaschine ist so neu, daß sie sogar schon mit einem CEE-Stecker angeschlossen ist (alle anderen Drehstrommaschinen haben die alten Walther-Stecker).

Auch der Warmwasserspeicher ist jüngeren Datums, er nimmt sich über der gußeisernen Bassena (eisernes oder aus emailliertem Stahlblech gefertigtes kleines Waschbecken, meist eigentlich nur zum Wasser holen und entsorgen gedacht, gab es um 1900 in den großen Zinskasernen in jedem Stockwerk als einziges fließendes Wasser, mitunter gibt es heute noch Wohnungen dieser Art) recht seltsam aus... und im Büro ist die Fax-Telefon-Anrufbeantworter-Kombination ein schneeweißer Anachronismus der Extraklasse. Erwarten würde man dort ein schwarzes Bakelit-Telephon (am ehesten ein W48). Computer gibt es keinen, nicht einmal eine elektrische Rechenmaschine habe ich gesehen.

Nebenbei bemerkt scheint das Etablissement nicht einmal über ein innenliegendes WC zu verfügen.

Argument für alles: "Des woa doch scho immer so! Hat immer funktioniert! Wieso sollt ma da was ändern?!?"

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 559772

Jerry

Schriftsteller

Beiträge: 825
Wohnort: Gera

Schade, daß auch diese Werkstatt, wie Du schreibst, demnächst verschwindet. Es sind nämlich genau diese "Hinterhofschmieden" - die es ja auch im RFT-Bereich gibt bzw. gab, zu denen man gehen konnte, wenn man schnelle und unkonventionelle Hilfe oder nur einen Rat benötigte. Einen Azubi lockt man mit einer solchen Werkstatt natürlich nicht mehr, es sei denn man findet einen, der wirklich das Handwerk lernen möchte.

BID = 560447

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Vielleicht sollte man im Forum mal einen Aufruf zur Raritätenrettung starten.

BID = 560461

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 11812
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Die Meßinstrumente auf dem Prüffeld haben doch auch schon Museumswert,oder?
@Trumbaschl:
Frag mal den SAM,vielleicht hat er ja in seinem hysterischen Gewölbekeller noch Platz für ein paar Raritäten?
(falls er da nicht irgendwann seinen Kombi drin abstellen will,weil der auch schon fast Sammlerwert hat )

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 560541

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Unter anderem als Rettungsaufruf habe ich diesen Thread gestartet
Der Haken ist halt, daß diese doch zum Teil recht schweren Maschinen in Wien stehen.

Die Glühlampen (110V 15, 25, 40 W) sind für eine Spende in die Kaffeekassa zu haben, die meisten dürften auch noch intakt sein und können am leichtesten verschickt werden.

Auf manchen steht übrigens 110-113 V. Kann mein Eindruck stimmen, daß die Lampen bei ca. 117V schon deutlich zu hell leuchten? (Serienschaltung an 234V)

Interessant ist auch, daß das Gewinde nicht das heute übliche E27 zu sein scheint sondern etwas kürzer. Es gab ja auch bei diesen urzeitlichen Fassungen mit Porzellantüllen 2 Varianten und diese Lampen scheinen durchwegs für die Fassungen mit kurzen Tüllen gemacht zu sein.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 560687

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 11812
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung

Ich bin zwar kein Jäger und Sammler,aber mein Herz würde an ein paar von den Anzeigegeräten von diesem Prüffeld hängen...

Offtopic :

Was ich dich als nicht ausländisch sprechender Ossi schon immer mal fragen wollte:
Wer oder was ist eigentlich ein "Trumbaschl" ?


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 560727

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Trumbaschl schrieb:

Zitat :

Interessant ist auch, daß das Gewinde nicht das heute übliche E27 zu sein scheint sondern etwas kürzer. Es gab ja auch bei diesen urzeitlichen Fassungen mit Porzellantüllen 2 Varianten und diese Lampen scheinen durchwegs für die Fassungen mit kurzen Tüllen gemacht zu sein.


Wie würde die ganze Aktion dann ablaufen ?
Bei mir besteht Interesse an der Bienenkorblampe, sowie
möglichst vielen der Glühlampenfassungen aus dem Prüffeld.
Suche nämlich hierfür einen passenden Einsatz.

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - tinypic.com

Bei eingebauter Fassung war oben noch ein Kermikkragen sichtbar,
der zudem noch die Fassung gehalten hat.

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - tinypic.com

Dieses Gehäuse stammt aus einer Treppenhaus-Beleuchtung.
Hatte davon eine komplette Leuchte und eben dieses Gehäuse.
Die komplette ist verlorengegangen.

Würde mich da über Info freuen.

LG Draht


_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Draht am  2 Nov 2008 12:10 ]

BID = 560909

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ich vermute die Prüftafel wird wie alles was noch in Betrieb ist erst Ende 2009 zu haben sein. Ideal wäre natürlich wenn sie jemand ganz haben möchte, sollte sie aber auseinandergepflückt werden rette ich sicher was ich kann. Die Bienenkorblampe kann ich versuchen schon demnächst zu organisieren, der Firmenchef hat mir versprochen sich bei mir zu melden wenn er diverses Material gefunden hat.


Offtopic :
Ing. Kurt Trumbaschl ist der Name eines sagenhaften Elektrikers über den mein Vater mir in meiner recht frühen Kindheit Geschichten erzählt hat ;)


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 561085

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

OK, dann erstmal Danke bis hierhin.

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460186   Heute : 1035    Gestern : 20722    Online : 92        15.12.2017    3:46
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.283210039139