Grundig Lautsprecher Speaker  nordmende

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
Lautsprecher Grundig nordmende

    











BID = 575870

Timma

Neu hier



Beiträge: 36
 

  


Geräteart : Lautsprecher
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : nordmende
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo

hab ne alte Nordmende Amplifier PA 1000 Anlage. An der Anlage sind 2 Boxen angeschlossen. Jede Box hat einen kleinen Lautsprecher und einen größeren Lautsprecher drin. Und seit 2 Tagen kommt aus dem größeren Lautsprecher ( nicht bei beiden Boxen sondern nur bei einer) nichts mehr raus. Kenn mich bei Lautsprechern nicht so aus. Aber soweit ich weiß kam aus dem Lautsprecher immer der Bass raus, kann es sein das es ein Tieftöner ist ?? Leider steht auf dem Lautsprecher nichts drauf und die Anlage ist schon ein wenig älter, da hab ich auch keine Handbücher mehr.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Hab mal die andere Box die intakt ist aufgemacht und da wurde der grosse Lautsprecher auch schon gewechselt. Ist wohl auch kaputt gegangen. Der neue der jetzt drin ist, ist der TVM ARN-165-05/8.
Laut Kenndaten hat er: 8 Ohm , 60 Watt und 40-4000 Hz.

Und hier die Daten des defekten Lautsprechers (noch Original) von der anderen Box:

Grundig 19064-035.01 Z-3 Ohm AWZ 35 HZ


Und auf der Rückwand der Box steht dies auf einem Siegel:

Nennwiderstand: 4 Ohm
Musikbelastbarkeit: 65 Watt
Nennbelastbarkeit: 35 Watt


PS.: Noch was am Rande. Nun habe ich gesehen das der Lautsprecher nur 3 Ohm hat obwohl die Anlage wohl für 4 Ohm laut Aufkleber ausgelegt ist. Ein größere Widerstand wie 8 Ohm macht dem Verstärker nichts aus, aber ein kleinerer wie z.B.: 3 Ohm wie der Lautsprecher könnten der Anlage schwierigkeiten bereiten, oder ??? Ich komme erst jetzt darauf, denn immer vorzugsweise im Sommer schaltet sich die Anlage während ich Musik hörte einfach ganz leise, erst wenn ich den Lautstärkeregler auf das Maximum stellte hörte ich nur ein kleines Flüstern, kann es sein das es an diesem 3 Ohm Lautsprecher lag.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Erklärung von Abkürzungen




BID = 575872

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29507
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Ob der Lautsprecher defekt ist oder ein Fehler in der Weiche vorliegt kannst du mit einem Multimeter testen.
Die 3 verwundert mich etwas, könnte das auch eine schlecht gestempelte 8 sein?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  

Erklärung von Abkürzungen





BID = 575876

Timma

Neu hier



Beiträge: 36

Danke für die Antwort.
Also da steht eindeutig habs nochmal kontrolliert: Z - 3 Ohm AWZ

Ich glaube den Verstärker als Fehlerquelle kann man ausschließen. Hab mal die Box Anschlüsse getauscht und der Fehler ist nicht gewandert.

Was hält ihr von diesem Boxen: Visaton WS 17 E.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Timma am 30 Dez 2008 17:45 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 575882

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29507
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Welche Box? Das ist ein Tieftöner.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 575897

Timma

Neu hier



Beiträge: 36

sry meine natürlich Lautsprecher für die Box

Erklärung von Abkürzungen

BID = 575909

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29507
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Wenn du klanglich mit dem TVM zufrieden bist würde ich das auch in die andere Box einbauen. Wichtig ist das identische Lautsprecher drin sind. Also in beiden Boxen das gleiche.
Ob der Visaton nun zum Gehäuse passt müßte man ausrechnen.

Um aber mal ehrlich zu sein...

Zwei verbastelte alte Lautsprecherboxen, ein Verstärker bei dem die Schutzschaltung öfter mal anspricht. Was hälst du davon mal in etwas neues zu investieren statt nun 50 Euro in die Lautsprecher zu stecken?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 576071

Timma

Neu hier



Beiträge: 36

Hier mal paar Bilder.

Die Maße der Box: 38cmHx19cmTx23cmB

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us

Und auf diesem Bild ist links der schon getauschte Lautsprecher und Rechts noch der Originale der defekt ist.

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us

Erklärung von Abkürzungen

BID = 576122

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29507
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Bilder bitte auf den Forenserver hochladen. Wenn du die schon auf so eine Werbeschleuder hochlädst dann bitte mit dem richtigen Link, mit diesen Miniaturdingern kann doch niemand was anfangen!
Wobei Fotos des ganzen auch nicht wirklich etwas nützen. An die kompletten Daten des Originallautsprechers wird man wohl nicht rankommen und das Originalteil ist nicht mehr lieferbar. Daher ist alles was du damit machst nur ein Behelf.

Der Visaton kostet immerhin 25 Euro, der TVM ist mit 17 Euro pro Stück etwas billiger.
Wenn du die ersetzen möchtest dann würde ich zumindestens 4 Ohm Lautsprecher nehmen und nicht den jetzt verbauten 8 Ohm. Der passt nicht, das dürfte sich auch in einem massiven Klangunterschied zwischen den beiden Lautsprechern geäußert haben.
Die TVM werden von Intertechnik als Gradient W170/4 bzw /8 verkauft.
Wie auch immer, du brauchst 2 Stück mit 4 Ohm, sofern der originale wirklich 3 Ohm hatte und nicht 8.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 576141

Timma

Neu hier



Beiträge: 36

Ja auf den Grundig Lautsprechern steht wirklich 3 Ohm. Habs jetzt mit der Lupe kontrolliert. Wie bei CSI Miami

Passen die Lautsprecher auch von dem Volumen zu meinen Boxen, hab das irgendwo mal aufgeschnappt das man das auch beachten muss ?

Macht es eigetnlich was aus das der Gradient ein Tiefmitteltöner ist und kein Tieftöner ??

Und noch ne allgemeine Frage über Lautsprecher. Ist es eigentlich egal wenn ein Lautsprecher zu viel Watt hat und der Verstärker das gar nicht ausreizt ?


PS.: Die Anlage ist ca. 30 Jahre alt und wird nicht als High End Gerät im Wohnzimer für Blockbuster verwendet.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Timma am 31 Dez 2008 15:00 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Timma am 31 Dez 2008 15:07 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 576200

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29507
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Du brauchst ja auch einen Tiefmitteltöner, ist ja eine 2-Wege Box. Dem Hochtöner kannst du nun wirklich keine Mitten zumuten.
Die Lautsprecher sollten vom Volumen her einigermaßen passen, ein 17cm Chassis baut man ja nicht in einen großen PA-Subwoofer ein
Ist natürlich ein sehr kleines Gehäuse

Was die Leistung angeht, ganz egal ist das nicht, im Normalfall passiert aber nichts. Nur wenn man den leistungsschwachen Verstärker zu weit aufreißt um hohe Lautstärken zu erzielen kann es sein das du den Lautsprecher mit einem zu schwachen Verstärker beschädigst. Der Verstärker fängt an zu clippen wenn du ihn zu laut stellst und die dabei entstehenden Rechteckimpulse killen dir die Hochtöner. I.d.r. passiert sowas aber nur zu fortgeschrittener Stunde auf Partys. Heute Nacht werden z.B. wieder unzählige Hochtöner sterben.




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 576689

Timma

Neu hier



Beiträge: 36

Hey Leute,

diese Daten habe ich auf meinem Nordmende PA 1000 Verstärker gefunden:

Speaker minim. 4 Ohm
Power Consumption 150 Watt

Und aus Neugierde habe ich die Hochtöner mal ausgebaut, auf denen steht das sie 3,5 Ohm haben. Sind übrigends auch Grundig Lautsprecher. Schadet das den nicht dem Verstärker der ja ein minimum von 4 Ohm fordert ??

Noch ne kleine Frage oben steht ja Power Consumption 150 Watt ist das die Leistung vom Verstärker, wenn ja reicht dies auch für die neuen Lautsprecher aus ??


Erklärung von Abkürzungen

BID = 576713

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29507
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Die Weiche spielt bei dem ganzen ja auch noch eine Rolle.
Das passt schon mit den 4 Ohm. Außrdem ist so eine Lautsprecherbox ja noch lange kein linearer Widerstand, das ganze ist auch noch Frequenzabhängig.

Die 150W sind die Leistungsaufnahme des Verstärkers, die Abgabe ist deutlich geringer, mehr als 2x30W Sinus werden da kaum rauskommen.
Um die neuen Lautsprecher auszunutzen reicht das natürlich nicht aus, um damit normal Musik zu hören reicht es aus.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 578143

Timma

Neu hier



Beiträge: 36

Hey Leute,

hab noch ne kleine Frage zur Dämmung. Die Dämmung die ich jetzt drin habe ist di OK und welches Material ist denn das eigentlich ???

Hoffentlich kein Asbest oder sowas.

Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - imageshack.us

Erklärung von Abkürzungen

BID = 578152

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29507
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Und nochmal die Bitte, die Bilder auf den Forenserver hochzuladen, nicht auf irgendeine lahme Werbeschleuder!
Wir haben keinen Nerv stundenlang auf das Bild zu warten und zig Popups wegzuklicken! Außerdem verschwinden die Bilder da oft auf nimmerwiedersehen und sind so für spätere Leser keine Hilfe!

Asbest wird das kaum sein, zum einen wußte man damals schon von der Gefährlichkeit, zum anderen soll es ja keine Wärme dämmen oder feuerfest sein. Asbest als Dämmaterial in LS-Boxen ist mir unbekannt. Es ist aber durchaus als Wärmeschutz in alten Geräten verwendet worden. Da läßt man es am besten in Ruhe, beim entfernen wird mehr freigesetzt als in Jahrzehnten Betrieb.

Je nach Hersteller und Baujahr wurde alles von Glas- oder Mineralwolle (gelblich, juckt und sticht wie verrückt, steht unter Verdacht Krebs auszulösen) über Matten aus Altkleidern (gräulich mit bunten Flecken), Polyesterwolle (meistens weiß oder schwarz gefärbt) bishin zu Schurwolle (weiß bis beige) verwendet.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  7 Jan 2009  0:11 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 578255

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Der Dämmstoff in Deinen Boxen ist eine Art Putzwolle (also aus Altkleidern). Keine Gefahr.

P.S.
Hast Du meine pm bekommen?
Wäre nett, wenn Du sie gelegentlich beantworten würdest. Danke!

Gruß,
sam2

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 77 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131027777   Heute : 12233    Gestern : 29019    Online : 448        26.2.2017    13:15
38 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.58 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.175866127014