Benq LCD TFT Flachbildschirm  FP937 s

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Autor
LCD TFT Benq FP937 s

    










BID = 601496

eg23

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Emsdetten
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Hersteller : Benq
Gerätetyp : FP937 s
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo

Ich muß meinen zweiten Monitor wieder beleben der schon vor paar wochen den geist auf gegeben hat.

Folgendes Problem :
Bildschirm plötzlich ausgefallen (dunkel).

Habe rot mackierte teile neu gemacht siehe bild.

der monitor lasst sich jetzt einschalten das logo ist für ca 2 bis 3 sek. zusehen dann geht er sofort wider in Standby.



Erklärung von Abkürzungen

BID = 601524

Thor368

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Krs Steinfurt

Tach!

OK, das wird etwas kniffeliger. Eine so genaue Beschreibung wie letztes mal kann ich dir nicht geben, das Board ist zu unterschiedlich zu meinem. Trotz der Massenaustauschaktion vermute ich, dass immernoch einer der beiden Inverter defekt ist.

Erst müssen wir rauskriegen in welche Richtung wir suchen müssen. Mess dafür mal die Spannung hinter den Drosseln. Die Spannung muss für die Dauer der Beleuchtung kurz ansteigen.

Wenn das bei beiden funktioniert ist der Fehler bei der Steuerung bzw. bei der Rückleitung zur Steuerung.

Wenn einer der beiden Inverter unten bleibt, ist es ein Hardwareproblem.

Mach erstmal den Test, berichte vom Ergebnis und stell ein Foto des Layouts rein.

Thor

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 604182

arnop

Gelegenheitsposter



Beiträge: 87

Hi,

ich hab hier auch so einen Monitor. War schonmal bei Benq.
Nu ist die Garatie zuende, und seit vorgestern schon wieder das Backlight def.
Einer der beiden Inverter ist Kaputt und hat die Sicherung gekillt.
Auslöser war wohl ein Kaltgelötetes Beinchen an einem der grauen Folien Cs.

Bisher gefunden:

Die beiden 5707 und der D10PF oder so sind eindeutig hinüber.
Die Sicherung.
Und die Diode, da steht S452 drauf. Kennt da evtl. jemand ne passende Vergleichstype? Ist so ca 4x2mm groß.

Die 4 SMD Transistoren scheinen OK, sind jedenfalls nicht niederohmig.

Wollte mir die tage eh paar teile zum Basteln bei Reichelt ordern.
Gibt's noch was, was ich gleich mitbestellen sollte?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 605469

Thor368

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Krs Steinfurt

Tach arnop!

Sorry, für die verspätete Antwort. Der Thread schien mir tot.

Also wenn du mit "Diode" die Freilaufdiode hinter den Drosseln meinst, da kannst du jede 1A 50V Schotkey nehmen.

Was du sonst noch mitbestellen kannst weis ich nicht. Ist noch was kaput??? Gibt es eventuell Elkos mit Delle?

Thor

Erklärung von Abkürzungen

BID = 606614

djtongi

Stammposter



Beiträge: 222
Wohnort: Aalen-BW
ICQ Status  

In meinem Benq FP91E...

SMD Diode...
S4
53


ist ne schottky Diode 40V 0,1A

wie liesst man diese 53? Muss ja der code sein...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 608505

sv3n

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Minden

Hallo,

bin leider Leihe in Sachen Monitor.
Habe aber genau die selben Teile wie eg23 ausgetauscht und danach das selbe Problem. Monitor bleibt für 2-3 Sekunden an und wird dann Dunkel.

Habe wo anders schonmal etwas davon gelesen das der Tepmeraturwiderstand ne Macke haben sollte. Welcher wäre das in den Fall und könnte das sein?

@Thor
Werde Heute oder Morgen mal deine beschriebenen Messungen vornehmen und Posten.

Eine frage habe ich noch Allgemein, muss ich zum Messen der Spannungen die Backlights anschliessen oder kann ich auch ohne die Backlights die Messungen machen?

Danke für Hilfe und sorry für die blöden fragen, aber jeder hat ja mal klein angefangen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 608672

sv3n

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Minden

@Thor368

Habe mal die Drosseln bei meinem Board durch gemessen.
Bei der Grün markierten leigen nur -3,4V an.
Bei der anderen nicht gekennzeichneten liegen 8,3V an.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: sv3n am 19 Mai 2009  6:49 ]

hab noch nach deinen Schritten in dem Link gearbeitet

http://forum.electronicwerkstatt.de......html

die beiden Mosis sind überall Hochohmig. Dazu habe ich noch eine frage, habe auch bei Ebay nen Repairkit bestellt und dort waren diese drin FU9024N, für die NPN's waren diese dabei C5707, ist das OK?

An den beiden Doppeldioden liegen +5V und +17,6V an. Die Drossel in Punkt 3 beschrieben ist auch niederohmig.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: sv3n am 19 Mai 2009  7:15 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 614418

Thor368

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Krs Steinfurt

Tach sv3n!

OK, die Transen aus dem Reparekit sollten reichen.

Bist du sicher, dass die eine Drossel eine negative Spannung hatte? Du misst da die direkte Versorgung der Inverter, die kann nicht negativ sein.

Mach die Messung am besten nochmal. Achte darauf zwischen Masse und Drossel zu messen. Noch wichtiger ist dabei, einen Messwert in dem Moment zu bekommen in dem die Hintergrndbeleuchtung an ist. Ich weis, das ist mit einem Multimeter nicht einfach, das braucht schon mal ein paar Sekunden um eine Messung durchzuführen.

Notfalls musst du ein paar Versuche machen und den höchsten Wert aufschreiben.

Wenn die Hintergrundbeleuchtung dann aus ist, sollte auch die Versorgung der Invereter auf eher 0V liegen.

Thor

PS:
Hast du ein regelbares Netzteil? Wäre eventuell interessant um die Inverter mal ohne die ganze Steuerung extern zu Versorgen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 614446

sv3n

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Minden

Hallo Thor,

habe jetzt nochmal durchgemessen mit einem Oszi und Multi.
Also komischerweise habe ich jetzt bei der Grün markierten 15V anliegen und die andere nicht makierte zeigt nur 60mV an so lange wie die Hintergrundbeleuchtung angeht.
Habe die Messung jetzt auch 10 durchläufe gemacht, da ich beim ersten mal ja genau andere Messwerte hatte.

Also ein Regelbares Netzeteil hätte ich hier stehen. Müsstest mir nur wenn Du es machen würdest, erklären was zu machen ist.
Vielleicht hast du aber anhand der Messwerte jetzt auch schon eine Idee, was es sein könnte.

Also die Hintergrundbeleuchtung ansich ist O.K, da ich sie bei meinem heilen Monitor mal angeschlossen habe und da läuft es einwandfrei.

MfG

Sven

Erklärung von Abkürzungen

BID = 615332

Thor368

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Krs Steinfurt

Ja genau das wollt ich hören!

Jetzt wissen wir wenigstens was los ist. Wie ich vermutet habe liegt immernoch ein Hardwaredefekt for.

Wie ich ja schon angesprochen hatte, hast du die Versorgungsspannung der Inverter gemessen. Der Controler schaltet das Hintergrundlich an, indem er eine Steuerleitung die zum Dimmer führt anhebt. Der versucht daraufhin die Inverter mir einer Spannun zu versoren, die zu seiner Steuerspannun propotional ist.

Wenn das nicht gelingt(ist hier der fall), bricht der Dimmer die Aktion ab. Das heißt, dass auch wenn die Hintergrundbeleuchtung scheinbar zu funktionieren scheint trotzdem eine der beiden Röhren aus ist.

So wie geht's weiter. Mhh, ich glaube nicht, dass es der Inverter ist. Da sind schon zu viele Bauteile ausgetauscht. Der wird nicht mehr kaputt sein.

Zur Sicherheit schließ den Inverter, der die niedrige Versorungsspannung hatte, einfach mal mit 14V an dein Netzteil an. Netzteil Masse an Platinen Masse und Plus an GENAU den Punkt an dem du auch gemessen hast. Also hinter der Drossel vor den Inverter.

Dann müsste eine von beiden Röhren das leuchten anfangen. Oder es bleibt dunkel und die Schaltung fängt tierisch an zu saufen. Bis 1A sollte noch in Ordnung sein.

Thor

Erklärung von Abkürzungen

BID = 615524

sv3n

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Minden

Also 14V hinter der Drossel angeschlossen. Röhre geht kurz für ca. 1 Sekunde an und dann säuft sie mir ab.

Mehr kann ich Dir nicht mehr sagen, nun bin ich am Ende

Vielleicht hast ja noch ne Idee.

Vielen Dank erstmal bis hierher und auch allgemein.

MfG Sven

Erklärung von Abkürzungen

BID = 615968

Thor368

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Krs Steinfurt

Tja, vielleicht schlägt der graue Kondensator durch. Das könnte ein solches Verhalten verursachen. Das kriegst du am besten mit einen Tausch raus.

Aber Ferndiagnose ist immer schwer.

Thor

Erklärung von Abkürzungen

BID = 616129

sv3n

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Minden

Hi,

vielen Dank erstmal für deine Hilfe.
Habe ich mir auch schon mal gedacht, zumal er auch schön braun geworden ist. Nachdem mir der Monitor damals abgeraucht ist.
Hättest Du eine idee wo ich ein Ersatz dafür bekomme?
HAbe schon gesucht wie ein bekloppter, aber entweder bin ich zu blöd oder ich such an den falschen Stellen.

Ist ein MKP 220nF 160V und nen 10er Rastermaß.

Wäre sehr dankbar für diesen letzten Tip.

Habe jetzt nochmal fix die beiden MKP's untereinander getauscht. Fehlerbild ist aber genau das gleich geblieben. Also die Spannungen an den Drosseln sind auch gleich geblieben und nicht mit gewandert.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sv3n am 22 Jun 2009  6:50 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 616135

sv3n

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Minden

Wollt noch eins hinzufügen.
Habe mal für den kleinen schwarzen Kondensator über dem BENQ Schritzug auf der Platine einen größeren eingesetzt. Dort war laut Schaltplan ein zu kleiner drin. Danach habe ich festgestellt, das der Monitor anstatt 1 Sekunde jetzt 3-4 Sekunden anbleibt.

Vielleicht kannst Du damit noch etwas anfangen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 632423

sv3n

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Minden

So hat sich erledigt.

Habe den MOSFET ausgetauscht und nun läuft er wieder wie ne 1.

Vielen Dank für die Hilfe.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 46 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 134592242   Heute : 832    Gestern : 28485    Online : 165        24.7.2017    2:49
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.283130884171