Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
5,25" Laufwerk reparieren

    

BID = 935926

prinz.

Inventar

Beiträge: 7424
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  
 

  


@nabruxas ja spezille Fälle aber sonst - nenn mir einen Grund warum Ich sowas privat brauche?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken










BID = 935928

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Aus Spaß an der Freude
Wieso sollte jemand ein 80 Jahre altes Auto zu Hause haben? Die neuen fahren viel besser & sind im Unterhalt günstiger.


 

  






BID = 935929

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
prinz. hat am 27 Aug 2014 14:45 geschrieben :

@nabruxas ja spezille Fälle aber sonst - nenn mir einen Grund warum Ich sowas privat brauche?


Nostalgie.

Ich muss mal suchen, soll ich eventuell ein 286er-Board mit mehr RAM-Aufrüstmöglichkeiten auch noch dazuschmeißen? Hier liegt ein ganzer kleiner Raum voll mit Technik-Nostalgie, die mir über den Kopf wächst und ich bin froh wenn jemand was davon haben will. 286, 386, 486, Pentium 1, Atari, Amiga 500 und 2000, C64, C128, C128 D... und Macs vom SE zum G4 MDD.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 936401

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Hallo Trumbaschl,

war über's lange Wochenende mit der Familie weg

Ja, Nostalgie :).
Das klingt gut. Ich geh mal in mich, wieviel Zeit ich investieren will und vor Allem kann :). Will keine halben Projekte zu Hause verstauben lassen. Nur bevor du irgendwas weg schmeist, sag mir sofort bescheid :).
Das Hobby betreibe ich mit nem Kumpel zusammen, der mir bei Softwarepeoblemen hilft. Ich bin dann bei seinen Sachen für die HW zuständig. Ich kontaktiere ihn mal. Ich denke er hätte an C128 und Amiga 2000 Interesse. Vielleicht gibt es ja auch was, was du gebrauchen kannst?


Mehr RAM wäre natürlich schon toll. Das 286er Board ist ein sehr frühes. Dort kann man nur die 36 kleinen Chips wechseln und so auf max. 4MB kommen. Wobei diese Ramchips extem selten sind.

Becky

BID = 936425

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Die Intels (lauter simple Bürorechner) müssen sicher zuerst dran glauben. Sollte ich von den Commodore-Sachen was abgeben, frage ich einen Sammler im Bekanntenkreis was der zahlt (funktionierende 2000er gehen immerhin um 80 - 100 Euronen) oder gebe sie auf eBay. Dazu muss ich beim älteren 2000er aber erstmal das Netzteil repariert kriegen. Erster Versuch: alle alten Elkos raus. Ich dachte zuerst das wäre die Ersterie Made in Germany, voll mit goldenen Roedersteins, ist aber Fernostproduktion mit Rubycon und Co. Eigentlich sollten die ja gut sein, aber bei der thermischen Belastung in einem Schaltnetzteil und dem Alter...

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 936613

Deneriel

Schriftsteller



Beiträge: 981
Wohnort: Westmünsterland
ICQ Status  

Ach Jungs, was ich in den letzten 10 Jahren an Zeug entsorgt habe...
Da war eine ganze Nixdorf 8088 bei, passend mit der TK-Anlage 8818.
Da ärgere ich mich nur bis heute das 8"-Laufwerk nicht aufgehoben zu haben.

Davon ab trauere ich Standard-Kisten aber keine Träne nach. Dafür waren es zu viele. Ein paar spezielle Exponate hebe ich auch noch auf, aber das wird (muss) wenig bleiben (Beispiele):
Commodore PC-1
digital AlphaStation
mein erster Dual CPU Pentium 1

Natürlich ist das alles Nostalgie. Alle paar Jahre werfe ich die Dinger mal an und schaue ob sie noch funktionieren.


So Uralt-Kisten findet man gelegentlich noch in Maschinensteuerungen aber auch da sterben die mit der Zeit weg. In diesem Bereic sind 10-20 Jahre Nutzung ja durchaus gängig, dann gibt die Hardware aber irgendwann halt mal auf.
Dann kostet so eine Reparatur auch mal 5.000€ (das dürfte praktich Reverse-Egineering sein), aber der Ausfall der Maschine kostet ein Vielfaches...

BID = 936738

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Das älteste, was in meinem Kundenkreis noch läuft (Kraftwerksbereich) sind 2 Spannungsregler für Generatoren.
Unit 1 Baujahr 1966
Unit 2 Baujahr 1969

Laufen seit knapp 50 Jahren quasi im Dauerbetrieb. Gut, mehr, als ein paar Relais und Thyristoren incl. deren Ansteuerung sind dort nicht verbaut und auch die Möglichkeiten der Regelung sind (sehr) veraltet. Aber laufen tut es noch.
Wir versuchen schon seit 30 Jahren dem Kunden einen neuen Spannungsregler zu verkaufen...

BID = 936749

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Ich hab mal den Steuerrechner einer CNC-Fräse bei der Bahn repariert. Mitsubishi-286er! Bei dem war die CMOS-Batterie leer und die Disketten mit der Steuersoftware waren längst futsch. Alte ST-506-Festplatte, also keine Rede von Autodetect. Den Anschluss an einen meiner vorhandenen Controler verweigerte sie. Steigerungsstufe: die Kiste war so alt, dass das Setup noch nicht im ROM war. Und die Diskette natürlich auch futsch. Nach viel Suchen hab ich dann im Internet ein generisches Setup gefunden und mit dem alle Festplattentypen durchprobiert, zum Glück war es schon Typ 2. Dann auf eine SCSI-Festplatte mit ISA-Controler (IDE und ST-506 geht nicht, die vertragen sich nicht weil zu ähnlich) ein komplettes Backup gezogen.

Auf einem vorhandenen Pentium I DOS 6.22 und Windows 3.11 installiert, die Steuersoftware vom Backup rübergezogen (ging ja zum Glück bei Win 3.1 und gar DOS-Programmen noch, die Software war für DOS) und ISA-Karte verpflanzt. Fertig war der "neue" Steuerrechner (damals, 2006, auch schon bald 10 Jahre alt).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 936771

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1362
Wohnort: Solingen

Wir haben auch noch einen 386 und einen 486, sowie ein paar Pentium 1 in der Firma im Einsatz. Zwar nicht mehr direkt produktiv, aber für´s Ersatzteilegeschäft.
Da mache ich bei DOS Datensicherung mit dem Befehl interlnk und intersvr über den Parallelport mit einem Interlink-Kabel. Ab Win 3.11 ist ja schon Ethernet und TCP/IP möglich.

BID = 936851

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

TCP/IP läuft auch auf dem 286er unter DOS
Siehe meine Vorstellung des Compaq Portable 286:
Link - klick mich :)


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138497189   Heute : 1179    Gestern : 19100    Online : 240        17.12.2017    5:23
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.63716292381