Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
alter Tek, restauriert

    

BID = 687610

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M
 

  


hallo alle,
ich gesell mich gern zu euch,
mein Hobby: alles was glüht

hier: einer der ganz großen, repariert und lebendig.
er bekam Teile aus 3 Ländern, Internet machts möglich.

nette Grüße
Martin




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  2 Mai 2010 17:15 ]










BID = 687717

ua

Stammposter



Beiträge: 251

Hi,

cooles Gerät.
Dazu 'ne Frage:
Wie funktioniert die Ablenkung für die 8 Kanäle?
Ist das ein gemultiplexter Strahl oder sind es 8 Strahlen mit je einer eigenen Ablenkung (dann würde ich gerne mal ein Bild des Röhrenhalses bzw. der "Zylinderbatterie" sehen).

Dank und Gruß aus OBC

Udo

PS Das kann man digital doch viel kompakter bauen ... Duck und wech

 

  






BID = 687752

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Wie viele Röhren hatt der?

BID = 687791

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

hallöchen,

das ist ein Dual Beam Oskar.
Jeder der beiden Einschübe kann
- 1 ungechoppt
- 2 gechoppt
- 4 nimmt 2 und choppt das nochmals.

Einschub 1 für den oberen,
Einschub 2 für den unteren Strahl.

Das Gerät ermöglicht dem Sammler auch das Sammeln von Einschüben, da gibts so einiges für ...

er hat 34 Röhren + die in den Einschüben, Transistoren jede Menge dazu.
Bj. = 1966. Sehr gutes Gerät mit ziemlich viel Hunger


BID = 687815

alpha-ranger

Schreibmaschine



Beiträge: 1511
Wohnort: Harz / Heide

Hallo,

dann sende bitte noch einige Bilder aus dem inneren Bereich.

Bei diesen Geräten sind die meisten Bauelemente noch auf Lötleisten.

Hat das Gerät im Eingangseinschub auch eine Nuvistor ? ( Eine Röhre, so groß wie ein Transistor ).

Gewicht ? Ist schon lange her, aber schätze 35 kG.

"Was nie fehlen darf, ist der Kathodenstrahloszillograph." Frei nach D.Drahtlos.

mfG

_________________
Wie der alte Meister schon wußte: Der Fehler liegt meist zwischen Plus und Minus. :-)
Und wenn ich mir nicht mehr helfen kann, schließ ich Plus an Minus an.

BID = 687820

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 695
Wohnort: Deutschland

Dann ist das ja noch ein kleiner, die großen hatten teilweise über 80 Röhren.


Zitat :
Martin.M hat am  3 Mai 2010 16:42 geschrieben :

hallöchen,

das ist ein Dual Beam Oskar.
Jeder der beiden Einschübe kann
- 1 ungechoppt
- 2 gechoppt
- 4 nimmt 2 und choppt das nochmals.

Einschub 1 für den oberen,
Einschub 2 für den unteren Strahl.

Das Gerät ermöglicht dem Sammler auch das Sammeln von Einschüben, da gibts so einiges für ...

er hat 34 Röhren + die in den Einschüben, Transistoren jede Menge dazu.
Bj. = 1966. Sehr gutes Gerät mit ziemlich viel Hunger



BID = 687836

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

hallo alpha,

Nuvistortrioden findet man zB in 1A1 Einschüben, da hat jeder 6 Stück.
Die 1A4 wie sie hier abgebildet sind machen das mit E88cc und Halbleitern.

Er wiegt leer 40kg, also gut geschätzt

und schmitzalex hat natürlich Recht, es ist kein 551 sondern schon ein Nachfahre davon.

Foto, noch von der Reparatur.


nette Grüße
Martin




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  3 Mai 2010 20:14 ]

BID = 687878

alpha-ranger

Schreibmaschine



Beiträge: 1511
Wohnort: Harz / Heide

Wenn ich das Bild sehe, hab ich sofort wieder den Geruch dieser Geräte in der Nase.

Das gab es damals beim Kauf mit. Das müssen damals etliche Export-Käfer gewesen sein im Gegenwert.

Bei den heutigen Scopes muß man warten, bis Vista gebootet hat, und dann eine Maus parat haben, um sich durch die Menüs zu hangeln. Alle möglichen seriellen Busse werden nebenbei dekodiert, und man kann sampeln bis die Festplatte voll ist.
Z.Bsp. ein 4 GS LeCroy.

Tek war damals ein Mythos, teuer und unerschwinglich. Sind jetzt bei Fluke.

mfG.

_________________
Wie der alte Meister schon wußte: Der Fehler liegt meist zwischen Plus und Minus. :-)
Und wenn ich mir nicht mehr helfen kann, schließ ich Plus an Minus an.

BID = 687892

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

neben dem dicken steht ein Tek422, den hab ich auch fertig. Der hat auch ein par Nuvistoren zwischen den Halbleitern. 422 ist ein kleiner, 10Mhz gechooped auf 2, mit einer Zeitbasis.
Und derzeit im OP ist der ganz kleine, Tek323

BID = 692094

Fernmelder82

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Wildeshausen

Ja die Teks sind schon schöne Teile.

Ich habe hier ein 549 Dual Beam Storage mit 650 Watt Leistungsaufnahme mit einem riesen Lüfter am Heck.

59 Röhren und 35 Transistoren + Nuvistoren stecken drin.


Ein ordentlicher Schinken und im Winter eine klasse Heizung

Den würde ich auch nicht mehr hergeben, alleine der Technik wegen

MfG

Sebastian

BID = 692291

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Moin,

yep, das war noch was Gutes! Als wir 84 beim Bund die Starfighter gegen Tornados getauscht haben, waren in der Werkstatt auch so ein Tek-Oskar und eine van-der-Heem-Bank über, die standen aus irgendwelchen Gründen nicht in der STAN, waren aber trotzdem da - aber faktisch halt nicht existent, konnten deshalb offiziell auch nicht abgegeben werden und waren daher irgendwie "zu beseitigen". Ich hatte gerade meinen Kadett in der Spätschicht vorm Notausgangsfenster mit offenem Kofferraum abgestellt, als einer von meinen Vorgesetzten schon mit dem Ding aus der Halle geschleppt kam. Drecksack! So habe ich es später leider nur zu einem ollen Grundig Servicescope gebracht - ist mir aber immer noch lieber als der Rechner, braucht man auch nicht booten.

Grüße

TAB

BID = 692305

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

gewecht wegen DoPo

[ Diese Nachricht wurde geändert von: TAB am 26 Mai 2010 23:28 ]

BID = 694624

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

hier mal einer mit Nuvistoren






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  7 Jun 2010 19:49 ]




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  7 Jun 2010 19:51 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138497201   Heute : 1191    Gestern : 19100    Online : 65        17.12.2017    5:28
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.500457048416