Eumig 3D 385W

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Eumig 3D 385W

    










BID = 992957

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7191
Wohnort: Wien
 

  


Ein Bekannter hat mir ein Eumig 3D 385W angeboten. Bislang kenne ich nur ein Foto und das zeigt einen ÜBLEN Furnierschaden (links unten an der Front fehlt über Eck auf sicher 10 cm Länge und volle Breite das Furnier komplett) und unterhalb der Tasten einen weiteren daumennagelgroßen Furnier-Abplatzer. Die Bespannung ist auch nicht mehr völlig OK.

Was meint ihr, nehmen oder nicht? Soll geschenkt zum Ausschlachten sein. Mein Hauptproblem heißt galloppierender Platzmangel, ich hab jetzt schon ein Röhrenradio mitten im Wohnschlafzimmer auf dem Fußboden.

Röhrenbestückung ist absolut klassisch, EABC80, ECH81, EF89, ECC85, EM84, EL84 und EZ80.

http://www.radiomuseum.org/r/eumig_....._id=1

Ich nehme an, es wird voll mit den üblichen Kondur-Papierkondis sein, also sollte ich auf die dumme Idee kommen es restaurieren zu wollen, ist das garantiert zu machen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 992974

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken

Das mit dem Funierschaden klingt nicht so toll. Aber es gibt auch Sammler, die zahlen trotzdem einiges für ein restauriertes Gerät.

Ich bin über die Bucht so schon viele optische Totalschäden für mindestens kurz unter einem Hunni losgeworden.

Technisch ist das Gerät recht interessant.

110, 120, 150, 220 und 240 Volt Eingangsspannung, wurde wohl weltweit exportiert! Gleichrichter ist eine EZ80 Röhre. Zur der Zeit waren eigentlich schon mehr Seelengleichrichter verbreitet. Auch kurios ist der separate Tonbandeingang mit separater Taster, das hatten damals nicht viele Geräte. Meistens wurde der TB-Eingang zeitgleich mit dem Phonoeingang geschaltet.

Laut Schaltbild ist das Gerät recht einfach aufgebaut und hat weniger Kondensatoren, als z. B. ein vergleichbares von Saba.

Also ich würde es nehmen, restaurieren und bei Platzmangel wieder verkaufen. Wäre schade drum.

Ein Bild wäre schön, damit man mal sieht, wie das ganze Ding von innen und außen zustandsmäßig ausschaut.

_________________

 

  






BID = 992982

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8485
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Offtopic :

Zitat : Elektro Freak hat am 14 Jun 2016 23:05 geschrieben :
... schon mehr Seelengleichrichter verbreitet.


Wieder so eine Steilvorlage.
"Der S. diente dazu, das Volk und seine Seelen (also das Innerste des Volkes) gleichzurichten, also auf einheitliche Parteilinie zu bringen. Daher war der S. auch in jedem Volksempfänger und jeder "Göbbels-Schnauze" zu finden, die Gehäusefarbe war bevorzugt und treffenderweise braun."
Daß es da ein Halbleitermaterial mit dem Namen "Selen" gegeben haben soll, ist vielleicht nur ein Gerücht (von wegen Riechen, das war ja ein "Gleich-Riecht-Er", selten ohne Grund ...

SCNR!


_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 992986

silencer300

Inventar



Beiträge: 4013
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

@Tom-Driver:
Das mit dem Seelengleichrichter hatten wir doch schon einmal...

@Elektro Freak:
Könnte mich heute noch grün und blau ärgern, dass ich zur Wendezeit mein RFT "Rossini" (Stereo-Großsuper) in einem Top Zustand hergegeben habe.

VG

BID = 992991

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7191
Wohnort: Wien

Philips und Eumig waren anscheinend etwas konservativer und haben recht lange noch EZ80 verbaut. Soll mir recht sein, sind selten defekt und wenn leicht zu ersetzen.
Tonband-Eingang ist allerdings nett, ich besitze zwei zeitlich und technisch passende Philips-Geräte, die ich da per Bananenstecker anflanschen könnte. Hat mein Hornyphon Rex auch - wenn ich da mal den UKW-Teil wieder in Gang kriege...

Bild habe ich nur eines direkt von vorne, siehe Anhang. Mehr weiß ich selber noch nicht.




_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 993016

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30229
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Oben links ist das Furnier scheinbar auch hochgekommen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 993024

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7191
Wohnort: Wien


Zitat :
Mr.Ed hat am 15 Jun 2016 12:07 geschrieben :

Oben links ist das Furnier scheinbar auch hochgekommen.



Stimmt, die fürchterliche Welle hab ich noch gar nicht bemerkt!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 993048

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16281
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Auch ein Gehäuse lässt sich mit Fachwissen mit einem neuem Furnier belegen. Nur versaut das eben die Ansicht. Sofern ein ähnliches Furnier aufzutreiben ist, würde ich nur die Fehlstellen ersetzen und das lose Furnier neu mit Knochenleim verleimen.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 993126

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2070
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Sowas käme bei mir vorläufig aufs "Teileträger"-Regal. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul! Vielleicht läuft dir irgendwann mal ein gutes Gehäuse über den Weg, dann lohnt sich die Restauration. Bei den Furnierschäden übersteigt der Aufwand für die optische Instandsetzung den Zeitwert des Gerätes, lohnt sich also nur, wenn man diese Arbeit selbst machen kann. Sobald jemand (Schreiner, o.ä.) die Holzrestauration machen muß, ist die Sache wirtschaftlich zu vergessen.

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

BID = 993174

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7191
Wohnort: Wien

Ich bin eventuell auch in Versuchung, das Gehäuse selber zu modifizieren - bei dem Schadensausmaß kann man alles machen, was bei optisch intakten Geräten der gröbste Frevel wäre.

Ich bin handwerklich nicht völlig unbegabt, aber diese Rundungen nachfurnieren und das Ersatzfurnier so hinzubeizen, dass es vom Farbton zum Rest passt, traue ich mir nicht zu. Aber Unfug wie die Fehlstellen ausspachteln und das Gehäuse deckend lackieren könnte ich durchaus machen. Zu Klavierlack weiß reichts leider nicht...

Auf alle Fälle hab ich schon angemeldet, dass ich das Gerät will.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137032144   Heute : 1503    Gestern : 32621    Online : 67        23.10.2017    6:21
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.324907064438