Panasonic DVD_REC A-350

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Bild flackert

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


      


Autor
DVD_REC Panasonic A-350 --- Bild flackert
Suche nach Panasonic

    










BID = 736456

dob

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Meitingen
 

  


Geräteart : DVD-Recorder
Defekt : Bild flackert
Hersteller : Panasonic
Gerätetyp : A-350
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo alle,
bin neu hier und nur bedingt ein Experte. Dennoch mein Aufruf zur Hilfe an euch um mein Lieblingsgerät zu retten. Es handelt sich um einen der ersten DVD-Player von Panasonic - dem A350. Habe ihn 1997 für ca. 1800 DM erstanden und von der Firma Audiocompany in Aachen 2x auf Code-free umrüsten lassen. Insgesamt stecken also ca. 3000 DM im Gerät. Ich finde es immer noch prima und möchte es ungern "verschrotten"

Seit einiger Zeit flackert das Bild und zwar genau "im Takt" mit dem Motorgeräusch. Man sieht das Flackern nur auf helleren Flächen im Bild. Was könnte das sein? Habt ihr eine Ahnung?

Ich kann mich noch erinnern, dass das Gerät einen Serienfehler hatte. Und zwar hatte AudioCompany beim Videoausgang (RGB) einen Kondensator gewechselt. Damals gab es Schatten im Bild und die waren danach weg.

Viele Grüße
Daniel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 736466

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30111
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Vermutlich brechen eine oder mehrere Versorgungsspannungen ein, z.B. durch gealterte Siebelkos.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 736787

dob

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Meitingen

Hi Mr. Ed,
vielen vielen Dank für die schnelle Antwort! Muss erneut gestehen, dass ich nur Elektronikgrundkenntnisse habe. Also Kondensator (ko) konnte ich noch entschlüsseln, aber Siebel? Kannst du mir da noch auf die Sprünge helfen?

Wie kommt man dem corpus delicti am ehesten auf die Spur?

Da fiel mir noch ein: im Gerät (anno 1997) ist sind ja bestimmt alle Platinen SMD oder? Dann habe ich mit meiner alten Ausstattung eh verloren ...

Sorry für meine Ignoranz.

Viele Grüße
Daniel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 736799

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30111
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Siebelektrolytkondensatoren ist so ein langes Wort

Elektrolytkondensatoren sind eine bestimmte Bauform von Kondensatoren, Siebung ist die Aufgabe, die sie im Netzteil zu erfüllen haben.

Wenn diese Teile älter werden, trocknen sie aus. Dadurch brechen die Spannungen bei Belastung ein, was zur Änderung der Bildhelligkeit führen kann.
So einen Elko hat dein Händler damals auch eingebaut, um die Schatten im RGB-Betrieb wegzubekommen. Allerdings nicht im Netzteil sondern auf der Ausgangsplatine. Die waren ab Werk nicht bestückt. Ich erinnere mich gerade, daß ich so einen Player vor zig Jahren mal auf dem Tisch hatte, der Kunde wollte deswegen einen Elko und eine Drahtbrücke nachgerüstet haben.

In dem Gerät sind nicht nur SMD-Bauteile, aber das meiste ist natürlich SMD.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 736872

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Gib das Ding in eine Fachwerkstatt, dort kann man die Elko-Kur fachgerecht durchführen.

Empfehlen kann ich z.B. AUDIOTRONIK in Haidlbööörsch.
http://www.audiotronic-service.de/

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 737492

dob

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Meitingen

Hallo alle,
zunächst gutes neues Jahr und besten Dank für die Antworten!

@Mr. Ed: Ok, Elkos im Netzteil. Da vermute ich mal es ist kein SMD im Netzteil. Traust du einem Laien zu das Ding aufzuschrauben, den Elko auszulöten, neu zu besorgen und wieder einzubauen? Unter der Annahme, dass es nur eine überschaubare Anzahl derr Dinger im Netzteil gibt.

@Sam: Guter Tip. Was würdest du ca. schätzen für eine Reparatur? Um die 100 Euro oder wesentlich mehr?

Viele Grüße
Daniel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 752092

dob

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Meitingen

Hallo Mr. Ed,
habe bei o.g. Reparaturwerkstatt angefragt - sie reparieren da nix mehr. Nun muss ich wohl selber ran. Habe das Gerät aufgeschraubt. Auf der Netzteilplatine ist alles herkömmlich verbaut (kein SMD). Es sind die u.a. 26 Elkos auf der Platine. Soll ich die nun am besten alle tauschen oder kann man das irgendwie eingrenzen? Wichtig wäre auch zu wissen wo ich Ersatz herbeziehen kann (möglichst hochwertigen Ersatz – Preis ist sekundär). Wäre für Tips wie immer sehr dankbar.

Hier noch ein paar Bilder
A350 Netzteilplatine 1
A350 Netzteilplatine 2

und angehängt eine Tabelle der Elkos auf der Netzteilplatine.

Grüße
dob

Erklärung von Abkürzungen

BID = 752150

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 502
Wohnort: Köln

Hallo Dob,

Du solltest auf der Netzteilplatine alle Elkos bis auf den grossen neben der Beschriftung "HOT" wechseln.

Elkos bekommst Du bei Conrad, Reichelt, etc. bei der Bestellung "Low ESR" und "108 Grad" Typen einkaufen, sollte es die passenden Werte nicht geben, dann kauf geringfügig höhere Werte.

Für den Preis der Elkos bekommst Du aber auch einen besser ausgestatteten Player beim nächsten Discounter.

Wenn Du ein Oszi hast würde ich vorher prüfen, ob wirklich eine Spannung einbricht oder Brumm überlagert ist, Problem kann auch ganz woanders liegen.

Gruß,
Elmar

Erklärung von Abkürzungen

BID = 752277

dob

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Meitingen

Servus Elmar,
besten Dank für die schnelle Antwort und Tips.

Ein Neukauf kommt nicht in Frage. Da hänge ich zu sehr am Gerät

Du schreibst das kann auch an etwas anderem liegen. Da gehen bei mir natürlich jetzt die roten Lampen an. Es ist natürlich ein Riesenaufwand die ganzen Elkos zu bestellen, aus/einzulöten uvm. Wäre ultra ägerlich wenn es daran nicht liegt. Oszi habe ich leider keins (nur Multimeter) und bin auch kein Experte.

Soll ich das Teil vielleicht doch lieber an eine Werkstatt geben? Kennt ihr evtl. noch andere als die oben genannte?

Viele Grüße
dob

Erklärung von Abkürzungen

BID = 752542

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 502
Wohnort: Köln

Hallo Dob,

eine Überprüfung sollte eigentlich jede TV Werkstatt durchführen können.
Mit dem Multimeter kannst Du ja vorab die einzelnen Ausgangsspannungen prüfen.
Stimmen die Spannungen Multimeter auf den kleinsten Wechselspannungsbereich schalten und die Brummspannungen messen, bei einwandfreiem Netzteil sollte im Wechselspannungsbereich so gut wie nichts zu messen sein.
Zeigt sich bei den Messungen nichts auffälliges ist das Netzteil wahrscheinlich O.K.

Gruß,
Elmar

Erklärung von Abkürzungen

BID = 760815

dob

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Meitingen

Hallo Elmar,
so habe die Elkos jetzt endlich besorgt, Austausch steht kurz bevor. Waren allesamt billiger als der billigste Spieler Einem Spieler von diesem Niveau sowieso nicht.

Deinen Tip zum Messen habe ich nicht ganz verstanden. Multimeter ist vorhanden. Verstehe auch die Idee die Wechselspannungen zu messen (geht das mit herkömmlichen Multimeter), da ja die Elkos die Wechselspannungsanteile sieben sollen. Aber wo genau soll ich die Spannung messen?

Wäre dir dankbar für weitere Tips

Grüße
dob

Erklärung von Abkürzungen

BID = 762073

dob

Neu hier



Beiträge: 21
Wohnort: Meitingen

Hallo alle,
habe die Woche ca. 90% der Elkos getauscht und das Bild flackert seither nicht mehr. Scheint also der Fehler gewesen zu sein. Kostenpunkt 20 Euro

Besten Dank nochmal für alle Tips

Grüße
dob

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 58 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 135384818   Heute : 945    Gestern : 25392    Online : 286        24.8.2017    3:08
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2.90862798691