Philips Monitor PC Bildschirm Röhrenmonitor  CM8833

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Vertikalfrequenz erhöhen

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum


Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD


Autor
Monitor Philips CM8833 --- Vertikalfrequenz erhöhen
Suche nach Monitor Philips

    









      

BID = 999991

Philups

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Geräteart : Bildröhren Monitor
Defekt : Vertikalfrequenz erhöhen
Hersteller : Philips
Gerätetyp : CM8833
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo!
Ich habe einen alten Philips CM8833 Röhrenmonitor mit einer Vertikalfrequenz von etwa 15KHz. Den möchte ich an eine Werkzeugmaschine mit einer Frequenz von etwa 19,5KHz anschließen. Ein passendes Adapterkabel wurde angefertigt aber der Monitor zeigt ein völlig verzerrtes Bild, vermutlich weil die Vertikalfrequenz nicht passt. Nun habe ich im Netz einen Schaltplan gefunden, zusammen mit einer Anleitung, wie man den Monitor nach einer Reparatur wieder neu justiert. Dort wird auch die Einstellung der Vertikalfrequenz beschrieben:"Apply a cross-hatch pattern and short C434. Adjust R331 until the picture is straight"

Meine Frage an die Experten: Kann ich damit die Vertikalfrequenz um 25% erhöhen oder kann man so einen Versuch von vornherein vergessen?

Schon mal vielen Dank im Voraus!

Philups

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Philups am  3 Sep 2016 21:25 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Philups am  3 Sep 2016 21:25 ]

Erklärung von Abkürzungen




BID = 999993

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 569


Zitat :
mit einer Vertikalfrequenz von etwa 15KHz
Bestimmt nicht.


Zitat :
zeigt ein völlig verzerrtes Bild, vermutlich weil die Vertikalfrequenz nicht passt
Nö.
Wenn die Vertikalfrequnez nicht stimmt, hast du ein recht gut als solches erkennbares Bild, dass aber mehr oder weniger schnell von oben nach unten bzw unten nach oben durchläuft.
Besteht das Bild dagegen aus kleineren oder größeren diagonalen Zeilen oder Balken, stimmt deine Horizontalfrequenz nicht.


Zitat :
Vertikalfrequenz um 25% erhöhen oder kann man so einen Versuch von vornherein vergessen?
Die Vertikalfrequenz kannst du vielleicht noch etwas ziehen, weil der IMHO 50/60Hz konnte, aber die Horizontalfrequenz wirst du von 15,625kHz PAL bzw 15,72kHz NTSC bestimmt nicht auf 19+kHz ziehen können.


 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 999995

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29726
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Du wirfst Horizontal und Vertikal durcheinander.
Dein Monitor ist praktisch ein Fernseher ohne Empfangsteil, gedacht zum Anschluss eines Heimcomputers aus den 80er oder 90er Jahren, ein C64 oder Amiga fühlt sich daran wohl.
Die komplette Schaltung ist darauf ausgelegt bei 50Hz Vertikal, 15,625kHz Horizontal zu laufen. Am Cincheingang wird ein FBAS-Signal mit PAL-Farbe akzeptiert, am Scart-Eingang geht auch ein RGB-Signal, was nichts an den Frequenzen ändert.
Das Gerät läuft wohl, wie auch die meisten europäischen Fernseher, noch an 60Hz / 15,72kHz aber definitiv nicht an 19kHz, wie von Maou-Sama bereits erwähnt.

Da wirst du schon einen geeigneten Monitor kaufen müssen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1000010

Philups

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Mr.Ed und Maou-Sama, vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Dann werde ich mal nach anderen Monitoren suchen und wenn ich da nichts finde, eine 1500 Euro Lösung (passender Umbausatz auf LCD) wählen müssen.

Grüsse, Philups

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1000016

asdf

Stammposter



Beiträge: 472
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

Das Thema hatte ich auch schon:
mein alter Thread -vielleicht hilft s.
Ich würde mir an deiner Stelle erstmal Klarheit über V und H Frequenz verschaffen mithilfe des Oszilloskops.
Dann diverse alte TFT testen, bis einer die Frequenzen (im Rahmen seiner Multisync- Fähigkeiten) kann.
Außer mech. Gefrickel spricht doch nichts gegen einen solchen Tausch, oder? Hm, die 19,5 kHz sind recht niedrig, das könnte CGA entsprechen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1000024

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29726
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Es gibt auch Konverter. Vorher solltest du allerdings die Horizontalfrequenz wissen, 19kHz wäre sehr ungewöhnlich.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1000611

Philups

Gerade angekommen


Beiträge: 3

@asdf: Sehr interessanter Thread! Leider sind meine Elektronik-Kenntnisse nicht so weit entwickelt, daß ich bei meinem Problem ähnlich engagiert herangehen könnte.
Auch habe ich Angst, die Grafikkarte zu zerschießen: Ersatz kostet neu über 1000 Euro, gebraucht ab 250 Euro (wenn grad eine angeboten wird).
Was alte TFT's betrifft, so habe ich bisher nur einen älteren Eizo gefunden, der bei 25kHz beginnt. Die mechanische Frickelei ist in meinem Falle sehr einfach: Man stellt den neuen Monitor einfach in den Schaltschrank.

@Mr.Ed: Die Horizontalfrequenz beträgt nach Angabe eines Konverters 19,84kHz und die vertikale 56,3Hz. Ist das eine "Hausnorm"? Einen Konverter konnte ich mir kurz ausleihen, er kostete um die 500€ und ist vermutlich mit der "XVGA-BOX" identisch, die es im Netz ab 150 Euro zu kaufen gibt. Das funktioniert dann auch so halbwegs. Leider werden die Buchstaben auf dem LCD-Schirm leicht verstümmelt ausgegeben. Man kann zwar damit arbeiten aber das Bild auf dem Röhrenbildschirm war doch um Welten besser.

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 PHILIPS    Liste 2 PHILIPS    Liste 3 PHILIPS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum ddd          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 66 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 132652277   Heute : 2223    Gestern : 22489    Online : 97        29.4.2017    9:21
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10,00 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0,424759149551