Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Blaupunkt Essen kein UKW
Suche nach: blaupunkt (967) ukw (1316)

    

BID = 742926

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach
 

  



Zitat :
Eigentlich das gleiche, als das Kassettenteil angeschlossen war.
Dann sollte man wohl doch erstmal die NF-Stufen sanieren.
Nimm als Quelle mal einen CD-Player o.ä.
Jedenfalls etwas, das über alle Zweifel erhaben ist und nicht ein evtl. auch schon ausgeklappertes Kassettenteil.
Vor C197 soll die halbe Versorgungsspannung sein.


Zitat :
Wieso ist da mal Spannung da und dann wieder nicht???
Können Probleme mit oxidierten Schalterkontakten sein.
Falls du Kontaktspray verwendest, dan bitte außerordentlich sparsam. Am besten überhaupt nicht sprühen, sondern ein winziges Tröpchen der Suppe entlang einer Schraubendreherklinge direkt auf den Kontakt bugsieren.










BID = 743179

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg

Hallo!
an C197 hab ich 5,3V, also ein kleines bisschen weniger als die Hälfte der Versorgungspannung. (gemessen 11,2V)

Hab mal einen Tropfen Kontaktspray auf jede Schalterleiste und mal gemessen, alle sauber Durchgang.

Das Kassettenteil geht eigentlich ziemlich gut, habs am andern Radio schon dran gehabt, kling sauber, aber kann natürlich auch mal CD ranhängen, einen Adapter dafür hab ich.

Was mir noch auffällt.. mein Bildschirm flimmert, wenns eingeschaltete Radio davor liegt. Das stört irgendwie.

 

  






BID = 743200

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
mein Bildschirm flimmert, wenns eingeschaltete Radio davor liegt
Wahrscheinlich bewirkt das nicht das Radio, sondern der Trafo des Netzteils.

BID = 746096

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg

Hallo!
Heute hatte ich wieder ein bisschen Zeit nach dem Radio zu schaun. Hab mal den Adapter für den CD Player angeschlossen. Die Verzerrung war genauso wie beim Kassettenteil da. Könnte da ein Kondensator im Endstufenteil schuld sein?
Hab die Kondensatoren auf der Eingangsseite des Vorverstärker IC's mal geprüft, die sind aber ok und haben auch die Werte, die sie haben sollten.
Wo würdest Du suchen?

Könnte man mit einem Oszilloskop leichter den Fehler finden?
Hätte da gerne ein bisschen Anleitung zum suchen damit.
Habe bei Conrad das hier:
Velleman HPS140 1-Kanal Hand-Oszilloskop, Scope-Meter, Handheld Bandbreite 10 MHz »
gesehn. Was meint ihr? Ist das was? Für mich wäre tragbar gut, ich könnte es an meinen Oldies zur Diagnose ZB. Zündung auch verwenden.

Sag schon mal vielen Dank!
mfg

BID = 746103

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Für den stationären Einsatz würde ich für dieses Geld lieber einen gebrauchten Zweikanaler mit höherer Bandbreite von HP, Tektronix, oder Hameg kaufen.
Immer aber nur mit Service-Handbuch, das kann sonst teuer werden. Auch ok, wenn man dieses im Internet kostenlos herunterladen kann.
Bei Philips Geräten wäre ich vorsichtig, die haben gerne Probleme mit den Schaltern.

P.S.:
Zitat :
ich könnte es an meinen Oldies zur Diagnose ZB. Zündung auch verwenden.
Vielleicht aber nur einmal.
Die Geräte sind i.d.R. nicht für derartige Spannungen gedacht, und ein guter Hochspannungstastkopf kann locker teurer sein, als solch ein Scope.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  5 Feb 2011 15:44 ]

BID = 746120

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg

Ok. Wieviel Bandbreite wäre gut? 40Mhz oder reicht weniger? 20Mhz?

Noch ne Idee zur Endstufe?

BID = 746167

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg

Update:
Denk das ich den Fehler im UKW gefunden hab. Anschluß i2 und 52 hatte zuwenig Spannung. Grund war kalte Lötstelle, einer Brücke von der oberen zur unteren Leiterplattenebene. Jetzt passen die Spannungen am V101
heute scheint ein Erfolgreicher Tag zu werden...

BID = 746309

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ok. Wieviel Bandbreite wäre gut? 40Mhz oder reicht weniger? 20Mhz?
40MHz oder mehr sind gut.
Vor allem hat man bei Analoggeräten ab etwa dieser Frequenz ein sehr viel helleres und schärferes Schirmbild, weil da schon nachbeschleunigte Röhren verwendet werden, während das bei den langsameren Geräten i.d.R. nicht der Fall ist.

Ein digitales Scope mit nur 40MHz Abtastfrequenz und 10MHz Bandbreite würde ich nicht kaufen wollen.

BID = 746344

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg

Hallo!
@perl Danke für die Tip's!

Nochmal zurück zum Radio. Was könnte die Verzerrung verursachen?
Eher defekter Kondensator? Endstufen-Transistor?
Hab einige Elkos schon mal zum testen ausgelötet, aber einen der durchschlägt hatte ich nicht dabei..

mfg
Hubi

BID = 746363

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Wann treten die Verzerrungen auf?
Nur bei geringer Lautstärke und werden sie mit höherer Lautstärke zunehmend weniger?
Da miß mal die Spannung zwischen den Basisanschlüssen der Endstufentransistoren.
Laut Schaltplan sollten das etwa 0,4V sein, mit zunehmender Temperatur weniger.

Wenn die Verzerrungen aber erst bei größerer Lautstärke auftreten, dann versuche mal bei C195 oder/und C196 einen gesunden Elko parallelzuschalten.

BID = 746366

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg

Die Verzerrungen treten bei größerer Lautstärke auf und das Radio wird auch nicht besonders laut.
Wenn ich den CD Player dran hab und geh mit größerer Lautstärke rein, dann wird der Ton klarer. Muß ich mehr mit der Radioendstufe verstärken, verzerrts wieder.
An C195/196 hatte ich auch gedacht, gut, da hab ich ja gar nicht so falsch gelegen, evtl. kann ich das gleich mal testen, hoffe hab was passendes da.

Zwischen den Basisanschlüssen hab ich 0V

BID = 746368

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Zwischen den Basisanschlüssen hab ich 0V
Das ist sehr schlecht!
Kontrollier das lieber nochmal.

BID = 746414

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg


Zitat :
Das ist sehr schlecht!

Wieso? Was heißt das?
Bleibt aber leider bei 0V.
Hab auch an Basis 5,58V und Emitter 5,6V von beiden Transistoren gemessen.
Kein Unterschied, wie im Schaltplan.

BID = 746453

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was heißt das?
Das heißt, daß die Endstufe keinen Ruhestrom hat, und dann sind Verzerrungen unvermeidlich.
Besorg dir mal das Datenblatt des ansteuernden ICs und schau nach, warum das so ist.

P.S.: http://www.datasheetarchive.com/pdf......html


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  7 Feb 2011  3:19 ]

BID = 747175

OpelOldi

Neu hier



Beiträge: 35
Wohnort: Amberg

Hallo!
Hab heute mal probiert die Kondensatoren C195 /C196 zu überbrücken mit einem gleichen evtl. besseren Kondensator. Kein Unterschied feststellbar.
Hab dann am IC gemessen und dabei ist mir aufgefallen, daß der Schaltplan in 2 kleinen Details nicht zum Radio passt. Zwischen IC Pin 3 und R183 zur Basis von V551 sitzt R185 und PIN 2 des IC's hat statt R185 eine direkte Verbindung zu R183 und zur Basis von V552. Die Transistoren sind übrigens bei meinem Radio AD156 und AD157.
Dabei hab ich auch den Fehler gefunden.. mal wieder eine kalte Lötstelle, nämlich die Verbindung von Pin 2 zur Basis von V552. Da ist wieder eine Brücke zur Leiterplattenoberseite. Die hat beim Nachlöten richtig geblubbert. Als die Luft raus war hab ich dann Die Spannung zwischen den Basisanschlüssen von V551/V552 gemessen und siehe da.. 0.33V Spannung, also hab ich jetzt einen Ruhestrom :-).

Jetzt läuft bei mir aufm Schreibtisch erstmal Musik ausm Blaupunkt.

@perl Vielen Vielen Dank! Du hast mich auf die richtige Spur gebracht und geholfen einige Fehler systematischer zu finden.
viele Grüße
Hubi


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138450489   Heute : 11996    Gestern : 22855    Online : 289        14.12.2017    15:54
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.2017390728