Pioneer Kassettenrecorder Tonband Cassettendeck  CT-447

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Quietschen beim Abspielen

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


      


Autor
Kassettenrecorder Pioneer CT-447 --- Quietschen beim Abspielen
Suche nach Pioneer

    










BID = 808819

*techman*

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Linz
 

  


Geräteart : Cassettendeck
Defekt : Quietschen beim Abspielen
Hersteller : Pioneer
Gerätetyp : CT-447
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

Ich habe mir zum Digitalisieren von alten Kassetten vor einigen Wochen ein Pioneer CT-447 Kassettendeck gekauft. Laut dem Vorbesitzer hat der das Gerät im Jahre 1991 als Ausstellungsstück erworben und seit dem selten benutzt.
Gleich nach meinem Kauf habe ich eine Kaufkassette bis zum Ende durchgehört - alles funktionierte fehlerfrei. Ich habe vorher die Köpfe und die Bandführung vorsichtig mit einem Wattestäbchen und Isopropanol gereinigt.

Als ich einige Tage später meine erste Kassette in den Computer eingespielt hatte (waren aber nur ca. 15min) fing das Problem an:
Ich legte eine weitere Kassette ein und nach ca. 3-4 Minuten hörte man einen kreischend lauten, quietschenden Ton aus dem Bereich des Capstans. Da ich erschrak, stoppte ich das Abspielen gleich und sah mir alles an, konnte aber nichts erkennen.
Beim nächsten Versuch mit einem anderen Band war es wieder so, dass nach ca. 30-40 Sekunden das Geräusch auftrat.
Am nächsten Tag schien das Laufwerk zunächst wieder zu funktionieren, aber nach einigen Minuten kam das Geräusch wieder.

Jetzt habe ich das Sinterlager des Capstan mit Sinterlageröl (ein klitzekleiner Tropfen) geölt und den Riemen ausgetauscht.
Erst gings wieder für ca. 10min gut und jetzt pfeift es schon nach einigen Sekunden oder gleich von Beginn an.

Was könnte das sein? Vielleicht hat ja jemand Erfahrungswerte. Falls es was hilft könnte ich ein kurzes Video machen und es auf vimeo hochladen, vielleicht kann dann jemand den Fehler eher eingrenzen. Leider kann ich nicht genau hören ob das Geräusch vom Motor, der den Capstan antreibt, oder vom Lager des Capstan kommt. Der 2. Motor (Spulen) läuft lautlos und fehlerfrei.
Wäre schön wenn man das Deck wieder hinbekommen könnte, da es eigentlich in gutem Zustand ist und klanglich auch absolut zweckmäßig wäre.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 808835

stego

Schreibmaschine



Beiträge: 2070
Wohnort: Furth i. Wald/Bayern
Zur Homepage von stego

Vermutlich die Motorlager.
Ebenso einen winzigen Tropfen Öl, dann sollte Ruhe sein.

War bei mir bei einem ITT Schaub-Lorenz SL53 automatic Cassettenrecorder der Fall.
Das Ding läuft heute noch, Baujahr 1973 !

Gruß
stego

_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 808841

*techman*

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Linz

Ich habe versucht bis zum Motorlager zu kommen, allerdings liegt es so gemein, dass man wohl ohne größere Zerlegearbeiten nicht drankommt. Leider sind im Servicemanual nur Explosionszeichnungen, allerdings sind da weder Kabel noch gelötete Anschlüsse eingezeichnet - ohne die wärs ja leicht.

... aber sollte sich der Verdacht erhärten, bleibt mir eh nichts anderes übrig

Erklärung von Abkürzungen

BID = 809032

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8485
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Wenn das Achsenlager von der Gummi-Andruckrolle trocken ist, klingt das ganz genauso besch_eiden...!


Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 809140

*techman*

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Linz

Mh, also du meinst die Andruckrolle die das Band an den Capstan drückt? Die ist beim CT-447 auf einem Kunststoffkern (Nylon?) aus dem die „Achse“ raussteht und in den schwarzen Kunststoffhalter einrastet. Ich weiß nicht ob dort geschmiert werden muss – wenn ja, dann wohl nur mit dem weißen Spezialfett bzw. im Falle des Falles mit Vaseline.

Allerdings habe ich mich heute Nachmittag bemüht das Motorlager zu erreichen, ich habe schließlich einen Tropfen Öl platziert und ließ ihn einziehen. Nach einiger Zeit hab ich das Abspielen getestet und es trat keine Verbesserung auf. So hab ich das erst mal stehen lassen und jetzt wieder versucht: Siehe da, das Lauferwerk läuft wunderbar. Danke stego für den Tipp, ich würde (vorerst) sagen: Problem gelöst!

(bin aber für weitere Tipps für die sinnvolle Pflege des Decks immer offen)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 809153

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8485
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat : *techman* hat am  9 Jan 2012 22:58 geschrieben :
Mh, also du meinst die Andruckrolle die das Band an den Capstan drückt? Die ist beim CT-447 auf einem Kunststoffkern (Nylon?) aus dem die „Achse“ raussteht ...

Okay, ich kenne natürlich nicht sämtliche Fabrikate - viele mir bekannte haben dort auch Metall-Lager.
Ein feucht gelagertes Gerät hatte Rost im Lager und quietschte wie beschrieben, das war aber ein Akai.


Zitat : *techman* hat am  9 Jan 2012 22:58 geschrieben :
Siehe da, das Laufwerk läuft wunderbar.

Herzlichen Glückwunsch - Geduld und Fummeln haben sich wieder mal ausgezahlt...


Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 136999318   Heute : 1049    Gestern : 27049    Online : 78        22.10.2017    2:43
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.618722915649