Fujitsu LCD TFT Flachbildschirm  Siemens Scaleoview 19-1

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Autor
LCD TFT Fujitsu Siemens Scaleoview 19-1

    










BID = 585314

ferde

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: 35315
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Hersteller : Fujitsu Siemens
Gerätetyp : Scaleoview 19-1
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an alle,
lese hier schon seit einiger Zeit ab und zu mal mit. Und nun muss ich mich selbst mal an die netten Helfer hier wenden:

Nachdem ich erfolgreich meine beiden knapp 3 Jahre alten Medion TFTs erfolgreich reparieren konnte (Elko Kur) hat mich ein Freund gebeten, mich seinem Fujitsu Siemens Scaleoview 19-1 anzunehmen. Das Gerät war komplett Tot evtl. konnte man kurz die LED leuchten sehen.
Hier ein Bild von der NT Platine. (von einem anderen Forenmitlgied hochgeladen und schärfer als meine Digicam das je machen könnte - ich hoffe das geht in Ordnung.)
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us

Nachdem die Sekundärseitigen Elkos getauscht wurden (zuerst mit billig Reichelt 85° Typen) wurde ich mit einem Bild, Hintergrundbeleuchtung und funktionierenden Funktionstasten und OSD belohnt. Soweit so gut.
Allerdings startet das TFT nach 2 bis 3 Minuten mit einem plopp (wohl von den integrierten Lautsprechern oder der Hochspannung im Inverter ?) neu. Dann wieder Bild für 5 sek. Die Intervalle verkürzen sich dabei immer mehr. Also die schon getauschten Sekundärseitigen Elkos gegen Panasonic Low ESR 105° Typen gewechselt, die meisten Lötstellen nachgelötet.
Immer noch die gleichen Symptome. Beim erneuten Ausbau (diesmal unmittelbar nach dem der Monitor neu startete) festgestellt das sich der Primärseitige IC ein dm0565R(B)
Datenblatt: http://www.fairchildsemi.com/ds/FS/FSDM0565RB.pdf

..und angrenzendes Kühlblech sehr stark erwärmt (geschätzt über 80° nach 2 Minuten Betrieb gefühlt nach 1 Minute). Auch der Übertrager für den Inverterkreis wird dabei ebenfalls sehr heiß. Die Hitzequelle ist aber eindeutig der IC. Wenn man ihn von dem Kühlblech löst schaltet der TFt bereits nach 20 sek. ab.
Nun kam ich auf die Idee das es sich bei dem reset um eine einsetzende Temperaturbegrenzung des Chips handeln könnte. Die Frage ist nur wieso ? Alle primärseitigen Dioden durchgemessen - die funktionieren. Die 22 Volt Zenerdiode scheint auch in Ordnung zu sein. Die Sekundärseitigen ICs (Dioden ?) sind MBR10100CT (wie in der Application Note von Fairchild auch verwendet) und SBL1045CT. Beide mit diesem ->-.-<- Kennzeichen. Also Dual MOSFET Dioden ?
Ich hab hier im Forum gelesen das man diese auch im eingebauten Zustand messen könne. Mit dem Diodentester bekomme ich bei beiden Dioden des MBR Bausteins etwa 960 mv in Sperrichtung und 300/360 mv in Flussrichtung. Sind die also noch i.O ?
Beim SBL sinds 780 mv in SR und 150 mv in FR. Klingt für mich ebenfalls in Ordnung

Daher meine Frage
a)Liegt die starke Erwärmung an einem defekt des ICs selbst
b)Wenn ja ist sie evtl ein Folgeschaden ?
c)Herrscht sekundärseitig ein Kurzschluss oder wird zu hoher Strom gezogen - falls dem so wäre müsste dann nicht auch die Strombegrenzung von Anfang an greifen ?

Ich bedanke mich im Vorraus für Anwtorten und Ratschläge

Gruß Manuel

P.S: Das die Hersteller darauf Abzielen das ihre Geräte nach Ende der Garantiezeit hinüber sind ist natürlich ein klares wirtschaftliches Interesse und gehört wohl zu unserer Wegwerfgesellschaft dazu. Aber warum verbauen die dann 105° Elko Typen aber platzieren direkt über den Kühlblechen und kleben (wenn vorhanden) im Gehäuse noch die Lüftungslöcher zu

Erklärung von Abkürzungen

BID = 585367

80186

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Amberg .. kein Moosbüffel!! Iphone Benutzer
Zur Homepage von 80186

Hallo
Es ist immer besser wenn du ein Foto von deiner NT/Inverter PCB einstellst .Nachgelötet hast du schon??
Frost und Wärme??
Kann noch ein Elko taub sein.Ein kleiner 4,7µf oder ähnlich.
Wegen dem 1045Hier
Und deine letzte Frage hast du dir selbst gut beantwortet.
Edit:
Auch CCFL gehen mal kaputt oder die kleinen Blauen c's 12pf 3KV.
Aber test mal den PWM dann weist du mehr.
Für ein Schaltbild vom Inverter --DS vom CCFL Controller zum stochern taugt's.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 80186 am  3 Feb 2009 12:05 ]

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 585410

ferde

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: 35315

Hallo danke schonmal für die rasche Antwort. Eigene Fotos werd ich nachher noch reinstellen.
Ein defekt der CCFLS schließe ich eigentlich aus da so aussieht als würde das Backlight erst abgeschaltet wenn die 12 und 5,2 Volt nicht mehr anliegen und der Inverterkreis ja über einen eigenen Übertrager läuft. Diesen werd ich auf jeden Fall nochmal Nachlöten k.a warum ich genau den vorher nicht gemacht hab..
Danke für den Tipp auch mit den kleinen Elkos. Werde den Primärseitigen 22uF/50Volt mal tauschen wenn Ersatz eingetroffen ist.
Aber wie messe ich denn den dm0565 ? Die PWM liegt ja imho nicht irgendwo an. Das Ding ist ja verheirateter PWM Kreis und Sense FET
Zu Frost und Kälte - hab leider kein Eisspry da und Gefrierfach scheint mir eine weniger gute Idee zu sein.

Ich geh jetzt nochmal Nachlöten und halte Euch auf dem Laufenden.

Gruß Manuel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 585412

80186

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Amberg .. kein Moosbüffel!! Iphone Benutzer
Zur Homepage von 80186

hallo test in mit frost

_________________
Mfg Udo
Iphone Doc + Samsung Doc
Die Signatur befindet sich aus Technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrags

Erklärung von Abkürzungen

BID = 585425

ferde

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: 35315

So hab jetzt nochmal den Inverter Übertrager nachgelötet sowie den verbleibenden sekundärseitigen 470uF Elko getauscht. Problem besteht nach wie vor. Die komplette Platine wandert jetzt erstmal für ne viertel Stunde ins Eisfach..
Hier erstmal aktuelle Fotos von meiner NT Platine:

[alle ca. 800kB]
https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0042.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0043.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0044.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0045.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0046.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0047.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0048.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0049.JPG

https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0050.JPG


Gruß Manuel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 585436

ferde

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: 35315

Hmm auch mit Eiskalter Platine ist nach 2 Minuten Schluss. Der dm0565 scheint zu nach wie vor zu heiß zu werden.
Der Brückengleichrichter mal durchgemessen -> beide Zweige funktionieren.

Ich bin ratlos. Sollte ich den dm0565 auf Verdacht tauschen ? (Gibts für 1,60 EUR bei Farnell...)


Gruß Manuel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 585443

80186

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Amberg .. kein Moosbüffel!! Iphone Benutzer
Zur Homepage von 80186

Hallo
Richte dir halt ne Werkstatt in einer gossen geräumigen Gefriertruhe ein.


Kältespray --- zum testen während des Betriebs.Wenn der TFT abschaltet
dann den verdächtigen ansprühen Kontakt 75 -52° oder Kontakt 49 -49°
PS: Ein neuer IC ist billiger wie eine Dose Kältespray

_________________
Mfg Udo
Iphone Doc + Samsung Doc
Die Signatur befindet sich aus Technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrags

Erklärung von Abkürzungen

BID = 585447

ferde

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: 35315

Ja das mit dem Preis Leistungs Verhältnis hab ich mir auch schon gedacht
Ist der dm0565 noch öfters in Ähnlichen Platinen verbaut dann kann ich wenigstens ein paar davon ordern sonst ist das ja auch witzlos.

Oder ich integriere den IC in die bestehende Wasserkühlung - hat doch auch Kult Faktro

Vielen Dank für deine Hilfe soweit ich werd mich wieder melden wenn die Teile da sind.

GRuß Manuel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 585580

ferde

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: 35315

Hallo
Nur fürs Protokoll:
habs jetzt dochmal gewagt das SNT ohne den Metallkäfig zu betreiben und hatte somit die Möglichkeit einen Temperatursensor an den Primärseitigen dm0565 anzubringen:

Siehe hier:
https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0054.JPG

und hier:
https://www.kannx.net/~ferde/TFT/PICT0058.JPG

Nach etwa 10 sek Betrieb sind 60° am Fühler, nach 2 Minuten dann 95° erreicht und der IC geht in den Thermal Shutdown.
Anschliessend das beschriebene wiederkehrende resetten des Bildschirms, Temperatur schwankt dann wieder zwischen 90 und 95°.
Mit Zwangskühlung kann das resetten unterbunden werden Temperatur bleibt dann bei 80° .
Im Standby (orange Lampe - Energiesparfunktion -sog. Burst Mode des ICs) erwärmt sich das Bauteil generell nicht sonderlich.

Meine Frage an die Elektronikexperten hier: Was machen den FETs wenn Sie kaputt gehen ? Wird dann einfach der Rds_on höher (weil kein genügend Leitfähiger Kanal gebildet werden kann ?) oder bilden sich Kapazitäten innerhalb des Halbleiters die durch die Schaltfrequenz der PWM hier glaube ich 66khz sich dann für den hohen Stromverbrauch verantwortlich zeigen ?

Weiterhin fürs Protokoll
Durch den offenen Aufbau konnte ich auch erstmalig die Spannungen nachmessen:
Betrieb: 12,02 Volt und 5,14 Volt
Standby (CCFLs aus etc): 12,1 und 5,24 Volt


Nun warte ich sehnsüchtig auf meine ICs..



Erklärung von Abkürzungen

BID = 586240

ferde

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: 35315

hallo,
heute ist endlich der Ersatz für den Primärseitigen 22uF / 50 V Elko eingetroffen. Nun startet das NT garnicht mehr !
Es ist nur ein leises "bruzzeln" zu hören - das weist doch eignetlich eher auf einen defekt auf der Primärseite hin..Ich bin ratlos. Kann es sein das der neue Elko trotzdem noch nen höheren ESR (gab keine expliziten lowesr typen bei der anliegenden Conrad bestellung) hat als der vermutlich in mitleidenschaft gezogene alte ?
Ich wünsche ich hätte ein ESR Meter..

Erklärung von Abkürzungen

BID = 586388

80186

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Amberg .. kein Moosbüffel!! Iphone Benutzer
Zur Homepage von 80186

Hallo
Low Esr Type werden sie schon haben .
Wie bei Reichelt Nur im Print Katalog
Da hat Reichelt Panas


_________________
Mfg Udo
Iphone Doc + Samsung Doc
Die Signatur befindet sich aus Technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrags

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 58 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 70 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 135304081   Heute : 28157    Gestern : 25437    Online : 306        20.8.2017    23:10
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,156826972961