Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
531A

    

BID = 967580

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M
 

  


Restauration eines Classic Tek aus den 60ern
















BID = 967581

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M







 

  






BID = 967582

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M







BID = 967583

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M



benötigte Zeit: ein langes Wochenende
Er bekam einen defekten Elko stillgelegt und durch 2 neue ersetzt, eine Gast-Stabiröhre wurde ersetzt, eine Doppeltriode 12AX7 im Netzteil war müde und mußte auch neu rein. Seitdem ist das Altertümchen wieder hellwach.

lG Martin



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 14 Aug 2015  3:07 ]

BID = 967584

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M




BID = 967585

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

eingesetzte Mess- und Hilfsmittel.

ein sehr genaues Multimeter,
ein Time Mark Generator*,
ein Pulsegenerator* mit extrem schneller Anstiegszeit,
div. Oszilloskope
Röhrenprüfer

* wird nur zum kalibrieren benötigt, für Hausgebrauch gehts auch so.

lG Martin

BID = 967586

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Sehr schön, aber du solltest allmählich auch an die Belastbarkeit des Zimmerbodens denken.
Sonst findest du dich eines Tages mit deinen Schätzen eine Etage tiefer wieder.

BID = 967618

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

keine Sorge die sind alle aus Leichtmetall

Ich hoffe das hat euch gefallen. Der Oldie arbeitet wieder als wär er frisch aus der Fabrik gekommen.

lG Martin

BID = 970232

DonComi

Moderator



Beiträge: 8596
Wohnort: Amerika

Bin begeistert, sehr schöne Arbeit!

Hast du den Staub/Schmutz einfach mit (Seifen-) Wasser weggewaschen?


_________________

BID = 970382

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Sehr toll!
Ich bewundere immer Leute, die so viel Zeit in ihr Hobby investieren (können).

Ich habe seit bestimmt 3 Jahren so ein kleines Oszi zerlegt in einer Schachtel. (Bild)

Problem war, dass die Steckkontakte nicht mehr einwandfrei Kontakt gegeben haben. Außerdem hat es sich nur Synchronisiert, wenn auf beiden Kanälen das selbe Signal auflag...
Ich denke ich muss mich da noch mal dran machen...



BID = 970434

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

Das Tek213 welches ich da auf dem Tisch habe hat nur einen Kanal.
Du hast ein 212 oder 214, also auf jeden Fall ein 500kHz Gerät.
Die sind anspruchsvoll in der Reparatur, häufig sind es verätzte Leiterbahnen, verursacht durch ausgelaufene Akkupacks.
Falls du den veräußern möchtest mach mir ein Angebot Falls nicht ich bin gern behilflich den zu reparieren.

lG Martin





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 29 Sep 2015  8:20 ]

BID = 970435

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

µTek, v.l.n.r. : 221, 212, 213




221 = 1 Kanal 5MHz
212 = 2 Kanal 0,5MHz
213 = 1 Kanal 1MHz +DMM

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 29 Sep 2015  8:32 ]

BID = 970446

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Oh, ich muss schauen. Ja, 2 Kanäle und 500kHz habe ich noch in Erinnerung. Auch noch was mit 1976.
Die Akkus waren zum Glück noch nicht ausgelaufen! Das krasse ist, dass sie nogar noch funktioniert haben. Zumindest lief es einige Minuten auf Akku nachdem es ein wenig geladen hat. Innen sieht es aus, wie neu.
Ich habe dennoch die NiCd Akkus durch NiMh ersetzt, dazu noch eine Z-Diode, um ein Überladen zu verhintern.
Eigentlich wollte ich es mal restaurieren, da ich ein portables Gerät haben wollte.

Naja, nachdem ich alles auseinander und wieder zusammen hatte, hatte ich eben festgestellt, dass es nur synchronisiert, wenn an beiden Kanälen das selbe Signal anliegt. Ansonsten läuft das Bild durch. Aber beide Kanäle funktionieren.
Dann habe ich es wieder zerlegt und es schlummert wegen Zeitmangel schon seit mind. 3 Jahren vor sich hin...

Ich überlege mir die nächsten Tage, ob ich es behalten will oder nicht

BID = 970449

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

Dein kleines Problem ist die Abt. Trigger.
Da hats einen Schiebeschalter, der sollte haben:

comp ( er meint CH1)
CH2
EXT.

Wenn der zwischen CH1 und CH2 geschoben ist könnte es den beschriebenen Effekt zur Folge haben. Das ist ein Bestandteil vom Seitenteil Board.

Beim zusammenbauen: Die Board haben dick vergoldete Stifte, es ist sehr fummelig die genau in ihre Buchsen zu setzen. Davon einer verbogen oder einfach nur daneben kann auch zu lustigen Effekten (sogar zu Defekten) führen.

Wenn die Akkus noch dicht waren ist das kein Beleg dafür dass der Satz davor es auch war. Dieses Zeugs leitet, da darf aber auch garnichts von zwischen Leiterbahnen sein.

Zur Identifikation:
Wenn der kleine vorne noch schwarze Drucktaster hat ist er ein 214, hat er da nix ist der der mittlere von meinem Foto, der 212.

lG Martin



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 29 Sep 2015 12:05 ]

BID = 970457

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1797
Wohnort: Altrip

Ich schaue heute Abend mal nach und mache ein paar Bilder der Teile.
Der Akku ist längst entsorgt. Jedoch hatte er den selben Datumsstempel, wie das Gerät. Somit war er ziemlich sicher noch der erste und originale Akku.
Von Akkuschäden habe ich nichts entdecken können. Leider kenne ich die Schäden von Mainboards aus der 286er bis 486er Ära...


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 30 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138508902   Heute : 12982    Gestern : 19100    Online : 204        17.12.2017    16:34
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.194036006927