Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Frage zu altem Röhrenprüfgerät
Suche nach: röhrenprüfgerät (27)

    

BID = 910823

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13122
Wohnort: 37081 Göttingen
 

  


Ich bin dabei ein defektes Röhrenprüfgerät (RPG 4/3) zu restaurieren.
Dabei fiel mir auf, daß Batterieröhren wie z.B. eine RE 074 mit Wechselspannug geheizt werden. Wie kann es dann ein zufriedenstellendes Ergebnis geben?

Gruß
Peter










BID = 910893

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Bei den Röhrenprüfgeräten wird ja fast nur die Emission gemessen, und dafür ist eine Heizung mit Wechselspannung akzeptabel.

Im Übrigen war es nicht unüblich auch direkt geheizte Röhren mit Wechselspannung zu heizen
Dann allerdings vorzugsweise nur die Endröhre, bei der die Signalspannung schon recht hoch ist.

Mit einem niederohmigen Trimmer, dem so genannten Entbrummer, wurde die Heizwechselspannung symmetriert und wegen der dadurch bewirkten gegenphasige Einspeisung der Brummspannung an den beiden Kathodenanschlüssen, kompensierten sich die beiden Störspannungen, so daß das Brummen nahezu verschwand.
http://commons.wikimedia.org/wiki/F.....r.png

 

  






BID = 910935

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen

Das RPG 4/3 ist, wie auch mein W19, ein Prüf- und kein Messgerät.
Die Röhren werden nicht unter Betriebsbedingungen im Arbeitspunkt gemessen.
Als Ergebnis erhälst Du eine Angabe, ob die Emission in den von Max Funke vorgegebenen Werten gut, brauchbar oder schlecht ist.

Der Vorteil ist, jemand ohne tiefere Einsicht in die Materie (genaue Einstellung aller erforderlichen Parameter mittels Tabellen) kann durch Stecken von Kontaktstiften über eine Vielzahl von Röhren in schneller Zeit eine Vorauswahl treffen.

Gruß
Andreas

BID = 910937

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2081
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Es heißt ja auch im Handbuch (meines W19S), daß das Prüfergebnis lediglich eine grobe Aussage über die grundsätzliche Funktionsfähigkeit einer Röhre darstellt. Letzte Erkenntnis gibt eigentlich nur die Prüfung unter realistischen Bedingungen - also im Gerät, wo die Röhre hinein gehört, drin. Wie oft hat sich dann eine Röhre, die auf dem W19S nur in den "?"-Bereich gekommen ist, noch als brauchbar herausgestellt. Das liegt auch oft daran, weil die Prüfspannungen des RPG deutlich unter den im Gerät (z.B. Radio) herrschenden Anodenspannungen liegen.

@perl: Solch eine Schaltung findet man z.B. beim VE301dyn: Audionröhre AF7 indirekt geheizt, Endröhre RES164 direkt geheizt mit "Entbrummer" auf der Rückseite. Eben so ein Symmetrierpoti, um den Brumm "auszublenden".

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 37 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511879   Heute : 15972    Gestern : 19100    Online : 413        17.12.2017    18:42
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.108095884323