Zeilentrafo? Mein piept

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Autor
Mein Zeilentrafo? piept

    

BID = 836

Gast

Nichtregistrierter Benutzer
 

  


Hi Leute!
Ich habe einen etwas älteren Monitor bei dem der Zeilentrafo piept... ich denk es ist der Zeilentrafo
..die Kondensatoren könnens ja nicht sein *hehe* wenn ich den monitor einschalte (Philips CM11342) kommt nur ein durchgehendes piep-geräusch raus welches einmal nach ca. 2 sek. anstecken die tonlage hinauf setzt dann stabil bleibt, und nach ausstecken immer schrittweise ein paar tonlagen runter bis es aus ist (ca. 5 sek. noch, nach abstecken)
Die Bildröhre geht nicht an... also absolut kein bild.. nicht mal ein "blitzen" oder so... nun bedeutet das, dass der Zeilentrafo def. ist, oder etwas anderes???
Mfg Cyberkyro

Erklärung von Abkürzungen










BID = 841

admin

Administrator



Beiträge: 4866
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin

Hallo,
mal die Elkos auf der Primärseite des Netzteiles wechseln.

_________________
Mit zunehmendem Alter
braucht man auch Entkalker

BB

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 866

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Habe nun den 400V Elko ausgetauscht, mit dem Resultat, dass sich nichts geändert hat...
nebnen dem Elko befindet sich aber ein Bauteil, das ich nicht namentlich beschreiben kann, weil ich es zum ersten mal sehe.. sieht von aussen wie ein Printrelay aus...
Das Gehäuse ist abgebrochen, (also sieht defekt aus) hat 3 Anschlüsse und drinen befinden sich zwischen 1+2 Anschluss ein ca 0,5 Durchmesser Scheibe.. aus einem leitendem Material.. nicht eisen.. eher grafit oder so.. und zw 2 und 3 ein 1cm Durchmesser Scheibe
Was für ein Ding ist das bitte???
Vielleicht liegt es daran?
Es hat die Aufschrift SINCERA DGC3R14M
Habe schon überall danach gesucht, aber nichts hilfreiches darüber gefunden!
PS: Die Kontroll-LED leuchtet auch nicht!
Mfg

Erklärung von Abkürzungen

BID = 869

admin

Administrator



Beiträge: 4866
Wohnort: Heilbronn
Zur Homepage von admin

Hallo unbedingt [b]alle[/b]Elkos primär tauschen.
Das Bauteil könnte ein VDR sein

_________________
Mit zunehmendem Alter
braucht man auch Entkalker

BB

Erklärung von Abkürzungen

BID = 883

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Hallo!
Danke vorerst mal für deine Tipps...
habe aber noch drei kleinere Fragen...
1. VDR... was soll das genau sein?
2. Kann ich die Platine testen, ohne dass die Röhre dran angeschlossen ist, weil ich so nicht immer abstecken muss um es zu versuchen.. ich warte eigentlich also bis die LED mal leuchtet und das piepsen aufhört... und dann schließe ich die Röhre wieder dran, und schau ob sie anspringt!??
3. Habe nun ALLE Kondensatoren auf der Platine gegen neue getauscht.. aber es piept noch immer.. zwar jetzt ein bisschen anders, aber noch immer... und die Röhre springt noch nicht an... alle Sicherungen auf der Platine habe ich geprüft.. eine Keramiksicherung neben dem großen Transformator war defekt, habe den getauscht, aber noch immer "kein bild"
Noch eine Idee was defekt sein könnte?
Der Zeilentrafo vielleicht selbst?

Mfg Cyberkyro

Erklärung von Abkürzungen

BID = 908

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Nachtrag:
Wenn ich die Röhre dranschließe, dann ist das "starten" der röhre zu hören, so ein "zonk" eben *G*... und ganz leicht "leuchtet" sie auf, allerdings nur für ca. 1/2 sekunde!dann ists aus und man hört wieder nur den zeilentrafo pfeifen...
und die controll LED funzt noch immer nicht (LED selbst ist OK), alle Lötstellen nachgelötet... neue kondensatoren eingebat.. sowohl primär als auch auf der sekundärseite!
noch jemand eine ahnung???
Mfg Cyberkyro

Erklärung von Abkürzungen

BID = 936

Jerry

Schriftsteller

Beiträge: 825
Wohnort: Gera

Hallo,

zunächsteinmal denke ich das pfeifen kommt aus dem Netzteil infolge Überlastung (beschreibe mal den Trafo genauer, gehen vom Trafo 2 Kabel zur Bildröhre?). Als Ursache für die Überlast kommt häufig eine defekte Zeilenendstufe bzw. Leistungsstufen überhaupt in Frage. Die Ausgänge des Netzteiles solltest du auf Kurzschlüsse prüfen (Widerstand gegen GND messen). Das zerbrochene Bauteil ist der PTC-Widerstand für die Entmagnetisierung der Bildröhre, das kann man probehalber auch entfernen, Gerät muß trotzdem funktionieren.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 954

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Hallo!

Also.. das Teil was piept ist garantiert der Trafo wo 2 Kabeln an die Bildröhre gehen...
der PCR, oder wie auch immer.. habe ich nun getauscht! Das Netzteil kann es glaub ich nicht mehr sein... alle Elko's getauscht, und wiederstände habe ich überprüft, ...
aber die LED leuchtet noch immer nicht, aber das ist ja nicht so wichtig, das kann ein def. wiederstand vor der led sein...
kann es sein, dass der zeilentrafo selbst def. ist? Zeilenendstufe... wo finde ich die?
Glaube zwar nicht mehr, dass ich das noch hinbekomme, aber trotzdem mal schon ein herzliches Danke für eure Hilfe!

Mfg

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1674

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7342
Wohnort: Alpenrepublik

Ziemlich sicher das der DST im Eimer ist!

Das Sincera Teil ist der PTC zur Degauss!

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 6343

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Hi Leute,
ich habe ein Monitor Philips CM11342 ganz NEU.
Hat jemand Intresse?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 6835

götz

Gerade angekommen
Beiträge: 15

Hatte bei diesen Kisten häufig Fehler in der Ablenkeinheit.
Prüfung ist möglich, aber nicht ungefährlich:
-Bei gezogenem Ablenkstecker kurz Einschalten.
Fiepen muß aufhören,Bildröhre muß heizen.
Möglichst vor Einbrennfleck abschalten.
Ursache: -Der Kleber der Gummikeile zur justierung der
Ablenkeinheit reagiert chemisch mit der Isolation der
Wicklung, dadurch kurzschluß.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 7437

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Moin!

Bin zwar nur Gast, habe aber vor mich in der nächsten Zeit zu registrieren.

Für mich wäre das naheliegendste, den großen dicken Transistor (Dreibeiner auf dickem Kühlblech) in der Nähe des Zeilentrafos zu wechseln, bevor das Netzteil die Grätsche macht. Hab genau diesen Fehler bereits mehrfach so behoben. Das Netzteil könnte (noch) OK sein, aber aufgrund der Belastung die LED nicht anmachen - hab ich schon erlebt.

Ansonsten tausch auch mal den fetten Transistor (schon wieder!! ) im Netzteil, der irgendwo an die dicken Brummer (400V-Elkos) angeschlossen ist. Könnte auch helfen.

Ansonsten: Geduldiges Messen (natürlich mit größter Vorsicht), man findet den (meist einfachen) Fehler dann doch irgendwann. Nicht aufgeben, auch wenns einem manchmal wirklich stinkt Am Ende bist Du dann aber doch erfolgreich

Solltest Du noch Fragen haben oder erfolgreich gewesen sein, mail mich doch bitte mal an.     alexander.bernotat äht gmx.de (automatisch editiert wegen spamgefahr)   

Viel Erfolg!
Alexander

P.s: Dies sind die Tipps eines Nicht-Fachmanns. Ich bin nur Hobbyelektroniker (Bastler) und gebe daher keine Garantie und übernehme keinerlei Verantwortung für Schäden jeglicher Art. <-- Ich hasse Texte solcher Art, ich muss sie aber leider rechtlicherweise einfügen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 8405

Gast

Nichtregistrierter Benutzer


Zitat :
Gast hat am  2 Jun 2002 14:39 geschrieben :

Hallo!
Danke vorerst mal für deine Tipps...
habe aber noch drei kleinere Fragen...
1. VDR... was soll das genau sein?
2. Kann ich die Platine testen, ohne dass die Röhre dran angeschlossen ist, weil ich so nicht immer abstecken muss um es zu versuchen.. ich warte eigentlich also bis die LED mal leuchtet und das piepsen aufhört... und dann schließe ich die Röhre wieder dran, und schau ob sie anspringt!??
3. Habe nun ALLE Kondensatoren auf der Platine gegen neue getauscht.. aber es piept noch immer.. zwar jetzt ein bisschen anders, aber noch immer... und die Röhre springt noch nicht an... alle Sicherungen auf der Platine habe ich geprüft.. eine Keramiksicherung neben dem großen Transformator war defekt, habe den getauscht, aber noch immer "kein bild"
Noch eine Idee was defekt sein könnte?
Der Zeilentrafo vielleicht selbst?

Mfg Cyberkyro

VDR ist ein Volt age Dependen Resistor auf deutsch ein spannungsabhäniger widerstand Bei niedrigen Spannungen ist der Widerstand groß, bei hohen Spannungen klein.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 64 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 133312009   Heute : 664    Gestern : 22376    Online : 325        29.5.2017    2:23
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.184272050858