Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Füllstandsanueige Wassertank 80er Jahre

    

BID = 962061

PEBA

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Leider habe ich nur wenig bis keine Ahnung von Elektronik und bitte um Hilfe.

Es geht um einen Füllstandgeber der in einen Kunststofftank geschraubt wird und durch 7 Metallplättchen in unterschiedlicher Höhe eine entsprechende Spannung zwischen Minus und dem Geberanschluss abgibt.
Anschlüsse Plus, Geberabgriff und Minus.
Der Geber ist durch sein Alter vollkommen korodiert und ohne Funktion
Im Deckel war eine "Elektronik" mit Harz vergossen die ich freigelegt habe, jedoch ist auf dem IC keine Typenbezeichnung erkennbar. Weiterhin sind Widerstände und Dioden verlötet.

2 der 7 Metallplättchen sind unten auf gleicher Höhe, der Rest in bestimmten Abständen nach oben unterteilt.
Ohne Inhalt soll das Signal zwischen Geberanschluss und Minus 0,7 V betragen, dann folgende Spannungen:
0,7 V, 1,6V, 2V, 2,5V, 3V, 3,4V, 4,2V.
Für Elektroniker sehr trivial, für mich ohne Hilfe nicht nachzubauen.
Meine Frage: Ich würde mir gerne eine "Platine aufbauen und die Metallplättchen durch kleine Metalldrähte mit entsprechender Länge ersetzen.
Kann mir jemand vielleicht einen IC nennen mit Datenblatt bzw Pinbelegung um bei einer Eingangsspannung von ca. 12-13 V die oben genannten Spannungen zu erhalten. Das Medium ist Wasser.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß PEBA










BID = 962075

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16411
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Wozu die krummen Werte ? Mit was wird der Füllstand angezeigt? Und Drähte kannst du mal schnell vergessen besser sind da V2A Stäbe!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

 

  






BID = 962076

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1192
Wohnort: Liessow b SN

Wenn Du wenig bis keine Ahnung von Elektronik hast sind das
ja nicht die besten Vorraussetzungen.
Alles was im Wasser hängt gammelt mit der Zeit.
Von daher würde ich was nehmen was unempfindlich ist.
A) rein mechanisch einen Schwimmer verwenden.z.B.
B) etwas was per Ultraschall misst.
C) gibt noch andere Varianten

Ich habe an meinem Regentank eine Uhr mit Schwimmer verbaut.
Rein mechanisch ohne Batterien die leer werden und funktioniert
seit Jahren ohne Probleme

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 962083

simi7

Gesprächig



Beiträge: 125
Wohnort: 03149 Forst

Noch eine Variante.

ein Manometer (z.B. 250 mBar), Schlauch dran und diesen in den Tank bis zum Boden hängen. Anzeige 100 mBar entspricht etwa 1 m Wassersäule.
Braucht keinen Strom, keine Löcher im Tank und hält fast ewig.

BID = 962085

PEBA

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Hallo zusammen,
danke für die Antworten aber vielleicht sollte ich etwas weiter ausholen.
Der Geber sitzt in einem Wohnmobiltank VW LT 1 Sven Hedin. Westfalia hat dieses Teil nicht mehr zum Verkauf und auch keinerlei Unterlagen davon.
Im Reperaturleitfaden des Herstellers sind diese doch sehr krummen Werte angegeben um die Funktion zu überprüfen. Die Messwerte entstehen, wenn man den Geber langsam in Wasser taucht.
Eine rein mechanische Lösung wäre wahrscheinlich aus verschiedenen Gründen viel sinnvoller aber ich würde gerne die Gesamtfunktion so erhalten wie es im Original vorgesehen ist.
Angezeigt wird der Wasserstand letztendlich an einem Anzeigepanel welches mit Leuchtdioden bestückt ist.
Dieses Anzeigepanel habe ich nahezu neu bestückt und wieder gangbar gemacht.
Übrigens würde ich für die "Messtäbe" V4A Schweißdraht verwenden.

Falls mir jemand wenigstens einen passenden IC nennen könnte wäre das ein Anfang.

Danke nochmals,

Gruß PEBA

BID = 962087

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16411
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Da könnte ein lm 3915 oder LM3914 verbaut sein und der Geber besteht aus einer Reihenschaltung von Widerständen, die durch das Wasser überbrückt werden.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 27 Mai 2015 20:55 ]

BID = 962088

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16411
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Wohl aber eher der LM3914 den dieser ist linear, der LM3915 hat eine logarithmische Kennlinie.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 962198

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen

Hallo zusammen

@PEBA:
http://www.ebay.de/itm/Sensor-Fuell.....02383

http://www.ebay.de/itm/Fuellstandsa.....92731

http://www.kemo-electronic.de/de/Ha.....s.php

Ich erinenre mich noch an ein anderes, Bauähnliches Modul in einem schwarzen Kunststoffgehäuse.
Finde es aber im Moment nicht, oder das gibt es nicht mehr.
Muss von Velleman, Kemo oder ähnlichen Anbietern gewesen sein.

Gruß

Roland


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 37 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511948   Heute : 16041    Gestern : 19100    Online : 421        17.12.2017    18:44
43 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.40 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.247921943665