Funai Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  31A-650

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Band wird gefressen

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


      


Autor
Videorecorder Funai 31A-650 --- Band wird gefressen
Suche nach Videorecorder Funai

    










BID = 753842

fuzzi23

Neu hier



Beiträge: 27
Wohnort: Köln
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : Band wird gefressen
Hersteller : Funai
Gerätetyp : 31A-650
______________________

Hallo zusammen,

nun wende ich mich doch nochmal mit meinem Sorgenkind Nummero 3 an Euch. Bei diesem Videorecorder bleibt das Band sehr oft innen stecken. Passiert auch nicht immer, aber bei fünf von zehn Tapes die ich einlege geschieht es. Habe ihn jetzt mal aufgeschraubt um zu sehen was dort genau geschieht. Sobald ich das Tape einlege spannen ja diese zwei Rollen (weiß jetzt nicht wie die heißen) das Band gegen die Trommel und die Köpfe, direkt darauf wird das ganze gestopt (als wenn ich die Eject Taste gedrückt hätte) und die Kasette wird ausgeworfen.
Leider hat er es diesmal auch nur einmal gemacht, und ich konnte mir die Sache nicht nocheinmal anschauen. Aber zu sehen war, das sich das Band nicht verhedderte, sondern einfach nicht in die Kasette zurück gezogen wurde, die Kasette wurde aber trotzdem vom Schlitten (nennt man das so?) ganz normal hinaus befördert.

Welcher Mechanismus ist denn genau dafür zuständig das Band wieder in die Kasette einzuführen? Kann mir da mal jemand Bilder zu geben? Seltsam ist auch, das ja anscheinend nicht nur dieser Mechanismus defekt zu sein scheint, sondern das die Kasette oft überhaupt direkt nach dem einlegen wieder nach außen befördert wird, ohne das ich die Ejekt Taste betätigte.

Wäre schön wenn Ihr mir auch bei diesem Problem helfen könntet.

Gruß

Erklärung von Abkürzungen

BID = 753935

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2068
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus!

Also, bei "FUNAI", dem definitiv Schlimmsten, was man einer Videocassette antun kann, würde ich als EINZIGEN Versuch den Mode-Select-Switch mal auseinandernehmen und reinigen.
Ist es das nicht, dann -->

Ein Funai ist keinen Cent an Investition wert! Lieber weg damit, dafür via Ih-Bäh einen gebrauchten Grundig, Philips, Panasonic für ein paar Euros erwerben. Hält immer noch länger und läuft besser als ein neuer Funai...

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 754005

Elite1

Schriftsteller



Beiträge: 608
Wohnort: Germany

MSS reinigen!
Dazu mußt du das gesamte Board mit Laufwerk aus dem Gerät entfernen.
Dann das ganze umdrehen,2 Schrauben entdernen und wieder umdrehen.Der MSS sitzt rechts vorne unter dem LW(rundes schwarzes Teil)
Wenn du von VCR keine Ahnung hast,versuch es nicht,du kriegst das Teil sonst nie wieder zusammengebaut...
Stego,im Philips VR 630 und VR 750 und noch einigen Modellen steckt übrigens auch Funai drin........

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elite1 am 12 Mär 2011 18:30 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754015

fuzzi23

Neu hier



Beiträge: 27
Wohnort: Köln

Hallo zusammen,

erstmal Danke für Eure Antworten, aber kann mir keiner ein paar Bilder dazu geben? Evtl. wenigstens von dem Teil welches ich reinigen soll (vllt. ein Gesamtbild auf dem der MMS zusehen ist)?

Naja, was soll ich sagen? Ich halte auch nicht viel von Funai. Weiß auch nicht was mich geritten hat den zu kaufen. Funai war damals in den 80ern mein erster VCR, und ich muss sagen er hat ein paar Jahre gehalten.

Gruß

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754228

Manolito

Stammposter

Beiträge: 387
Wohnort: anywhere

Hallo,

das service manual gibt´s u.a. bei elektrotanya.

Btw: mein 1. CD-Player (von 1987) war auch von Funai;
das Teil läuft immer noch problemlos und liest auch
jede selbstgebrannte CD.

Gruß - Mano

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754353

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8485
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Offtopic :
@Mano: zufällig CD 6600 ? So ein altes Teil hat meine Frau (gegen meinen Willen) mit "in die Ehe gebracht" - was soll ich sagen, das ist der einzige CD-Spieler bei uns, der noch nie (zwecks Reparatur) geöffnet werden mußte...
Erstaunlich, aber wahr.


_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754381

Manolito

Stammposter

Beiträge: 387
Wohnort: anywhere

@Tom-Driver: Nö, bei meinem Cd-Player handelt es sich um einen CD 4703; ist aber auch in meiner Sammlung wahrscheinlich das einzige Gerät, das noch nie geöffnet wurde.

Gruß - Mano

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754397

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2068
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego


Offtopic :
Gut, das weiß ich, daß in einigen Philips neuerer Bauserien auch Schrott vom Typ LG oder Funai drin ist. Ich meinte damit natürlich solche VCR mit dem Philips Turbo-Drive Laufwerk, also Philips selbst oder Grundig bis BJ. 2000 (Serie GV-7xx, ab GV-9xx ist Sharp/Sanyo drin!) - oder aber Panasonic. Das wäre als Gebrauchtgerät, gut erhalten, eine sehr gute Alternative zu einem Funai.
Möglicherweise waren die Funai Geräte früher auch mal robuster, ich besitze in meiner Sammlung auch einen Grundig VP-100 (CVC-System, gebaut von Funai), der einwandfrei läuft - ca. 30 Jahre alt!

Ganz kurios: Vor vieeelen Jahren gab´s mal in irgendeinem Supermarkt einen CD-Player für 99,-- DM! Und das zu Zeiten, als die Markengeräte alle noch gut 400-500 DM kosteten. Drauf stand, glaube ich, RFT - ob das Dings wirklich aus den ehemaligen volxeigenen Betrieben kam, weiß ich nicht. Ein Bekannter kaufte damals einen solchen 99,-- DM CD-Player. Der lief doch tatsächlich, trotz sehr häufiger Nutzung über 15 Jahre!!!

Mein Onkyo DX-6450 kostete dagegen im Jahre 1988 glatte 795,-- DM! Der läuft allerdings heute noch einwandfrei - 23 Jahre alt!!!


Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754722

jhl

Schreibmaschine



Beiträge: 1506
Wohnort: Twistringen
Zur Homepage von jhl

Hallo Stego,

durch RFT wurde nie ein CD-Player aus eigener DDR-Produktion vertrieben. Diese gab es nicht. Auch ist "RFT" ja keine Firma, sondern nur nur eine Handelsmarke gewesen. Soweit mir bekannt ist, gab es zwar Entwicklungsmuster Ende der 80er Jahre, also kurz vor der Wende, diese basierten allerdings nicht auf Eigenentwicklungen. Weiteres dazu kann man in den verschiedenen RFT-Fan-Foren nachlesen. Nun genug des OT.

Gruß Jens

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754809

fuzzi23

Neu hier



Beiträge: 27
Wohnort: Köln


Zitat :
das service manual gibt´s u.a. bei elektrotanya.


Sorry aber wenn ich dort den Link klicke komme ich zu dieser Seite:

http://elektrotanya.com/funai_31a-6......html

Und dort sehe ich wirklich nicht wie ich da das manual runterladen kann. Was ist überhaupt mit 'service manual' gemeint? Die Bedienungsanleitung habe ich selber noch. Brauche ja ein Bild von diesem 'Mode Select Switch' um zu wissen, was ich da eigtl. reinigen soll.

Gruß

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754817

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8485
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat :
fuzzi23 hat am 16 Mär 2011 15:41 geschrieben :

Brauche ja ein Bild von diesem 'Mode Select Switch' um zu wissen, was ich da eigtl. reinigen soll.

Die Kontakte (fest und beweglich) reinigen, ggf. leicht nachbiegen und einen Hauch Vaseline drauf.
Ist eine unangenehme Fummelarbeit und ohne Übung sicherlich auch schwer.
Aber der spontan eintretende Erfolg zaubert Freudentränen in Dein Gesicht!

Nur, den MSS mußt Du erstmal finden und ausbauen...
(Elite1 hat es ja schon beschrieben...)

TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 754889

Manolito

Stammposter

Beiträge: 387
Wohnort: anywhere


Zitat :
fuzzi23 schrieb:
__________________________________________________________________________
Sorry aber wenn ich dort den Link klicke komme ich zu dieser Seite:

http://elektrotanya.com/funai_31a-6......html

Und dort sehe ich wirklich nicht wie ich da das manual runterladen kann. Was ist überhaupt mit 'service manual' gemeint?


Seltsam, bei mir funkt. der sm-Download problemlos. Rechts neben der Abb. von der sm-Titelseite "Get Manual" anklicken (vorher ca. 10sec warten, bis "processing" beendet ist.)
Der Begriff "service manual" ist ja wohl selbsterklärend (auch für jemanden, der der engl. Sprache nicht mächtig ist).
[Anleitung zum Service/zur Reparatur, im Gegensatz zum "Owners/Users Manual" (Bedienungsanleitung)].

Gruß - Mano

Erklärung von Abkürzungen

BID = 755084

fuzzi23

Neu hier



Beiträge: 27
Wohnort: Köln

Ok, den Link hab ich wohl übersehen, oder aber ich war zu schnell. Anyway, richtig weiter bringt mich das Manual auch nicht. Ich denke mal ich lasse es, ohne zu wissen wie das Teil aussieht, und wo es sich befindet hat es sowieso keinen Zweck. Es sei denn es gibt mir doch mal jemand ein Bild dazu.

Mich hätte allerdings noch interessiert welche Funktion das Teil überhaupt hat, bzw. wieso es für den Bandsalat zuständig ist.

Gruß

Erklärung von Abkürzungen

BID = 755122

Manolito

Stammposter

Beiträge: 387
Wohnort: anywhere

Das Kreis-runde Teil (SW 507 LD-SW) auf sm-Seite 13 (1-5-3) in Fig. D6 vorne rechts auf der Hauptplatine mit dem Mitnehmer-Pin, der in das Loch (Hole) im Kurvenrad (cam gear) des Laufwerks gehört, das ist der MSS ('Mode Select Switch').
Der MSS überträgt Informationen zur jeweiligen Laufwerks-Position an den LW-Controller (Deck-Controller) und dient zur Steuerung der LW-Funktionen.
Fehlfunktionen des MSS können zu Störungen im Programm-Ablauf beim Laden/Entladen des Videotapes (Zurückspulen in die Cass. etc.) und damit zu "Bandsalat" führen.

Gruß - Mano

Erklärung von Abkürzungen

BID = 755158

fuzzi23

Neu hier



Beiträge: 27
Wohnort: Köln

Ah OK, Danke Manolito. Da hätte ich sicher noch lange dran gesucht. Ich habe den Recorder die letzten Tage sehr häufig genutzt, und der Fehler ist nicht mehr aufgetreten. Denke mal solange es so bleibt erspar ich mir die Aktion dann trotzdem erstmal. Kann es sein das sich das Teil vllt. irgendwie selbst gereinigt hat, bzw. das die Verschmutzung sich von selbst gelöst hat?


Zitat :
Fehlfunktionen des MSS können zu Störungen im Programm-Ablauf beim Laden/Entladen des Videotapes (Zurückspulen in die Cass. etc.) und damit zu "Bandsalat" führen.


Bei dem Satz ist mir nun auch ein Licht aufgegangen wie das "Einfahren" des Bandes funktioniert. Die zwei "Pinne" die die beiden "Bandrollen" der Kasette drehen, drehen sich dann beim "Einfahren" einfach entgegengesetzt bis das Band wieder drin ist. Ist eigtl. ganz logisch. Und das MSS gibt in dem Moment dann eben einfach keinen Impuls an die "Pinne" zum zurückspulen. Müsste in etwa so hinkommen, richtig?

Gruß

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 136175963   Heute : 4158    Gestern : 30140    Online : 629        21.9.2017    8:53
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.433573007584