Philips Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  VR813/02W

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


Autor
Videorecorder Philips VR813/02W

Problem gelöst    











BID = 486713

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld
 

  


Geräteart : Videorecorder
Hersteller : Philips
Gerätetyp : VR813/02W
Chassis : WD38 9248
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen und alles Gute zum neuen Jahr!

Nachdem ich mit eurer Hilfe meinen alten Philips VR813 wieder gängig gemacht habe, taucht auch schon das nächste Problem auf:

Wenn ich eine neue Aufnahme von einer externen Quelle (DVB-T oder SAT) mache, ist die Aufnahme im Rahmen der Möglichkeiten von S-VHS ok. Wenn ich aber eine meiner älteren Videos oder eine Fremdkassette wiedergebe, dann wird das obere Viertel des Bildes unstabil und - nach oben hin zunehmend - nach rechts verschoben. Die Ton Wiedergabe ist einwandfrei.

Das hat sicher etwas mit der nicht korrekten Lage des Bandes am Videokopf zu tun, oder? Meine Frage ist nun: Wie kann ich die Lage des Bandes korrigieren? Eine mechanische Einstellmöglichkeit kann ich nur am Tonkopf entdecken.

Das Laufwerk ist offenbar ein 'G-Laufwerk' KED 4/2/1 (möglicherweise von Panasonic?)

Hat dazu jemand Serviceunterlagen oder weiß Rat?

Ich bin wie immer für jeden Ratschlag dankbar...

Viele Grüße,
hgw24

Erklärung von Abkürzungen




BID = 486729

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

Erneuere mal die Elko´s im Kopfverstärker!Und NICHTS am Bandlauf verstellen,das kriegst du nie wieder hin!!

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 486733

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

Wurde schon die Andruckkrolle erneuert?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 486738

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld

@Elite: Ok, werd' ich morgen ausprobieren. Bandführung ist immer noch im Originalzustand. Danke für die Warnung!
@HansG: Nee, Andruckrolle ist noch Original. Würde eine defekte Rolle zu dem Phänomen passen, dass Aufnahme und Wiedergabe prima funktionieren, die Wiedergabe alter eigener bzw. kommerziell bespielter Kassetten fehlerhaft ist?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 486754

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG


Zitat :
hgw24 hat am  1 Jan 2008 17:07 geschrieben :

@HansG: Nee, Andruckrolle ist noch Original. Würde eine defekte Rolle zu dem Phänomen passen, dass Aufnahme und Wiedergabe prima funktionieren, die Wiedergabe alter eigener bzw. kommerziell bespielter Kassetten fehlerhaft ist?


Da ist die Andruckrolle immer der allererste Anlaufpunkt.
Du schreibst ja selbst, dass offenbar das Band nicht sauber an Videokopf vorbeiläuft und dieses Verschieben wird durch eine verschlissene Andruckrolle hervorgerufen. Es können natürlich noch weitere mechanische Fehler, wie eingelaufene Capstan-Lager, vorliegen. Ob sich da aber noch eine Reparatur lohnt?

Prüfen kann man das übrigens ganz einfach, indem man bei schnellem Suchlauf vor- und rückwärts das Band beobachtet. Sobald es nicht mehr ganz sauber geführt wird, ist die Andruckrolle fällig.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 486815

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld


Zitat :


Prüfen kann man das übrigens ganz einfach, indem man bei schnellem Suchlauf vor- und rückwärts das Band beobachtet. Sobald es nicht mehr ganz sauber geführt wird, ist die Andruckrolle fällig.



Vielen Dank für Deine Hinweise.
Die Bandführung ist bei schnellem Vor- oder Rücklauf ohne erkennbare Unregelmäßigkeiten.
Da ich das Gerät vor 16 Jahren neu gekauft habe und die Nutzung während dieser Zeit eher sporadisch war, schließe ich Lagerschäden - zumindest durch Verschleiß - eher aus.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 486824

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG


Zitat :
hgw24 hat am  1 Jan 2008 19:29 geschrieben :

Die Bandführung ist bei schnellem Vor- oder Rücklauf ohne erkennbare Unregelmäßigkeiten.


Ich sprach aber vom Suchlauf. Also Wiedergabe + Vorlauf/Rücklauf.


Zitat :
hgw24 hat am  1 Jan 2008 19:29 geschrieben :

und die Nutzung während dieser Zeit eher sporadisch war, schließe ich Lagerschäden - zumindest durch Verschleiß - eher aus.


Das ist kein Kriterium.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 486973

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld


Zitat :
HansG hat am  1 Jan 2008 19:38 geschrieben :


Ich sprach aber vom Suchlauf. Also Wiedergabe + Vorlauf/Rücklauf.



Sorry für die Unklarheit. Ich habe den Suchlauf gemeint.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 488055

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld


Zitat :
Elite1 hat am  1 Jan 2008 16:46 geschrieben :

Erneuere mal die Elko´s im Kopfverstärker!Und NICHTS am Bandlauf verstellen,das kriegst du nie wieder hin!!


Ok, Elkos im Kopfverstärker habe ich getauscht - leider ohne sichtbare Verbesserung

Erklärung von Abkürzungen

BID = 488101

Varaktor

Schreibmaschine



Beiträge: 1007
Wohnort: Stadtodendorf

Was sagt denn eine Gegenprobe, also Eigenaufnahme auf Fremdgerät?
Ist die Tracking Funktion wirksam? Bei Suchlauf die dünnen Streifen
mit Tracking regler rauf und runter bewegen. Geht das alles sofern dein Gerät es können sollte auch manuell?

Dreh bloß nix an werksmäßig eingestellten Justierschrauben.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 488355

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld


Zitat :

Was sagt denn eine Gegenprobe, also Eigenaufnahme auf Fremdgerät?


Ich habe gerade zwei von meinen alten Kauf-Kassetten und eine gestern selbst bespielte Kassette aus meinem VR813 im Recorder eines Freundes abgespielt und was soll ich sagen: Alle drei waren einwandfrei!


Zitat :

Ist die Tracking Funktion wirksam? Bei Suchlauf die dünnen Streifen
mit Tracking regler rauf und runter bewegen. Geht das alles sofern dein Gerät es können sollte auch manuell?


Nee, die manuellen Möglichkeiten der Trackingfunktion sind eher eingeschränkt. Normalerweise wird durch einen Druck auf die Funktionstaste 'Tracking' eine Suchfunktion gestartet, die dann automatisch die beste Signalqualität einstellt. Die einzige Möglichkeit zum manuellen Eingreifen besteht darin, die Suche nach der besten Wiedergabe vorzeitig zu beenden und die zu diesem Zeitpunkt erreichte Spurlage als Optimum zu betrachten. Dieses Prozedere funktioniert zwar, erzeugt aber keine vernünftige Wiedergabe - zumindest nicht bei Fremd- oder Altkassetten.


Zitat :

Dreh bloß nix an werksmäßig eingestellten Justierschrauben.


Ich werde mich hüten

Schöne Grüße, hgw24

Erklärung von Abkürzungen

BID = 488573

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2035
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Wie ist der VCR mit dem TV verbunden?
Per Scart oder per Antennenleitung?
Wenn letzteres:
1. qualitativ blödsinnig
2. kann es sein, daß Du einen anderen Programmplatz am TV wählen mußt, um die VCR-Zeitkonstante einzuschalten. Oft waren das die Programmplätze mit einer "9" am Schluß (also 9, 19, 29, 39, usw.), machmal auch der Programmplatz "0".
VCR auf einem X-beliebigen Programmplatz führt oft -besonders bei älteren TV-Geräten- zu diesen Störungen, wie von Dir beschrieben.

Gruß
stego



_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 488590

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld


Das Gerät ist z.Z. an einem Philips 37" LCD TV per Scart angeschlossen. Um die von Dir genannten Einflüsse auszuschließen werde ich den VCR aber heute abend mal an ein älteres CRT-TV (per Scart und per UHF) anschließen - vielleicht bringt das zusätzliche Erkenntnisse.

Grüße, hgw24

Erklärung von Abkürzungen

BID = 488870

hgw24

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Krefeld

Das hat's gebracht!!

Am fast ebenso alten Fernseher tat's der alte VCR per Scart und UHF einwandfrei! Ich habe daraufhin mal verschiedene Scart-Kabel zwischen dem VCR und dem neuen LCD TV ausprobiert - der Fehler war dadurch nicht zum Verschwinden zu bringen. Erst als ich den VCR per S-VHS / Audio-Cinch-Kabel mit dem LCD verbunden habe, funzte es super.

Vielen Dank noch einmal für eure Ratschläge und bis zum nächstenmal

hgw24

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 PHILIPS    Liste 2 PHILIPS    Liste 3 PHILIPS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 93 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 129657181   Heute : 1077    Gestern : 39682    Online : 77        18.1.2017    2:36
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12,00 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0,285630941391