Benq LCD TFT Flachbildschirm  LCD /LED

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Monitor schwarz/ Vga belegung

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD


Autor
LCD TFT Benq LCD TFT/LED LCD TFT --- Monitor schwarz/ Vga belegung
Suche nach LCD TFT Benq LCD LCD TFT

    









      

BID = 823102

die-maultasche

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Dresden
ICQ Status  
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Defekt : Monitor schwarz/ Vga belegung
Hersteller : Benq
Gerätetyp : LCD TFT/LED TFT
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Leute,
Ich bin neu hier und habe auch sonst noch nie in einem Forum gepostet also bitte ich um Nachsicht, wenn was nicht passt.

Vorab ich bin E-technik Student im 2. Semester und konnte mir folgende Probleme nicht selbst erklären. Aber deshalb bin ich ja hier.
Ich hab gleich mehrere Fragen:
Alsoo
1. Ich habe aus 3 Benq Monitoren(G2222HD,E2200HD,G2222HDL) und einer Glasscheibe einen Digitalen Bilderrahmen gebaut Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us
. Die On-Knöpfe habe ich auf der Platine überbrückt, um nicht immer alle 3 Bildschirme einzeln an zu machen(Bei einem der 3 war als Zuleitung keine Kabel mehr sondern ein Leitungsband, was ich bei den Lötarbeiten vom Überbrücken der Schalter hoffentlich nicht verraucht habe(Foto)
Eigentlich kann das Band nicht beschädigt sein, da alles bei einem Ersten Test soweit funktioniert hatte.
Dann habe ich mich entschieden, wegen der Kabelführung alle 3 Netzkabel zu kappen und mit normalen Klemmen zu einem langen zu machen(Foto). Beim Ersten Test haben alle 3 perfekt funktioniert, aber dann ist der Linke(G2222HD)nicht mehr angegangen. Beim Einstecken des Netzkabels ist mir aufgefallen das er nur kurz leicht weißlich geflimmert hat um dann auszubleiben. Gestern ist dann bei einem Test der Mittlere auch noch ausgefallen. Aber eben ging er dann wieder -.- Total komisch Kann es sein das der Anschalterstromkreis für eine Dauerstrom nicht ausgelegt ist? Weil man den normalerweise ja auch nur kurz drückt.
Jedenfalls tut sich bei dem Linken LCD jetzt überhaupt nichts mehr( ich habe auch die Lötbrücke für den Schalter wieder entfernt und versucht ihn per Schalter anzumachen).
Weiß jemand, ob das Legitim war, die 3 Stecker parallel zu schalten also jeweils alle Phasen, Massen und Erdungen zusammenzuschalten?
Ist vlt der Inverter hin oder so? Davon hab ich noch keine Ahnung

2.Ich hoffe das ist ok, dieses Problem hier auch noch reinzuschreiben:
Ich habe noch einen sehr alten TFT Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us
(auf der Rückseite der Bildfläche steht Hyundai HT15X11-100) bei dem mir schlicht die Zuordnung des Vga kabels beim Auseinanderbauen abhanden gekommen ist(Foto) Ganz bei 0 muss ich aber nicht anfangen da die Kabel noch in den Ursprünglichen Steckern sind. Aber der Hersteller hat offensichtlich auf eine Standardplatine mit 12 pin anschluss einfach was zusammengedeichselt, denn das Kabel ist per schrumpfschlauch vom Hersteller geflickt worden( Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us)
Ich habe die Widerstände der Pins mit dem Multimeter gemessen. Folgendes kam raus:
Pin1 P2 P3 P4___P5___P6 P7____P8 P9 __P10 P11___P12

-____-__-__-_____-_____0__77,5__0__77,5_ 0___77.5__Masse Durchg.pr.Widerst

-____-__-__0,873 0,881_ 0__0,045_ 0_ 0,045 0___0,045 Masse Durchg Spann.V

Trotzdem wird wenn ich die RGB Kabel an die rechte Seite des Steckers schließe und das H/V Sync kabel daneben nur eine teilfläche des Screens in weiß mit 3 feinen rgb streifen und unten "No signal"

Weiß einer weiter?

Danke schon mal im Vorraus!

mfg








[ Diese Nachricht wurde geändert von: die-maultasche am 31 Mär 2012 15:05 ]

Erklärung von Abkürzungen




BID = 823137

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 501
Wohnort: Köln

Hallo Maultasche,

zu 1) die drei Netzkabel zusammen zu basteln macht keine Probleme, nur so wie Du das gemacht hast ist das lebensgefährlich.
Wenn Du nicht weißt, wie man sowas vernünftig macht holst Du dir am besten ein Netzkabel mit drei Kaltegrätebuchsen dann ist das Problem sauber gelöst.

Ob die Monitore ein Problem mit dauernd gedrücktem Einschalter haben kann ich nicht sagen, hättest Du ja vorher ausprobieren können, Einschalter gedrückt halten und dann Spannung ein.
Evtl. gehen die Montiroe einfach wieder aus, wenn dauernd gedrückt wird oder Du hast beim löten doch etwas zerstört.

VGA Leitung:
Du hast doch drei fast identsiche Monitore, ich würde einfach in die anderen reinschauen.

Gruß,
Elmar

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 823140

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29719
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
ich bin E-technik Student im 2. Semester
[...]
Dann habe ich mich entschieden, wegen der Kabelführung alle 3 Netzkabel zu kappen und mit normalen Klemmen zu einem langen zu machen(Foto)
[...]
jeweils alle Phasen, Massen und Erdungen zusammenzuschalten?


Dann wechsele bitte schleunigst das Fach und studiere BWL oder irgendetwas anderes, nichtelektrisches! Dieser Pfusch kann doch wohl nicht dein Ernst sein, oder? Das Gebastel würde dir jeder Lehrling aus dem ersten Lehrjahr sofort um die Ohren hauen. Es gibt da auch keine Phase, keine Masse und auch keine Erde!
Das was du da hingepfuscht hast, ist Brand- und Lebensgefährlich!


Zitat :
Weiß jemand, ob das Legitim war, die 3 Stecker parallel zu schalten also jeweils alle Phasen, Massen und Erdungen zusammenzuschalten?

Da solltest du mal jemanden fragen, der auch die Vorlesungen zur Parallelschaltung besucht hat! Rate mal, was eine Mehrfachsteckdose macht!
Rein schaltungstechnisch ist das OK, handwerklich aber nicht.

Zu den Monitoren kann man mit der dürftigen Fehlerbeschreibung nichts sagen.

Zitat :
Aber der Hersteller hat offensichtlich auf eine Standardplatine mit 12 pin anschluss einfach was zusammengedeichselt, denn das Kabel ist per schrumpfschlauch vom Hersteller geflickt worden

Da ist nicht geflickt, das ist eine völlig normale Anschlussleitung bei der man zusammengehörige Adern der Ordnung und Sicherheit halber mit Schrumpfschlauch ummantelt hat.

PS: Zum fotografieren bitte einen Fotoapparat benutzen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 823148

Susan@Birth

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Frohnhausen

1)
Zitat :
Kann es sein das der Anschalterstromkreis für eine Dauerstrom nicht ausgelegt ist? Weil man den normalerweise ja auch nur kurz drückt.
Da gibt es keinen "Anschalterstromkreis". Die Tasten werden einfach an Eingänge eines Microcontrollers geführt, und der entscheidet dann, wie es weiter geht.
Du darfst aber getrost davon ausgehen, dass eine Bedienung in der Form wie du sie handhabst nicht unbedingt vorgesehen ist.
Bestenfalls funktioniert es so, wie du willst. Wahrscheinlich aber wird der Tastendruck ignoriert und das Gerät startet in dem Betriebszustand, den es beim Abschalten der Netzspannung hatte. Schlimmstenfalls aktivierst du eine selbst im Serviceheft nicht dokumentierte Sonderfunktion, die nur bei der HErstellung benötigt wird, und aus der du mit deinen Mitteln nicht mehr herasu kommst.

Bau die Sache wieder in den Originalzustand zurück und überbrücke die Taster zum Starten kurzzeitig mit einem Reed-Relais. Und das auch erst dann, wenn nach Anlegen der Netzspannung eine kurze Ruhepause eingelegt wurde.
Das wäre die dem Normalbetrieb an ehesten entsprechende Schaltweise, und wenn es dann noch Probleme gibt kannst du einen Hardwarefehler vermuten und suchen.
Die dazu nötige Logik kann mit einem NE556 Timer realisiert, und vielleicht sogar aus der Standbyschiene eines der Monitore versorgt werden.


Zitat :
Ist vlt der Inverter hin oder so? Davon hab ich noch keine Ahnung

Dann wird dir wohl nichts übrig bleiben, als die Geräte einzeln zu testen und wenn nötig zu reparieren.
Das dann aber in eigenen Topics, das sie unterschiedliche Bezeichnungen und damit vielleicht unterschiedliche Chassis bzw Boards haben.

2)
Zitat :
Aber der Hersteller hat offensichtlich auf eine Standardplatine mit 12 pin anschluss einfach was zusammengedeichselt, denn das Kabel ist per schrumpfschlauch vom Hersteller geflickt worden
Mir ist bislang noch nicht untergekommen, dass ein Hersteller in Größe und Baulänge nicht zusammenpassende Platinensteckverbinder einsetzt, und es damit einem unterbezahlten Arbeiter überlasst, unter Zeitdruck die Verbinder mit Versatz und in richtiger Reihenfolge auf eine überlange Messerleiste zusammenzupassen.
Wenn Anschlüsse eines Steckverbinders nicht benutzt werden, sind zwar die Kontaktfedern an diesen Stellen nicht bestückt, aber die Gehäuse weisen die korrekte Länge auf, sodass sie nötigenfalls blind zusammengesteckt werden können.
Da hat wohl zuvor jemand anderes ein zu diesem Monitor nicht passendes Anschlusskabel drangebastelt.

Zitat :
Folgendes kam raus:
Pin1 P2 P3 P4___P5___P6 P7____P8 P9 __P10 P11___P12

-____-__-__-_____-_____0__77,5__0__77,5_ 0___77.5__Masse Durchg.pr.Widerst

-____-__-__0,873 0,881_ 0__0,045_ 0_ 0,045 0___0,045 Masse Durchg Spann.V

Das sollte dann eigentlich nach Bild 14.jpg funktionieren. Vielleicht den zweipoligen Verbinder testweise herumdrehen und sicherstellen, dass dieser zweipolige Verbinder auch H/V Sync führt.
Bringt das nichts, führe die Widerstandsmessung doch nocheinmal mit der Diodentestfunktion des DMM und positiver Messleitung an Masse durch.
Die H/V Sync Eingänge sollten je eine Diode gegen die 5V Versorgung und Masse aufweisen. http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzdiode
So könnte man sehen, ob P1-P3 vielleicht doch beschaltet sind. Nötigenfalls auch einfach mal die Leitungen verfolgen, zu welchem Chip sie gehen.
Dazu eignet sich ein Durchganspiepser (bietet fast jedes DMM als Bonus im Ohmmessbereich) und ein Satz speziell feiner Messspitzen (Nähnadel). Reagiert der Krachmacher schnell und unabhängig vom A-D Wandler, kannst du sogar einfach über Teile der Platine oder ganze Beinchenreihen von IC streichen um zu sehen ob es irgendwo eine direkte Verbindung gibt.

@Elmar

Zitat :
Du hast doch drei fast identsiche Monitore, ich würde einfach in die anderen reinschauen.

In Frage 2 ging es um entweder um einen Hundeei Monitor oder etwas mit Hundeei Panel. Aber so wie ich es verstand nicht um ein Gerät aus dem Samsung Triplett.

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 67 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 132531993   Heute : 6951    Gestern : 30927    Online : 373        24.4.2017    11:25
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
1.93608212471