Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
"großer Cinchstecker"

    

BID = 827434

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen
 

  


Hi!
Nebenan in der Garage liegen allerlei, teilweise uralte, Stecker.
Perilex, Bauerntod und dessen sichererer asymmetrischer Nachfolger (?)
Einen konnte ich leider noch nicht näher identifizieren.
Ich habe momentan leider kein Foto zur Hand
Das Gehäuse ist relativ groß, mit etwas kleinerem Durchmesser als ein schraubbarer Schukostecker.
Das seltsamste sind die 2 konzentrischen Kontakte, die stark an einen großen Cinchstecker erinnern.
Vom Durchmesser her ähnelt er sehr dem PL-Stecker, hat aber kein Gewinde.
Weiß jemand, wofür diese Stecker verwendet wurden und ob die heutzutage noch halbwegs günstig erhältlich sind?
Damit könnte man ein kleines 12V-Netz im Haus aufbauen, ein großes Netzgerät dürfte evtl. sparsamer sein als mehrere kleine...

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am 29 Apr 2012  1:05 ]










BID = 827437

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30345
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Ein Foto mit Maßen könnte helfen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  






BID = 827440

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

BID = 827447

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1192
Wohnort: Liessow b SN

Ohne ein Bild wird es schwer.
Aber es gab bei uns im Osten früher z.B. Kabellampen
mit 24V und dazu passende Trenntrafos.
Wenn man in Behälter zur Wartung gekrochen ist oder so
dann wurden die eingesetzt.
Stecker und Buchse sahen auch wie ein grosser Chinchstecker aus.
Keine Ahnung welcher Norm der entsprach.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 827676

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Die gabs auch im Westen.
Heißen Zentralsteckvorrichtung.
Waren - wie raro schrieb - für Schutzkleinspannung.

Eine Norm habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, aber in einem älteren Hösl immerhin ein Bild:


PDF anzeigen



_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 827680

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Damit könnte man ein kleines 12V-Netz im Haus aufbauen,
Wozu?
Lebst du auf einem Hausboot?
Afaik gibts im Lacher See aber keine.

BID = 827681

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ich nehme an er will mal wieder die Idee von "Weg mit den vielen Steckernetzteilen!" ausgraben... dumm nur, dass die meisten Geräte mit Steckernetzteil keine 12V brauchen und die Verluste einer 12V-Versorgung mit zivilisierten Querschnitten wohl jene von Steckernetzteilen übersteigen dürften.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 827684

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Zum Laacher See habe ich doch noch ein paar Dutzend km zu fahren^^
Ich habe hier noch einen 400VA-Ringkern.
Der soll in meiner zukünftigen Bude die LED-Beleuchtung versorgen.
Dabei werden vermutlich nicht die ganzen 400VA genutzt ;D
Der hat natürlich auch nicht ganz niedrige Leerlaufverluste, aber die Ausfallwahrscheinlichkeit ist doch wesentlich niedriger als bei einer Chinakracher-Oberwellenschleuder...
Der Stecker, dessen Bild sam ausgegraben hat, sieht dem gesuchten schon ziemlich ähnlich

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am  1 Mai 2012  0:54 ]

BID = 827687

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich habe hier noch einen 400VA-Ringkern.
Leg ihn mal auf die Waage!
Afaik hat man bei gewöhnlichen Manteltrafos die Eisenverluste mit 3W/kg geschätzt.
Könnte bei Ringkernen noch mehr sein, da sie höher magnetisiert werden.

BID = 827689

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Ich messe demnächst mal mit einem Energiekostenmessgerät nach

_________________


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138497201   Heute : 1191    Gestern : 19100    Online : 87        17.12.2017    5:28
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.53757405281