Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
anno1884 magnetische Lampenausfallsicherung mit Quecksilber
Suche nach: quecksilber (255)

    

BID = 972085

henryunsen

Gesprächig



Beiträge: 196
Wohnort: Hameln Ortsteil Unsen
 

  


Angstmachen und Perde scheumachen, hier Asbest
In den meisten Unter- und Mittelschicht-Haushalten in den deutschen Städten wurde im 20. Jahrhundert auf der offenen Gasflamme in der Wohnküche täglich gekocht. Die klein-gestellte Gasflamme erhitzte den Topf aber sehr ungleichmäig, manches, Milch z.B. brannte dann an. Um das zu vehindern kam eine "Asbestplatte " zwischen Flamme und Pott. Diese Platte, schwach gebundener Asbest mit einem Ring aus vernickeltem Blech als Rand und eine Öse dran zum Aufhängen, hing hinter dem Herd griffbereit an der Wand. Ständig!
Nach heutigen Meinungen häte es also Millionen von Lungenkrebs-Fällen geben müssen. Gab es die?
Henry, bei dessen Mutter und Großmutter auch so etwas vorhanden war und regelmäßig gebraucht wurde.










BID = 972089

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30342
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Und selbst wenn man die ordnungsgemäß im Elektronikschrott entsorgt kann das böse enden und teuer werden.
Vor einem halben Jahr beschäftigte sich unsere Lokalpresse tagelang mit diesem Großeinsatz der Feuerwehr.
http://www.radiovest.de/vest/lokaln......html
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/2979145

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  






BID = 972139

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Diese Platte, schwach gebundener Asbest mit einem Ring aus vernickeltem Blech als Rand und eine Öse dran zum Aufhängen, hing hinter dem Herd griffbereit an der Wand. Ständig!
Nach heutigen Meinungen häte es also Millionen von Lungenkrebs-Fällen geben müssen. Gab es die?
Schwer zu sagen. Bis Schäden auftreten dauert es Jahrzehnte und in der Vergangenheit gab es viel mehr Raucher.
Eine Asbestplatte, wie du sie beschreibst, habe ich in der Küche meiner Mutter und Oma nie gesehen. Dort wurden Aluminiumtöpfe zum Erwärmen von Milch verwendet, und das ist sicherlich zweckmäßiger als ein Wärmeisolator.
Ich kann mich aber noch an reichlich viele Asbestdrahtnetze im Laborbereich erinnern. https://de.wikipedia.org/wiki/Dreifu%C3%9F_%28Chemie%29
Normalerweise standen die aber aus anderen Gründen ohnehin im Abzug, so daß die Gefahr für die Raumluft relativ gering war.

Was die Quecksilberrelais im von Mr.Ed verlinkten Artikel angeht, so habe ich den Eindruck, dass die Feuerwehr immer mal gerne medienwirksam ihre Schutzausrüstungen vorführt.
Ich bin nicht sicher, ob es sich dabei um Treppenhauslichtautomaten handelt, oder um Relais, die in Labors zuverlässig ihren Dienst in Thermostaten verrichteten.
Jedenfalls sind die fotografierten Exemplare augenscheinlich alle in Ordnung und da tritt auch kein Quecksilber aus.



BID = 972150

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30342
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Es ist wohl ein Relais zerbrochen und das darin enthaltene Quecksilber aus der Gitterbox ausgetreten. Daraufhin gab es den Großeinsatz, Umgebungsluftmessungen, Mitarbeiter zur Beobachtung in ein Krankenhaus usw. Meiner Meinung nach völlig überreagiert.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 972154

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Mein Vater hat zwei solcher Asbestplatten erst vor wenigen Jahren aus der Schublade unter dem Backrohr entfernt. Im Einsatz habe ich sie glaube ich nie gesehen, aber da waren sie.

Ich bin mir allerdings nicht sicher ob sie wirklich für gleichmäßigere Wärmeverteilung gedacht waren - dafür gibt es Eisenplatten, kenne ich z.B. für Reis auf dem Gasherd.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 17 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138450408   Heute : 11915    Gestern : 22855    Online : 415        14.12.2017    15:49
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.112504005432