Bilder einer historischen Steuerung

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Bilder einer historischen Steuerung

    










BID = 993668

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M
 

  


http://selmatec.de/PT1/articles/PT1.html

das wären Seilzugwegnehmer.
Wenn man den mit 0,1% nimmt wärs noch akzeptabel.

Allerdings mußt du dann wieder schauen wie hoch der AD in deiner Steuerung auflösen kann, wenn das ein 10bit ist zählt der von 0-1024, das wär schon ein ganzes mm Fehler im Vorraus. Wenn die 12bit hat entfällt diese Ungenauigkeit und es würde ausreichen.

Ich hätte kein Problem damit eine hochwertige geschirmte Verkabelung dafür zu machen. Analog ist so eine Sache die Flöhe husten hört, da nimmt man am besten das teure dicke Mikrofonkabel für

Ob der Wegnehmer als Schiebezylinder gebaut ist oder als Abroller ist völlig belanglos für den Zweck. Es muß nur angemessen funktionieren.

Zu der Sache mit der Genauigkeit.
Der Block wird ja von oben nach unten schichtweise in Platten zerteilt.
Wie verteilt sich nun 1mm Fehler?

Härtefall: Würde ich 10mm dünne Platten schneiden, sind es dann 9-11? das wäre arg ! Würde ich 50mm nehmen wäre es 49-51, da kann man noch mit leben. So in etwa sieht es aus.

Ich glaube der Fehler der analogen Wegnehmer verteilt sich über die Länge, über einen kurzen Verfahrweg werden die auch stimmen. An solche Infos ist aber nicht einfach zu kommen.

Nr. Sicher geht man wenn man einen Wegnehmer nimmt der digital ein Maß ausgibt dessen Maßhaltigkeit von vornherein bekannt ist. Das ist der Weg ohne Risiko.

lG Martin

BID = 993677

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16280
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Der Schneidschlitten wird doch bestimmt über Spindeln in der Höhe eingestellt? Was liegt da näher die Umdrehungen der Spindeln digital auszuwerten. Damit sind beliebig genaue Werte möglich. Sofern die Spindeln spielfrei laufen! Alternativ gibt es optische Systeme mit genauen Skalen. zb http://de.aliexpress.com/item/posit.....CW5mt
das dürfte mehr als ausreichend sein.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

 

  






BID = 993812

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

das sind ja Dumpingpreise, <5µm für 150,-€

wenn man so einen ausgelesen kriegt wärs perfekt.

lG Martin

BID = 993962

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Konntest du den Fehler denn näher eingrenzen? Gebrauchte Module ließen sich unter Umständen noch beschaffen.

BID = 993964

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

da es nahezu unmöglich ist an Unterlagen zu kommen gibts dafür keine Chance, ich hab alles versucht.

Die manuelle Steuerung (Elektrikerübliche Technik) bleibt wie sie ist, der Automatikeinschub fliegt raus und wird durch was modernes ersetzt.

lG Martin

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 24 Jun 2016 12:42 ]

BID = 993967

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Ich hatte die Sache mitverfolgt. Bei der kleinen Steuerung würde ich versuchen, ob ich die Gebrauchten Module nicht für kleines Geld bekomme und dann auf gut glück probieren. Die Zahl der unterschiedlichen Module scheint ja überschaubar zu sein. Du hattest ja geschrieben, das eine Scherung herausfliegt. Vielleicht ließe sich der Fehler la eingrenzen, wenn man nacheinander ein Modul nach dem anderen herauszieht und schauen ob der Kurzschluss verschwindet. Zur Sicherheit würde ich die Motoren der Maschine abklemmen um Schäden zu vermeiden.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: schmitzalex am 24 Jun 2016 13:13 ]

BID = 993983

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2882
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
Martin.M hat am 22 Jun 2016 21:52 geschrieben :

das sind ja Dumpingpreise, <5µm für 150,-€

wenn man so einen ausgelesen kriegt wärs perfekt.

lG Martin


Bedenke aber, "you get what you pay for". Heißt soviel, diese Teile werden sicher keine 50 Jahre halten.

Ist die Steuerung nach 5 Jahren kaputt, wo Sie vorher 50 Jahre hielt, wird dir der Auftraggeber auch ganz schön "auf die Palme steigen".

Ich würde mich ebenfalls über einen Reparaturversuch freuen

_________________

BID = 993984

prinz.

Inventar

Beiträge: 7381
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Ich würde mich ebenfalls über einen Reparaturversuch freuen

Hat aber auch was mit Kaufmänischen Denken zu tuen warum neu besser ist.

Kleiner Gedanke
könntest dich auch mal an die Teutloff wenden die machen auch in Sachen Steuerung
Vieleicht haben die ja Lust sowas zu Programmieren und am Simulator zu testen
Auf was die jetzt schulen keine Ahnung wir hatten damals die S5
Gibt es gebraucht ja auch schon für kleines Geld und darauf zu Programmieren macht Spaß

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 993989

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M


Zitat :
Elektro Freak hat am 24 Jun 2016 17:45 geschrieben :

Bedenke aber, "you get what you pay for".


Bedenke aber wenn du so ein Teil teuer von einer deutschen Firma beziehst kommts aus derselben Fabrik, hat aber ein anderes Typenschild ...

lG Martin

BID = 993991

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ist die alte Meßvorrichtung denn nicht mehr zu gebrauchen?
Bei einem neuen Gerät musst du evtl. auf die maximale zulässige Geschwindigkeit achten.

BID = 993995

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 349
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

ein elektromechanisches Schaltwerk an der Spindel, mit einer, zehner, hunderter, und schon arg eingelaufen. Das tu ich mir nicht an.

Geschwindigkeit? Der kennt nur eine Drehzahl beim runterfahren und die ist langsam. Muß nicht beachtet werden, nur die Position.

Auch beim Tischfahrweg ist das bereits elektromechanisch gelöst, da muß nichts beachtet werden außer den beiden Endschaltern

lG Martin

BID = 994316

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1794
Wohnort: Altrip

Sehr interessante Steuerung!
Und ich bin schon stolz, wenn eine Anlage 20 Jahre hält. Gut, ist auch um einiges komplexer, aber knapp 60 Jahre ist schon eine Hausnummer!

Eventuell erzielst du mit dem Verkauf der alten Module mehr, als die SPS und der Wegaufnehmer kosten.


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 137010832   Heute : 12624    Gestern : 27049    Online : 276        22.10.2017    13:48
33 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.82 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.188846826553