Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
ein milli-Ohm-Meter

    

BID = 859901

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M
 

  


ich hab malwieder ein Altertümchen geschruppt und restauriert

Philips milli-Ohm-Meter mit Vierleitertechnik,
Messbereiche Skalenende 1, 3, 10, 30, 100 und 300 Ohm.

Röhren: 5

AZ41 Rimlockröhre, Gleichrichter
OA2 Gas Stabi Röhre
EBF80
EF80
EF80


















BID = 859965

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
geschruppt


Hoffentlich nicht geschruppt!

Die Filter deuten auf einen Modulationsverstärker hin.
Hast du einen Schaltplan?
Hat das Gerät einen Namen? PMxyz ?
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

 

  






BID = 860056

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

hallo Georg,

nein ich hab ihn nicht mißhandelt
Hb schon sehr viele Röhrengeräte restauriert und kenn mich auch mit HF bestens aus. Das Gehäuse wurde allerdings geschruppt, mit Fensterreiniger und Lappen. Hatte das auch bitternötig.
Ebenso das Glas vom Instrument, ausgebaut und gereinigt.

Ihm fehlt noch seine Sofitte, die mußte ich bestellen (6V, keine Autowerkstatt hat sie da). Sollte die Tage kommen, solange ist als Ersatz eine Birne mit Halter drin.

Schaltplan hab ich nicht, nein. Das Gerätchen misst genau.
Unterster Testwiderstand waren 3 0,33Ohm parallel, hat er korrekt als 0,11 gemessen, höhere stimmen ebenso.

Es besitzt einen LC Oszillator (das ist die einzeln stehende EBF80) der sehr niederohmig über den Drehschalter (niederohmiger Serienwiderstand in der Geberleitung der umgeschaltet wird),

und einen selektiven Empfänger, das sind die beiden EF80, mit 3 Filtern, nachgesetzt Messgleichrichter und 2 antiparalele Dioden als Übersteuerungsschutz für das Messwerk). Daß es selektiv ist schützt vor Netzbrumm, die Messspannungen sind extrem niedrig, unter 1mV am Prüfling. Da braucht man am Oszi schon einen hochempfindlichen Einschub um noch was sehen zu können.

Die Messkabel dürfen erst am Prüfling miteinander verbunden werden sonst mißt er sie mit. Diese alte Kiste hat noch keine Lust auf Ruhestand, sie arbeitet
Wenn man es ab und zu mal benutzt bleibts auch noch lange dabei.

nette Grüße
Martin







BID = 860062

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

http://www.duden.de/rechtschreibung/Schruppfeile

Der Name des Milliohmmeters ist auf diesem "Bild"
nicht zu entziffern.

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 860074

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

nicht böse sein aber ich hab keine Lust dazu hin und herzuschreiben nur um den Beitragszähler zu pushen. Wünsch dir weiterhin viel Spaß mit den anderen.

nette Grüße
Martin

BID = 860778

68Andy

Stammposter



Beiträge: 233
Wohnort: 72764 Reutlingen

So lassen sich Fragen natürlich auch beantworten


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138485495   Heute : 8531    Gestern : 17916    Online : 200        16.12.2017    14:16
29 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.07 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.18141913414