RTV Blaupunkt 202 EG Läuft zu langsam?

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


Autor
Blaupunkt RTV 202 EG Läuft zu langsam?

    











BID = 779285

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld
 

  


Hallo zusammen.

Habe mich heute hier registriert,in der Hoffnung das ich hier Hilfe finde zu meiner Reparatur an einem Blaupunkt RTV-202 EG.

Ich habe dieses Gerät von einem Nachbarn bekommen,der seinen Keller geräumt hat.Ich dachte mir, bevor das Gerät entsorgt wird,nehme ich es lieber mit.Auch weil der Recorder noch Super im Allgemeinzustand ist.Optik usw.

Das Gerät hat nach dem einschalten und einlegen einer 240er Kassette sogar einwandfrei gespielt,jedenfalls am Anfang.Nach öffnen des Gerätes stand fest das alle Gummis und die 2 Räder zum Spulen und für Play total verschlissen waren.
Im Internet bin ich dann fündig geworden,und habe inzwischen alle Verschleißteile wie Gummis und Räder zum Spulen und Play erneuert(Neuware).Bei der Gelegenheit da der Schacht sowieso schon mal abgebaut war habe ich auch alle Filzstücke die in dem Gerät als Bremse wirken erneuert.Sind minimal dicker als die alten ,aber ich denke die alten waren 1981 als der Recorder neu war genauso .
Als letztes habe ich die Andruckrolle für die Kapstanwelle erneuert.
Spulen geht jetzt wie am ersten Tag,und das Bild ist auch Super.Nur ist es so das der Ton leiert,und das Bild ist als wenn der immer Tracken will,und kein Ende findet.
Habe auch die alten Riemen mal wieder versucht,aber es ändert sich nichts.Das Gerät ist Mechanisch unberührt,und in einem hervoragenden Zustand,alle Siegel sind noch verschlossen ab Werk.
Allerdings ist bei Videowiedergabe ein dunkler Balken im Bild sichtbar der mal im Bild runter und mal rauf läuft.Denke aber das es mir der Siebung im Netzteil etwas zu tun hat,und nicht für den beschriebenen Fehler verantwortlich ist?Bin mir aber nicht sicher.
Hat eventuell jemand Erfahrung mit so einem Fehler?
Bin für jeden Tip dankbar.

Erklärung von Abkürzungen




BID = 779290

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2041
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus und willkommen im Forum!

Hast du die Filzauflage auf dem Bremsband auch getauscht?
Wenn ja, dann wieder retour!
Wahrscheinlich bremst die neue Filzauflage viel zu stark, sodaß das Band ungleichmäßig läuft, oder die dickere Filzauflage greift jetzt immer an den Wickelteller, was sie aber nicht sollte.

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 779331

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld


Zitat :
stego hat am  3 Aug 2011 16:26 geschrieben :

Servus und willkommen im Forum!

Hast du die Filzauflage auf dem Bremsband auch getauscht?
Wenn ja, dann wieder retour!
Wahrscheinlich bremst die neue Filzauflage viel zu stark, sodaß das Band ungleichmäßig läuft, oder die dickere Filzauflage greift jetzt immer an den Wickelteller, was sie aber nicht sollte.

Gruß
stego




Hallöchen.
Ja die hatte ich auch erneuert.Aber das war das Original,und lag lose im Gerät.Hab den Filzstreifen nur wieder festgeklebt.Hatte mir auch die Stelle markiert,wo die Schelle genau befestigt war.
Wenn das Gerät eine längere Zeit läuft hat es den anschein als wenn sich die Kapstanwelle immer langsamer dreht,und der Ton hört sich wie Zeitlupe an.

MFG
Franz



Erklärung von Abkürzungen

BID = 779349

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld

[Habe das Gerät noch einmal etwas länger laufen lassen,und jetzt festgestellt das die eingestellte Uhrzeit nicht mehr vorhanden war.Hab die neu eingestellt,und dann auf play gedrückt,und weg war die Uhrzeit wieder.Und im Dysplay der Uhr waren jede menge schwach leuchtende Einblendungen zu sehen.Wenn man das Gerät dann ausschaltet wird die Uhr auch um ein mehrfaches heller.Wenn die eingestellte Uhrzeit bei Wiedergabe dunkler wird und verschwindet erscheint gleichzeitig ein dicker schwarzer Balken im Bild begleitet von einem starken Brummen.Es wechselt immer mit dem einschalten des Recorders.

Habe jetzt das Netzteil mal ausgebaut,um die Elkos mal auf Kapazität zu prüfen.

Das Netzteil hat die Bezeichnung VEP 01905 (VJB 0190).Wenn jemand einen Schaltplan Auszug vom Netzteil hätte,und mir diesen zukommen lassen könnte,wäre ich wirklich dankbar.

Oder kann der beschriebene Fehler doch einen anderen Ursprung haben?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 779353

dl2jas

Moderator



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Da es um eine Reparatur geht, habe ich das Thema hierhin verschoben.

Mache mal Bilder vom Chassis und vom Netzteil. Es ist gut möglich, daß es sich um ein Schaltnetzteil handelt und dieses nahezu platt ist. Prophylaktisch würde ich die meisten Elektrolytkondensatoren austauschen. Die sterben gern bei Schaltnetzteilen, sind ja Verschleißteile. Nehme als Ersatz gute Markenware, nicht Billigangebote vom Bastelanbieter.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

Erklärung von Abkürzungen

BID = 779366

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld


Hallo.

OK,hier sind die Fotos vom Netzteil.Die beiden Wiederstände die mit dem roten Pfeil sehen nicht gerade gut aus,aber haben noch durchgang.Die Farbringe sind leider nicht mehr leserlich.Deswegen die Frage mit dem Schaltplanauszug für das Netzteil.

Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 779367

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Franz1960 am  3 Aug 2011 23:46 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 779369

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld

Ich bekomme die Bilder einfach nicht hochgeladen,da zu groß.
Könnte die aber per E-Mail versenden?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 779372

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld

Bekomme die Fotos nicht in das entsprechende Format komprimiert

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Franz1960 am  3 Aug 2011 23:45 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 779382

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2041
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Servus Franz,

mit 300 kB im JPG-Format sollte man hervorragende, große Bilder hinbringen.
Du mußt sie nicht in 10 Megapixel-Originalauflösung hier einstellen.

Ist der Blaupunkt ein tragbares Gerät?

Zum Fehler:

Das Symptom mit dem dunkler werdenden Display deutet auf schwache Elkos hin.
Leider sind diese Kisten mit Elkos geradezu übersät (besonders viele sehr kleine, die recht anfällig sind), sodaß man nicht weiß, wo man anfangen soll und wo man weitermachen soll...


Offtopic :
Vor einiger Zeit hatte ich mal so einen tragbaren Blaupunkt mitsamt Tuner/Netzteil auf dem Werktisch. Der spielte am Anfang viel zu schnell und mit zunehmender Betriebsdauer wurde die Geschwindigkeit dann allmählich "normal". War die normale Geschwindigkeit dann erreicht, blieb diese konstant - bis zum nächsten Ausschalten und wieder neu Einschalten. War die Ausschaltpause sehr kurz, konnte es sein, daß der Blaupunkt dann gleich "richtig" lief. War die Pause jedoch ein paar Minuten oder mehr, ging das Spiel von vorne los.
Mangels Schaltplan und mangels Motivation ließ ich das Gerät sausen und entsorgte es letztendlich.


Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 779416

Franz1960

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Krefeld

Hallo.
Schön das sich jemand interessiert

Nein das ist ein Tischgerät.
Hier noch mal ein Fotoversuch vom Gerät.

Die Wiederstände R1004 und R 1009 sehen ziehmlich fertig aus,und der Wert ist nicht mehr leserlich.Haben aber noch durchgang.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 779671

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2041
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Hm, hier hilft nur der Schaltplan und systematisches Messen, zunächst der Netzteil-Spannungen auf ihre korrekten Werte und auf Brumm.

Anschließend den Capstantacho, die Signale verfolgen.

Aber wie gesagt: da hilft nur der Schaltplan. Oder jemand, der eben diesen Fehler schonmal hatte und weiß, woran es liegt...

Da kann ich leider nicht dienen, sorry!

Gruß
stego

Fällt mir gerade noch ein:
Bei den Grundig V-2000 äußert sich ein defekter 5-V-Spannungsregler im Netzteil häufig mit fehlerhafter Capstan-Geschwindigkeit. Daher: zunächst die Netzteil-Spannungen überprüfen.


_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am  5 Aug 2011 21:06 ]

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 77 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131027806   Heute : 12262    Gestern : 29019    Online : 270        26.2.2017    13:16
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.153554916382