Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Endstufenröhre EL84 gegrillt

    

BID = 526526

thomibleu

Stammposter



Beiträge: 241
Wohnort: Grenade, France
 

  


Habe einen alten Musikschrank von 1958 Braun HM1 mit dem Röhrenradio RC61 bekommen, beim ersten durchschauen fiel auf, dass die Endstufenröhre EL 84 zersplittert war und sich grau gefärbt hatte(kann ja mal passieren nach sovielen Jahren!), ich ersetzte sie säuberte das Chassis, und es spielte ca 15 min ohne Probleme, die Lautstärke (6Watt) war ein bisschen mager, aber es ging auf UKW. Natürlich wollte ich auch die anderen Wellenbereiche testen und drückte auf die MW Taste, plötzlich flammte die neue Röhre innen auf und NF war zu Ende!
Ich stellte fest, dass an der Röhrenfassung der Anodenkontakt rausgebrannt war und nur noch an dem 1000pF (1nF) Kondensator hing!
Wer kann mir sagen, was kaputt war, der Kondendator?
Danke für einen sicheren Tipp, habe nur noch eine EL84, die will ich natürlich nicht verheizen?
Gruß Thomas aus F.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: thomibleu am  7 Jun 2008 16:31 ]










BID = 526545

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wer kann mir sagen, was kaputt war, der Kondendator?
Wenn ich deine Beschreibung richtig verstehe, ist die Fassung defekt.

Wenn die Röhre keinen Anodestrom mehr ziehen kann, weil da eine Unterbrechung ist oder die Anodenspannung aus anderem Grund fehlt, wird das Schirmgitter G2 überlastet und beginnt zu glühen, weil es nun den Strom aufnehmen muss.

Das muss aber nicht unbedingt das Ende der Röhre bedeuten.



_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

 

  






BID = 527259

thomibleu

Stammposter



Beiträge: 241
Wohnort: Grenade, France

Hallo Perl, du gibst mir Hoffnung, das kann natürlich sein das der Röhrensockel nicht mehr richtig leitete, und daurch der Anodenstrom kurzzeitig unterbrochen wurde, da die alte Röhre vor der Zertrümmerung wohl auch ordentlich geheizt haben könnte, vieleicht aus Altersgründen???
Jetzt muss ich erstmal einen neuen Sockel besorgen, um weitermachen zu können.
Danke erstmal und Gruß
Thomas Bock

BID = 527264

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
kann natürlich sein das der Röhrensockel nicht mehr richtig leitete
Entweder das oder eine kalte Lötstelle sodass die Leitung zum Lautsprechertrafo keinen Kontakt hat.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460472   Heute : 1323    Gestern : 20722    Online : 68        15.12.2017    5:34
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.229331016541