Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
alte Neonröhre wieder verwenden - Benötigt die einen Zündtrafo?

    

BID = 571301

Dr. Best

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Oberfranken
 

  


Hallo allerseits,

ich restauriere alte Espressomaschinen, die in den 50er Jahren regelmäßig mit einer Neonröhre beleuchtet wurden. In den meisten Maschinen ist die auch noch vorhanden, so auch bei einer Maschine, die ich derzeit restauriere.

Ich habe versucht mich schlau zu machen und bin zur Erkenntnis gelangt, dass ich zum Betrieb wohl einen Zündtrafo oder sonst irgendein Vorschaltgerät benötige. Bei einer anderen Espressomaschine habe ich mal einen Kasten von "Danfoss" entdeckt. Anbei ein leider schlechtes Foto. ich gehe mal davon aus, dass alle Maschine damals ähnlich beleuchtet waren. Die Maschine von mir hat jedenfalls eine gebogene Röhre mit einer Gesamtlänge von rund 90cm. Sie scheint mir irgendwie beschichtet zu sein (vielleicht fluoreszierend?).

Die Frage bleibt jedoch: was für ein Vorschaltgerät benötige ich? Falls meine Angaben nicht genügen, reiche ich gerne noch Weiteres nach.

Grüße
Julius




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dr. Best am 10 Dez 2008 23:17 ]










BID = 571319

Furry

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Ennepetal

Zu deiner Frage kann ich leider nichts sagen, aber der Danfosskasten gehört bestimmt nicht zur Beleuchtung! Das ist ein Pressostat! Begrenzt den m
Maimaldruck im Gerät!

 

  






BID = 571321

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30344
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Um zu wissen was du brauchst müßte man wissen was das wirklich für eine Röhre ist. Neonröhren werden mit Hochspannung betrieben.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 571349

prinz.

Inventar

Beiträge: 7422
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

moin
Foto der Röhre machen inkl. der Maße.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 571366

Dr. Best

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Oberfranken

Hallo,

es ist schon einmal interessant zu wissen, dass der schwarze Kasten von Danfoss ein Pressostat ist. Dies ist sehr gut möglich, da hiermit der Druck bzw. die Temperatur geregelt wird. Ganz früher wurden die Maschinen mit Gas betrieben und die Temperatur hat der Barista dann mittels Gashahn manuell geregelt. Später wurde dann oft auf elektrische Heizungen in Verbindung mit Pressostaten umgerüstet. Dies scheint hier wohl auch der Fall gewesen zu sein. Allerdings habe ich noch nie ein Pressostat von Danfoss gesehen. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken...

Die Neonröhre (oder was auch immer - genau das möchte ich ja herausfinden) ist insgesamt 90 cm lang und an zwei Stellen 90 Grad gebogen. Der Durchmesser beträgt 13mm. An den beiden Enden hört die weiße Beschichtung im Inneren der Röhre rund 4 cm vor dem Beginn der Kontakte auf und ist an dieser Stelle mehr oder weniger durchsichtig (leider auch ein wenig schwarz eingeräuchert). An dieser Stelle sind Metallbuchsen in der Röhre zu erkennen (sind das Kathoden?). Anbei zwei Bilder. Falls diese nicht aussagekräftig sind, kann ich gerne bei einem Kollegen mit einem Studioblitz noch bessere Bilder machen.

Grüße





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dr. Best am 11 Dez 2008 10:42 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dr. Best am 11 Dez 2008 10:43 ]

BID = 571374

Dr. Best

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Oberfranken

Die schwarze Schicht konnte ich zumindest teilweise entfernen. Deshalb reiche ich noch ein besseres Bild hier nach.



BID = 571408

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Die "schwarze" Schicht kannst Du dranlassen!

Es handelt sich um eine Leuchtstoffröhre. Also ohne Neon. Sie gibt wohl weißes Licht ab.
Sie besitzt unbeheizte Elektroden und wird direkt an Hochspannung betrieben. Also ohne Zündgerät.

Man braucht dazu entweder einen Streufeldtrafo (alte Technik, unkaputtbar) oder ein elerktronisches Hochspannungsnetzgerät (heute übliche technik, mit begrenzter Lebenserwartung...).

BID = 571497

Dr. Best

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Oberfranken

Vielen Dank für Deine Antwort.

Nach meiner Recherche müsste die Spannung wohl rund 400V betragen, damit das Teil leuchtet? Kommt das ungefähr hin?

Besteht da eigentlich eine Gefahr für Leib und Leben, wenn man Leuchtröhren mit einer derart hohen Spannung betreibt?

BID = 571513

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2263
Wohnort: Lindau/Bodensee

Die Röhren (Buchstaben) unseres Hotelnamens werden an Trafos mit 990V~ betrieben und liefern wenn ich mich nicht täusch, einen Strom von 10mA. Wenn ich dran denk, schau ich morgen mal auf nen Ersatztrafo im Lager. Ein Zünd-, oder Vorschaltgerät gibt es nicht.

Bei deiner Röhre ist es auf Grund des Alters sehr gut möglich, daß sie Luft gezogen hat. Wenn bei uns eine Röhre aussetzt, wird ie an die Formglas Coburg zum instandsetzen geschickt. Dabei werden neue Elektroden ins Glas eingeschmolzen, die Leuchtschicht wird erneuert und die Röhre wird neu evakuiert.

Die etwas älteren Modelle unserer Röhren haben an den Enden Schraubanschlüsse für die Hochspannungsleitung und die neueren haben 2 ca 5cm lange Drahtenden. Die Elektroden selbst sehen gleich wie auf deinen Bildern aus. Du könntest an die Formglas ja mal ne Mailanfrage mit Bild schreiben, ob sie dir ne Auskunft zu den betriebsbedingngen deiner Röhre geben können.

Achso... zu nah würd ich den Anschlüssen im Betrieb nicht kommen!

ciao Maris

BID = 571516

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Es handelt sich um eine Leuchtstoffröhre. Also ohne Neon. Sie gibt wohl weißes Licht ab.
Oder, anhängig vom Leuchtstoff, so ungefähr jede andere Farbe. Neon brennt ohne Leuchtstoff nur rot, und die paar übrigen Edelgase und Quecksilber sind auch farblich sehr eingeschänkt.
Deshalb die Leuchtstoffbeschichtung, mit deren Hilfe man dann beliebige Farben erzeugen kann.


Zitat :
Bei deiner Röhre ist es auf Grund des Alters sehr gut möglich, daß sie Luft gezogen hat.
Das halte ich sogar für sehr wahrscheinlich, da die gezeigte Elektrode stark korrodiert aussieht.



Zitat :
Besteht da eigentlich eine Gefahr für Leib und Leben, wenn man Leuchtröhren mit einer derart hohen Spannung betreibt?
Unbedingt.
Die Isolation der Lampenenden und der Verdrahtung muss über jeden Zweifel erhaben sein.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 11 Dez 2008 23:41 ]

BID = 571526

kea5

Stammposter

Beiträge: 356

Hallo,


Offtopic :
@perl

Zitat :
Neon brennt ohne Leuchtstoff nur rot

man lernt nie aus, ich dachte rot-orange

Gruß

[ Diese Nachricht wurde geändert von: kea5 am 12 Dez 2008  1:01 ]

BID = 571534

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
man lernt nie aus,
Natürlich, dafür sind wir ja da.

Aus Wiki, http://de.wikipedia.org/wiki/Gasentladungslampe:
Zitat :
Das Gas bestimmt die Farbe der Glimmentladung, z. B. strahlt die positive Säule von Neon in intensivem Rot (siehe Spektrum), das negative Glimmlicht hingehen Orange. Es leuchtet immer die Kathode.


Bei Glimmlampen sieht man nur das negative Glimmlicht, das die Kathode umhüllt. Die Elektroden sind dabei so nah aneinander, dass praktisch keine positive Säule auftritt.

Bei den Neonröhren hingegen wird das Leuchten der positiven Säule ausgenutzt.

BID = 571539

kea5

Stammposter

Beiträge: 356

Hallo,

schöne Bilder vom Neon-Gleichrichter:
http://www.infogr.ch/roehren/graetz/default.htm

Gruß

BID = 571576

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Sehr schöne Seite !

BID = 571584

Dr. Best

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Oberfranken

Die Basics sind mir nun nach Euren Erläuterungen klar geworden

Ich werde die Röhre mal an Formglas nach Coburg einsenden. Vielleicht kann man dort die Röhre wieder flott machen (neue Kathoden, Vakuumieren und gleich auch die passenden Anschlusskappen mit Kabel mit dazu geben). Mal sehen was so ein Trafo kostet. Danke an Rhodosmaris für den Tipp.

Höchstwahrscheinlich werde ich erst im nächsten Jahr dazu kommen aber sobald es Neues gibt, werde ich berichten.

Grüße
Julius


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138460182   Heute : 1031    Gestern : 20722    Online : 261        15.12.2017    3:43
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.300749063492