ELIN Schleifringläufer ohne Typenschild

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
ELIN Schleifringläufer ohne Typenschild

    










BID = 989099

MDM_5

Neu hier



Beiträge: 41
Wohnort: Schwaz
ICQ Status  
 

  


Hallo zusammen,

ich versuche mich aktuell bei der Wiederbelebung eines alten Schleifringläufers.










Der Anlasser ist von AEG, ich weiß nicht ob diese Kombination überhaupt miteinander funktionieren wird, es ist außerdem das ganze Isolier/Kühlöl ausgelaufen.




Die Schleifringe sind verkratzt, der Bürstenhalter ist auch hin, das vordere Gleitlager ist komplett ausgeschlagen, der Motor ist innen total verdreckt aber das sind Probleme mit denen ich fertig werde, viel schwieriger finde ich das fehlende Typenschild.
Welche Möglichkeiten habe ich da mit "Hausmitteln" Daten wie z.b Abgabeleistung und Nennstrom herauszubekommen?
Ich beschäftige mich Hauptsächlich mit Schaltanlagen, daher sind meine Kenntnisse zu Motoren eher bescheiden.

Grüße

manni


BID = 989130

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Welche Möglichkeiten habe ich da mit "Hausmitteln" Daten wie z.b Abgabeleistung und Nennstrom herauszubekommen?
Das originale Typenschild wirst du nicht rekonstruieren können, aber bei der Strombelastbarkeit sollte der Vergleich der Drahtstärken oder Wicklungswiderstände mit aktuellen Motoren helfen.

Die alten Isolierstoffe werden nicht so hohe Temperaturen vertragen haben, wie die aktuellen, aber mit einer Stromreduktion um 30% verringert man die thermische Belastung schon auf die Hälfte.

Die Abgabeleistung wird man annähernd herausbekommen, wenn man Größe und Gewicht des Motors mit anderen Maschinen aus der damaligen Zeit vergleicht.

Ist denn wenigstens die Nennspannung bekannt?


P.S.:

Zitat :
es ist außerdem das ganze Isolier/Kühlöl ausgelaufen.
Wenn das nicht dicht zu bekommen ist: Schon mal an Kettensägenöl gedacht?
http://www.waldwissen.net/technik/h.....ex_DE




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  1 Mai 2016 15:45 ]

 

  






BID = 989624

MDM_5

Neu hier



Beiträge: 41
Wohnort: Schwaz
ICQ Status  

Hallo,

leider ist mir die Vorgeschichte nicht bekannt, am Motor stehen nur 6 Stifte raus ohne Beschriftung.
Nach kurzen Check mit Mutlimeter war gleich klar das die Wicklung so wie bei heutigen Standard Motoren angschaltet ist.
Mit einem Stück Kupferblech wurde dann eine Sternbrücke gebastelt.
Ich habe den gesamten Bürstenapparat abgebaut da die Schleifringe nicht mehr gut sind, der Anlasser ist mittlerweile zerlegt >>> er ist aufbaufähig hat aber Schaden durch das Betreiben ohne Öl genommen.
Nachdem der Anlasser nicht zur Verfügung steht, habe ich die Rotorwicklung mit Draht provisorisch kurzgeschlossen.
Danach noch ein Kabel drangeklemmt, eingeschaltet wurde mit dem LSS, nicht aber ohne vorher noch etwas Öl in die Gleitlager zu geben.

Er lief sofort an und wurde nachdem sich das Öl in den Lagern verteilt hatte auch ziemlich ruhig.

Drehzahlmessung:




Ich hatte vor ihn eine Weile laufen zu lassen, um zu sehen ob sich die Wicklung unnatürlich erwämt musste aber nach ~5 min abschalten da der Ölaustritt am kaputten Lager immer stärker wurde.
Ich werde zuerst mal den Anlasser fertigstellen dann werde ich mir überlegen wies am Motor weitergeht. Ziemlich sicher wird es aber der Motorenprüfdienst in der Nachbarstadt werden.

Grüße

manni


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137063783   Heute : 2478    Gestern : 30890    Online : 198        24.10.2017    7:59
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.397469997406