Harman Lautsprecher Speaker  Kardon SUB-TS11

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Knacken im Sub

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Lautsprecher Harman Kardon SUB-TS11 --- Knacken im Sub
Suche nach Lautsprecher Harman Kardon

    











      

BID = 901236

STT

Gerade angekommen
Beiträge: 7
Wohnort: Kappeln
 

  


Geräteart : Lautsprecher
Defekt : Knacken im Sub
Hersteller : Harman Kardon
Gerätetyp : SUB-TS11
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Moin.

Hatte das schon oft beschrieben Problem mit dem regelmäßigen Klacken des Harmon Kardon TS-11. Nach Durchforstung diverser Foren und vorhanden Schaltplan machte ich mit auf die Fehlersuche und habe den SUB wieder zum Laufen gebracht.
Folgende Teile sind dabei von mir ausgetauscht worden:

CLASS D POWER AMP:

Q10 und Q11 + die geplatzten Bipolaren Kondensatoren C12 und C14.(Seite 27 Service Manual)

Das Klacken war dann immernoch vorhanden und ich versuchte die viel beschriebene Methode mit dem Abklemmen der PTC Leitung was auch funktionierte. War aber keine Lösung für mich und ich begann eine weitere Fehlersuche mit folgendem Ergebnis:

C 507, C505, C508,C506 auf der POWER-AMP&LIMIT PCB waren ebenfalls defekt.(Seite 26 SM)

Nach Tausch dieser fuktioniert der SUB wieder

HINWEIS: Nur Reparaturen durchführen für die man auch ausgebildet ist! Keine Haftung für Schäden die durch die oben beschriebene Reparatur entstehen-

_________________
Staatlich gepr. Elektrotechniker Nachrichtentechnik

Alle Angaben ohne Gewähr- Nutzung der Informationen nur auf eigenes Risiko
Schuster bleib bei Deinen Leisten-
Strom macht klein schwarz und hässlich

[ Diese Nachricht wurde geändert von: STT am  3 Okt 2013 14:39 ]

Erklärung von Abkürzungen




BID = 902085

ASZ

Schriftsteller



Beiträge: 688

Noch interessant für alle wo beim einschalten des Gerätes ein ständiges pumpen des basslautsprechers haben und das Teil sofort wieder abschaltet.

Auf der NF Platine wo die NF Eingänge angeschlossen sind, also nicht die Netzteil und Endstufenplatine, schaut euch dort mal die Lötseite an, solltet Ihr dort eine Stelle finden wo so brauner Klebstoff dran ist , entfernt diesen braunen Kleberbatzen von der Platine und reinigt die Stelle, aber vorsicht unter dem Kleberbatzen befindet sich ein Wiederstand, diesen nicht beschädigen beim ablösen des klebers.

Dieser Kleber verursacht im laufe der Jahre übergangswiederstände und verursacht diesen Fehler !!

Wer also Probleme mit diesem SUB hat, Platine auf diesen Kleberbatzen hin prüfen und entfernen .

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ASZ am 11 Okt 2013  2:57 ]

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 911803

Sui

Gesprächig



Beiträge: 101
ICQ Status  


Hallo,

ich habe das identische Problem.

Zum einen kommt gewitterähnliches Gerumpel aus dem Gerät, zum anderen schaltet es sich teils knacken/knallen ein/aus.

Habe es soweit demontiert die beiden Leistungstransistoren Q501/Q502 entlötet um diese auszutauschen.

Diese Positionen finde ich auf den Platinen nicht:


Q10 und Q11 und C12 und C14 ?


Kleberknubbel habe ich entfernt.


Anbei mal Bilder:

















[ Diese Nachricht wurde geändert von: Sui am  4 Jan 2014 15:17 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 911806

ASZ

Schriftsteller



Beiträge: 688

das letzte eingestellte Bild von dir , die Lötseite bitte fotografieren !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 911893

ASZ

Schriftsteller



Beiträge: 688

Auf dieser Platine liegt der Fehler, nur Du müsstest mal diese Platine von unten her fotografieren , dann kann ich dir zeigen oder markieren wo der Kleister weg muss.



Erklärung von Abkürzungen

BID = 911898

Sui

Gesprächig



Beiträge: 101
ICQ Status  

@ASZ

Den Kleber über dem Widerstand habe ich entfernt, danke für den Tip.

Aber was ist mit den potentiell defekten Teilen, die STT beschrieben hat.


Meinst du, meine gewitterähnlichen Geräusche, sowie das knallende Ein/Aus kommen nur davon?



Erklärung von Abkürzungen

BID = 911905

ASZ

Schriftsteller



Beiträge: 688

Nun, ich habe bei meiner Box damals auch vermutet dass diese Schepperei und der Rest von der hochstehenden Endstufen Platine kommt da diese auch oft mal einen Defekt aufweist.

Nach dem die Haupt Grund - Netzteilplatine - Netzteil recht brau gradezu schwarz ist sollte man hier zumindest auch mal die Lötstellen kontrollieren .

Die beiden Platinen, Netzteil und Endstufe kosten nicht die Welt und kann man beim Hersteller ordern, jedoch war in diesem Fall eben diese nicht mit einem Fehler behaftet sondern diese gezeigte Platine auf der Unterseite, unter dem Kleber wenn man diesen dann vorsichtig ablöst kommt dann ein Wiederstand zum Vorschein, der Kleber macht hier auf der Platine dann Übergangswiederstände auf die umliegenden Bauteile und verursacht dadurch dann dieses Pumpen des Lautsprechers.

Was der Vorredner hier beschreibt also diese vielen Bauteile, kann ich nicht sagen da es bei mir eben an diesem Kleber gelegen hat, ich empfehle jedem der eine solche Box sein Eigen nennt, diesen Kleber zu entfernen um diesen hausgemachten Fehler komplett ausschließen zu können.

Und da wäre es eben schön gewesen wenn Du hiervon ein Bild einstellen könntest denn für den Rest kann es hier beim auffinden dann zu Problemen kommen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 911906

Sui

Gesprächig



Beiträge: 101
ICQ Status  

Hier die Unterseite der Platine nach Entfernen des Klebers




Erklärung von Abkürzungen

BID = 911949

ASZ

Schriftsteller



Beiträge: 688

Ja genau diese Stelle war es bei der Box welche ich repariert habe.

Die Teile wo der 1. Poster geschrieben hat , kann gut möglich sein , aber angesichts von 25 Euro für eine neue komplett Endstufen Platine, da braucht man nicht wirklich anfangen zumal diese Platine in SMD aufgebaut ist und zum anderen durch die Hitzeentwicklung dann schon dunkelschwarz ist , also da würde ich nicht unbedingt auf Reparatur dieser plädieren gerade wenn man das Servicemanual nicht hat .

Funktioniert denn dein SUB nun nach dieser Kleberentfernung wieder ordnungsgemäß ???

Erklärung von Abkürzungen

BID = 911950

Sui

Gesprächig



Beiträge: 101
ICQ Status  



Scheint wieder zu gehen


Habe die Transistoren wieder nachgelötet und kleine Alubleche dran geschraubt, aber ich denke der Kleber war es.


Man, was ein Scheißteil.


Wo bekäme ich im Fall der Fälle die Platine so günstig?


Erklärung von Abkürzungen

BID = 911956

ASZ

Schriftsteller



Beiträge: 688

Kannst Du hier von dieser Firma ( Harman Service ) kaufen.

http://www.escoor.de/index.php/harman-kardon-service

Erklärung von Abkürzungen

BID = 927228

deelec

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Ulm

Ich weiss, dass dieses Posting schon etwas älter ist. Dennoch möchte ich gern meine Frage loswerden, denn das beschriebene Problem (Knallen / Abschalten) des Subwoofers trifft von der Beschreibung her genau das, was mich aktuell davon abhält meinen Subwoofer zu nutzen

Auf der NF Platine habe ich den beschriebenen braunen Kleberbatzen lokalisiert. Leider bin ich gerade etwas unsicher, wie ich diesen Kleber entfernen kann und die Platine danach reinigen kann ohne die Platine / den darunterliegenden Widerstand kaputt zu machen...

Habt ihr einen Ratschlag für mich?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 927229

Sui

Gesprächig



Beiträge: 101
ICQ Status  

Einfach anziehen,ggf. Mit Fön den Kleber weich machen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 927231

deelec

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Ulm

Danke für die schnelle Antwort. Ich werd's versuchen...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 927609

deelec

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Ulm

Mein Subwoofer läuft wieder. Problem beseitigt. Unglaublich, dass es an diesem Klebebatzen lag. Vielen Dank noch einmal für diesen super Tipp.

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 77 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 130930776   Heute : 1682    Gestern : 30739    Online : 138        23.2.2017    6:43
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.453961133957