Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Die bunte Welt der Endverzweiger

    

BID = 593191

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)
 

  


Ich hab ja schonmal angekündigt, hier unseren antiken, aber noch im Einsatz befindlichen Telekom-Endverzweiger vorzustellen.

Also, da ist er:
Deutsche Reichspost, Guß, Errichtungsjahr müßte 1938 gewesen sein, 5DA, Zuleitung stahl- und jutebewehrtes Bleimantelkabel mit Papierisolation (garantiert mardersicher...). Die einzigen Kunststoff- bzw- Gummiteile sind die Dichtung des Deckels und die Preßstoffplatte, auf welcher die Klemmen sitzen.
Leider kenne ich nicht die damalige Typbezeichnung.




Er ist noch in sehr gutem Zustand (insbesondere, wenn man bedenkt, daß er schon 1000 Jahre überdauert hat...) und voll ausgelastet. Derzeit belegt mit 3xISDN, davon 2 mit 6000er DSL, und zwei Annaspachnichtdiewahrheitanschlüssen.

Er hat schon viele seiner kunststoffigen, aber nicht immer dauerhaft UV-beständigen Nachfolger an den Nachbarhäusern überlebt und wird das bestimmt auch in Zukunft tun.




Die Endstellenleitungen sind leider nicht mehr original.
Ursprünglich versorgte er die Nachbarhäuser mit, inzwischen reicht er gerade eben so für unser Haus.
Die im EVz sichtbaren Klemmen und Würgeverbindungen sind Nebenstellenleitungen, die von einer Endstellenleitung zur anderen durchgeschleift sind.




_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  4 Mär 2009 21:45 ]










BID = 593199

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Damit ist hier eine Sammlung von EVz-Bildern eröffnet!

Es gibt ja ne ganze Reihe von Nachkriegsmodellen, die sich noch allenthalben finden, bis hin zur Gegenwart.
Aber auch an weiteren Oldtimern besteht Interesse. Es gibt ja bei Guß-Exemplaren neben "Post" auch die Beschriftungen "Reichspost" und "Deutsche Post".
Ausländische Typen sind natürlich auch willkommen. Einschließlich derer aus der Ostmark!

Also immer her mit den Fotos von Eurem EVz.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  4 Mär 2009 21:46 ]

 

  






BID = 593200

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16404
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Hallo Sam2




Zitat :
sam2 hat am  4 Mär 2009 21:30 geschrieben :


Deutsche Reichspost, Guß, Errichtungsjahr müßte 1938 gewesen sein, 5DA, Zuleitung stahl- und jutebewehrtes Bleimantelkabel mit Papierisolation (garantiert mardersicher...).


wart ab wenn das mit der Klimaveränderung so weiter geht kommen die Marder da auch noch auf den Geschmack
Gruß Bernd

BID = 593203

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Tja, selbst wenn sie Papier mögen und vielleicht den Bleimantel aufkriegen würden, verhindern doch die Stahlbänder, daß sie dort rankommen!
Insofern hab ich wenig Bedenken.

Zusätzlich ist der Abschnitt am Sockel bis kurz unter den EVz noch ordentlich durch eine verschraubte Schutzschiene aus Stahl verstärkt (mit einzementierten Holzklötzchen als Dübel - die sind im übrigen nach mehr als 70 Jahren auch immer noch gut, obwohl es ne Außenwand ist (allerdings nur Ostseite).

Westwallqualität eben...

BID = 593459

ALF2000

Schriftsteller



Beiträge: 824
Wohnort: Rathenow / Brandenburg
ICQ Status  

werd mal sehen. habe solcheinen aehnlichen bau als neuteil aus finstersten zonenzeiten hier rumzuliegen. muss den mal rausbuddeln. gelten auch alte muffen auch dazu die sich oeffnen ließen ?:>

ebenso hab ich nen gebrauchten EVz allerdings n bisschen mehr als fuer eine hand voll aderpaeerchen ... :> lasst euch ueberraschen. ich werd am montag oder dienstag bilder einstellen wenn ich wieder zuhause bin aus den niederlanden:)



_________________
...TGL geltend bei mir ...

Ich uebernehme keinerlei haftung fuer meine buschstabenzauberei . wenn wem irgendetwas stoeren möchte kann er sich ber PN bei mir melden ^.^
[img]http://www.cosgan.de/images/more/schilder/039.gif[\img]
das alf

BID = 593604

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7198
Wohnort: Wien


Zitat :
Einschließlich derer aus der Ostmark!

Geht nicht, hier wurden bei der Umstellung auf digitale Vermittlung von der Post auch gleich die meisten Leitungen bis zur Wohnung erneuert, das ist alles weg. Übliche Topologie: Hauptkabel (noch die in den 90erjahren installierten Kabel sehen aus wie die alten Starkstrom-Erdkabel mit Textil-Teer-Außenhülle) geht in einen mit Spezialschloß gesicherten UP-Klemmkasten im Haus (hab leider nie einen von innen gesehen), meistens im Erdgeschoß, von dort gehen die Endleitungen in alle Wohnungen.

Allerdings fällt mir gerade ein, daß es bei meinem Onkel (sehr kleines MFH, ursprünglich EFH) so einen ähnlichen Kasten auf der Fassade gibt, allerdings aus den 60er- oder 70erjahren. Kann ich mal ein Foto machen (Außenaufnahme, sitzt ziemlich hoch an der Fassade das Ding).

Ansonsten kann ich telekommunikationstechnisch nur diesen stillgelegten Kasten bieten:
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com
So (nur kleiner) sahen auch die alten Klemmenkästen in MFH aus. Damals (2007) scheint der Kasten noch in Betrieb gewesen zu sein, inzwischen ist er komplett leergeräumt. Der Legende an der Tür nach zu urteilen, versorgte der mehr als einen ganzen Häuserblock!

Diese Kabel gehn zu dem oben abgebildeten Kasten:
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com

Was das hier ist und wie alt ist mir unklar, ich würde es aber auch der Telekommunikation zuordnen. Gefunden im Keller des gleichen Hauses.

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - photobucket.com
Die zwei Kritzeleien könnten Telephonnummern darstellen, Nummern mit 1 Buchstaben und 5 Ziffern (Einzelanschluß) oder 1 Buchstaben, 5 Ziffern und einem weiteren Buchstaben (Teilanschluß) gab es IIRC von 1931-1957.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 593639

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Hallo sam2,

Zitat :
Einschließlich derer aus der Ostmark!

Auch aus der bayerischen Ostmark?
Gruß
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am  6 Mär 2009 15:13 ]

BID = 595488

zombie70

Gelegenheitsposter



Beiträge: 72
Wohnort: Absurdistan

Wo man noch öfter schöne Reichspostverteiler sehen kann ist im heutigen Polen. Wenn ich mal wieder rüber fahre werd ich mal Aufnahmen machen wenn ich einen sehe. Aber auch dort bleibt die Zeit (leider...) nicht stehen und im Lande ist vor allem seit dem EU-Beitritt ein gewaltiger Modernisierungsschub wahrzunehmen.

Ich werd mal drauf achten

BID = 780469

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

-weiter gehts-

BID = 788939

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Hier noch ein recht seltenes Exemplar. Soeiner ist mir in Freier Wildbahn erst ein mahl begegnet. Dieser hängt im Telekommuseum in Bochum.



BID = 841950

Spacy2k

Schriftsteller



Beiträge: 611
Wohnort: Norden
ICQ Status  

Habe hier auch noch was.
Noch nicht ganz so alt denke ich? Aber hat auch nicht mehr jeder, die meisten haben haben nur diese kleinen Kunststoffkästen.




BID = 842044

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8498
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Ein Endverzweiger der Deutschen Post ("DDR") - gesehen und fotografiert bei einer Spreewald/Fläming-Tour
in Dahme/Mark am 12.4.2009 an einem Haus in der Hauptstraße.
(logischerweise leider kein Bild vom Innenleben verfügbar...)




_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138367112   Heute : 1034    Gestern : 24514    Online : 110        11.12.2017    3:25
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.41205906868