Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Dampfflugzeuge und Steam Punk

    

BID = 904807

elek-tronik

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Stuttgart
 

  


Evtl kennt ja jemand dies hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Dampff.....esler
Oder auch den sogenannten "Steam Punk": http://www.abc.net.au/radionational.....29678
oder auch jemand der sich ein "Dampf-Motorrad" gebaut hat: http://www.crabfu.com/steamtoys/ bzw. : http://weburbanist.com/2009/11/04/m.....acks/ (ganz am Ende der Seite)

Was haltet ihr davon? Eine Alternative zu Strom und Öl? Spielerei? Die Zukunft?










BID = 904810

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Hübsche Artikel hast du da aufgetrieben, aber in Zeiten stark steigender Energiekosten sind Dampfantriebe i.A. nicht mehr das Mittel der Wahl.
Aus prinzipiellen Gründen ist der Wirkungsgrad von Wärmekraftmaschinen nämlich umso schlechter, je niedriger die Temperatur des Arbeit leistenden Gases ist.
Diese Temperatur ist bei Verbrennungsmotoren natürlich viel höher als bei Dampferzeugern, bei denen sie aus technologischen Gründen auf etwa 400°C bis allenfalls 600°C begrenzt ist.

 

  






BID = 904814

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30334
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das ist nicht die Zukunft sondern die Vergangenheit. Und Steampunk ist ja keine Technologie sondern ein Designtrend, die Sachen sollen alt aussehen. Ein modernes Gertä im holzgehäuse mit Messingbeschlägen bleibt ein modernes Gerät, sieht nur albern aus.
Und der Dampf für den Dampfantrieb muß ja auch erzeugt werden. Damals durch das Verbrennen von Kohle und Holz, beides nach heutigen Gesichtspunkten ein umwelttechnisches Schwerverbrechen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 904895

elek-tronik

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Stuttgart

Natürlich gebe ich euch Recht was den Wirkungsgrad und die Energieeffizienz betrifft. Auch dass das ganze der Vergangenheit angehört mag wohl niemand bezweifeln.

Trotzdem, sollte ich nicht möglich sein mit modernen Materialien, Konstruktionen und Flüssigkeiten einen effizienten Dampf-Antrieb zu entwickeln?
Ich denke da an spezielle Flüssigkeiten die viel schneller Hitze aufnehmen können, Metalle die keine Hitze ableiten, spezielle Konstruktionen um aus einem Dampfstrahl das maximale an Wirkung herauszuholen.

Wie gesagt, nur so ein Gedanke, rein hypothetisch und spekulativ.

BID = 904896

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30334
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Ich denke da an spezielle Flüssigkeiten die viel schneller Hitze aufnehmen können

Gibt es, nennen sich Wärmeträgeröle und haben den Vorteil nicht so schnell zu verdampfen. Nachteil, man kann damit nichts antreiben was Dampf benötigt. Der Antrieb beruht ja auf dem steigenden Druck durch den Dampf.

Zitat :
spezielle Konstruktionen um aus einem Dampfstrahl das maximale an Wirkung herauszuholen.

Gibt es auch. Die nennen sich Turbine und sind in Kraftwerken zu finden.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 904913

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16404
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen


Zitat :
elek-tronik hat am  7 Nov 2013 13:09 geschrieben :

, Metalle die keine Hitze ableiten

Wenn Du da eines findest ist dir der Nobelpreis sicher! Denn dann wäre es der perfekte Wärmeisolator. Nur leider sind alle Metalle sehr gute Wärmeleiter.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 904951

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
spezielle Konstruktionen um aus einem Dampfstrahl das maximale an Wirkung herauszuholen.
Nur leider ist das bei einer niedrigen Temperatur der Heißseite sehr bescheiden.
Die Formeln dafür wurden aufgrund rein theoretischer Überlegungen schon vor fast 200 Jahren entwickelt, und das Ergebnis lautet: η=(T2-T1)/T2
Wobei T1 die absolute Temperatur der Kaltseite und T2 die Temperatur der Heißseite ist.
Mehr ist nicht drin, auch wenn du dich auf den Kopf stellst, aber schlechter geht es immer.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nicolas_L%C3%A9onard_Sadi_Carnot


BID = 907035

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Mittlerweile sind wir bei knapp 700°C angekommen. Jedoch werden noch höhere Temperaturen nochmals andere Materialien erfordern. Denn schon bei den 680°C bei dem Kraftwerk, an dessen Entwicklung ich mit beteilig bin, haben wir es mit knapp 300Bar zu tun. Das sind 300kg/cm² und das bei einer Frischdampfleitung von 80cm Durchmesser.

Im Übrigen beträgt der Wirkungsgrad unserer Turbinen um die 95...96%. Das Heißt eine Steigerung ist nur minimal möglich, wenn überhaupt.
Der Nettowirkungsgrad des 700°C Kraftwerkes (Steinkohle) wird ganz knapp über 50% liegen.

Und diese 50% sind um einiges höher, als bei modernen Triebwerken & Verbrennungsmotoren. Allerdings ist ein solch großes Kraftwerk nicht unbedingt mobil & auch nicht sehr schnell hoch & runter gefahren.

BID = 907161

BlackLight

Inventar

Beiträge: 3698


Offtopic :

Zitat : Beckenrandschwimmer hat am 25 Nov 2013 16:39 geschrieben :
Allerdings ist ein solch großes Kraftwerk nicht unbedingt mobil & auch nicht sehr schnell hoch & runter gefahren.
Sehr selten sind die (Einzelteile) mobil und der Block schnell runter gefahren. Aggregat bisschen kaputt @ Stromunfälle
*SCNR*

BID = 909807

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Naja, das runterfahren hat in diesem Falle schon schnell funktioniert. Nur das wieder Hochfahren dauert noch an...

Ich will nur bemerken, dass unsere Schränke noch wunderbar stehen, wohingegen die Konkurenz eingeknickt ist

BID = 909810

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
wohingegen die Konkurenz eingeknickt ist
Du meinst Iranshar?
Was macht man mit dem Dampf, wenn bei Vollast ein Lastabwurf auftritt?
Wird der direkt in den Kondensator geblasen und reicht die Massenträgheit von Generator und Turbine aus, um die Umschaltzeit zu überbrücken, oder muß man abblasen?

BID = 909814

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Bei einem Lastabwurf wird über die Drehzahl getript (110...115%). Die Masseträgheit reicht hier leider nicht aus, um die Regelventile schnell genug zu zu fahren.
Wenn dann der Trip da ist, schließen die Schnellschlussventile am Hochdruckteil der Turbine. Der Kesselschutz reagiert mit einem Feuerungsstopp. Wenn der Druck im System zu sehr ansteigt wird der Dampf übers Dach abgelassen (geregeltes + mechanisches Überdruckventil).

In den Kondensator wird nichts abgeblasen, da dieser auf Unterdruck und nicht auf Überdruck ausgelegt ist.


anbei ein paar Bilder einer Anlage, welche von außen verdengelt wurde... war gerade bei der Inbetriebnahme...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Beckenrandschwimmer am 19 Dez 2013 15:19 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Beckenrandschwimmer am 19 Dez 2013 15:21 ]

BID = 909817

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

hier die Bilder







BID = 910805

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Wie haben die das denn geschafft?

BID = 912278

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Hier nachzulesen:
Link 1
Link 2

Edit: Die Anlage läuft wieder.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Beckenrandschwimmer am  7 Jan 2014 11:23 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138368984   Heute : 2924    Gestern : 24514    Online : 204        11.12.2017    8:36
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.265223026276