E-Gitarre an altes Röhrenradio anschließen?!

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
E-Gitarre an altes Röhrenradio anschließen?!
Suche nach: röhrenradio (167)

    










BID = 119108

jaja

Gerade angekommen


Beiträge: 9
 

  


Hallo Zusammen, ich bin neu hier: Also erstmal ein Hallo von mir!

Ich möchte meine E-Gitarre (Klinkenstecker) an ein altes Röhrenradio anschließen. Dieses hat diese damals typischen? Stecker: "zwei runde buchsen untereinander in der Mitte ein Schlitz quer". Ähnlich wie die Antennenbuchse, nur das die Buchsen enger zusamnmen sind, ebenfalls ähnlich einer Strombuchse aber eben enger/kleiner.

Ich suche hierzu nun einen Adapter um die beiden Anschlüsse miteinander zu verbinden.
Es ist die TA (Tonabnehmer)-Buchse am Radio, welche ja schon mal fälschlicher Weise Strom führen soll?, dies werde ich dann vor dem Verbinden mit einem Spannungsprüfer testen.

Mein Vor-Ort-Elektronik-Händler konnte damit nichts anfangen, was mich wunderte, da man mir sagte, sowas würde man dort immer bekommen, bzw. da ich sicher nicht der erste bin der eine E-Gitarre an ein Röhrenradio anschließt, das war ja früher quasi normal.

Besten Dank !!! für eure Hilfe, Mathias

BID = 119117

jaja

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hi, hier noch ein Foto eines vergleichbaren Radios mit der Buchse, Grüße, Mathias



 

  






BID = 119134

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5068
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Moin Moin.

Wo siehst du das Problem? Ein normales Gitarrenkabel hat 2 Adern, Signal und Masse. Und an deinem Radio sind auch 2 Anschlüsse dran. Also einfach 2 Bananenstecker kaufen und die beiden Adern des Gitarrenkabel dran und schon tönt das Radio. Hab ich auch ne ganze Weile gemacht, auch mit mehreren Röhrenradios gleichzeitig.


_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 119136

jaja

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Ok, schon mal besten Dank!

Gibt es denn eine noch Anfänger-Linke-Hände-Geeignetere-Version ? Also ohne Löten und so. Einen fertigen Adapter, oder was zum zusammenstecken? Muss ich (und wenn ja wie) beachten welchen Pol ich womit verbinde (+ - ist beim Radio meine ich nicht angegeben?

Grüße, Mathias

BID = 119141

jaja

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hab das hier gefunden, ist es das?

Mathias



BID = 119167

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5068
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Moin Moin.

Fast wärs das, aber nur wenn du deine Klampfe symmetrisch betreibst. Meine haben jedenfalls keine XLR Stecker sondern einfache 6,3 mm Klinken. Fertig wirds solche doch sehr unüblichen Adapter wohl kaum noch geben, dazu sind Röhrenradios einfach schon zu lange aus den Regalen der Händler verschwunden. Aber von nem alten Gitarrenkabel eine Klinke abschneiden und die Enden des Schirms und der Signalader in jeweils einen Bananenstecker reinschrauben erfordert nicht unbedingt ein Studium. Wie rum du die Stecker ins Radio steckst ist eigentlich egal. Versuch es und nimm die Variante die am wenigsten brummt.

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 119173

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo Frank,

besser hingucken!

Denn das auf dem Bild ist gar keine XLR-Kupplung, sondern "nur" eine sehr hochwertige und verriegelte 6,3mm-Klinkenkupplung (von NEUTRIK oder so).

Daher ist der Adapter exakt der richtige!


@ Mathias:
Was kostet denn so ein Mörderteil fertig?


Gruß,
sam2


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 119174

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5068
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

also für mich sieht das wie ne XLR Buchse aus. Aber wenns ne Klinke ist, dann isses bestimmt teurer als Gitarre und Radio zusammen :-))


_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 119176

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Bitte benutze die Funktion "Grosses Bild" und putze Deinen Bildschirm. Ich sehe das Teil auf nem schlichten 15-Zöller TFT schon in der Vorschau korrekt. Und der wird nicht oft geputzt...


Sündhaft teuer ist das vermutlich. Deswegen hab ich Mathias ja auch nach dem Preis gefragt.

BID = 119179

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5068
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

OK, hast recht. Ist ein Adapter Banane Klinke und kostet auch nur 13,90€, also unwesentlich mehr als ein altes Gitarrenkabel und 2 Bananenstecker.....

BID = 119185

jaja

Gerade angekommen


Beiträge: 9

13,90 - Genau und gibts (u.a.) bei Soundland.

Besten Dank für eure Tipps! Mathias

[ Diese Nachricht wurde geändert von: jaja am 26 Okt 2004 13:02 ]

BID = 119573

Kaira B

Schreibmaschine



Beiträge: 1488
Wohnort: Dresden

BITTE NUR BEI ECHTEN WECHSELSTROMRADIOS NACHMACHEN...
Bei Allstromern kanns zu kribbelnden Erfahrungen führen.
Ansonsten...iss OK... Röhre iss Röhre

BID = 119587

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Da der hier eine Plattenspielerbuchse hat, möchte ich annehmen daß ein Netztrafo drin ist.
Die große Röhre ist vermutlich eine EL11 ?

Aber die Ausgangsspannung, die du von der E-Gitarre bekommst wird zu gering sein.
Da wirst du wohl noch einen kleinen Transistorverstärker dazwischen basteln müssen.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 119595

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30284
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Vorsicht! Den Warnhinweis wollte ich auch gerade geben.
In dem abgebildeten Radio sehe ich keinen Netztrafo. Der Anschluss einer E-Gitarre kann da lebensgefährlich sein.
Der vorhandene Plattenspieleranschluss iritiert mich etwas, es hat aber durchaus Geräte mit TA-Anschluss als Allstromgeräte gegeben (Einige U-Röhren bestückte Philettas z.B.). Der Hinweis "Nur Tonabnehmer nach VDE verwenden" auf der Rückwand hat da eine echte Berechtigung.

Nebenbei sollte man ein unrestauriertes Röhrenradio nicht einfach so in Betrieb nehmen. Einige Kondensatoren können sich da schonmal in Rauch und Flammen auflösen. Nebenbei sind die Geräte eigentlich zu schade um als Gitarrenverstärker "verheizt" zu werden. Gerade ältere Geräte sind teilweise schon recht wertvoll und die Geräte aus den 50er und 60er Jahren findet man auch immer seltener umsonst beim Sperrmüll.
Wenn du ein einigermaßen brauchbares Röhrenradio verkaufst bekommst du dafür durchaus auch einen gebrauchten Gitarrenverstärker.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 119653

jaja

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hi, danke für die weiteren Tipps!

Ich habe einen Spannungsprüfer an die Ausgänge gehalten. Reicht das erstmal als Sicherheitcheck?

Wir erkenne ich denn einen Netz-Trafo bzw. Wechsel/Allstrom? (Bin Laie

(Das Bild des Radios war nur ein Beispiel für die Anschlüsse nicht meins, es ist vom Flohmarkt für 25 Euro, ich habe einen Git.-Verstärker, diese Aktion ist forFun und zum Test des Röhrensounds)

Beste Grüße, Mathias


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 61 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 50 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137882147   Heute : 22959    Gestern : 30311    Online : 285        21.11.2017    20:12
57 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.05 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.240149974823